Geschrieben von PREGAS Presseportal, Mittwoch, 31. Januar, 2018

Hotelfernschule Poppe & Neumann gewinnt den Fernstudiencheck-Award als beliebteste Fernschule 2018

Fernstudiencheck aus Köln verleiht Poppe & Neumann den diesjährigen Award als beliebteste Fernschule. Der Award ist eine direkte Auszeichnung der Kunden des Online-Weiterbildungsguides. Keine übergeordnete Jury, sondern die Studenten selbst trafen durch Erfahrungsbericht diese Auswahl und sprachen sich zu 100 Prozent für eine Weiterempfehlung aus.

(PREGAS) Arbeiten, wenn andere frei haben, das ist das Los des Hotel- und Gaststättengewerbes. Das ruft geradezu nach Fernstudium, sei es, damit an- und ungelernte Kräfte einen qualifizierten Berufsabschluss erlangen, weitere Ausbilder nachziehen können oder Aufstiegsfortbildungen zum Meister ohne Arbeitsausfallzeiten und Karriereknick möglich werden. Das Portal Fernstudiumcheck.de zählt dabei zu den wichtigsten Online- Informationsquellen, auch gastgewerblich, zumal hier Studierende in bis zu sechs Kategorien voten und ausführliche Erfahrungsberichte abgeben können. Zuletzt wurden 34.929 Erfahrungsberichte abgegeben.

Errechnete Platzierung und eine 100 prozentige Weiterempfehlungsrate

foto_cl_beliebteste_fernschuleDie Hotelfernschule Poppe & Neumann wurde dabei zur „Beliebtesten Fernschule 2018“ auf dem Bewertungsportal Fernstudiumcheck ausgelobt. In den fünf Kategorien Studien-Inhalte, Studien-Material, Betreuung, Seminare vor Ort und Preis-/Leistung schnitt der Spezialqualifizierer für das Hotel- und Gaststättengewerbe mit einem Durchschnittswert von 4,8 von 5,0 maximal erreichbaren Sternen ab. Die Studierenden gaben auf die Frage, ob sie Poppe & Neumann weiterempfehlen würden ein „100-%-Ja“.

Das bestätigt unsere Ausrichtung zwischen Tradition und Moderne“, freut sich Christoph Ladewig, Leiter der inhabergeführten Hotelfernschule mit dem Sitz im hessischen Taunus. „Wir fühlen uns dem Erfolg und der Empfehlung für den besten Lehrgang vor, während und nach dem Studium unserer Studenten verpflichtet. Darum verschreiben wir uns trotz aller Neuerungen durch Globalisierung und Digitalisierung dem Praxiserprobten.“ Wichtig seien hierbei das inhaltliche Niveau wie auch die tatsächliche Anerkennung der Abschlüsse. „Diese stellen wir zum einen durch die Prüfung und Zulassung der Lehrgänge durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht sicher. Zum anderen schließen unsere Studierenden mit IHK-Abschluss ab.

Zur Vorbereitung auf die IHK-Prüfung fände zusätzlich Anwesenheitsunterricht durch angesehene Fachlehrer und Führungskräfte aus der Branche statt. Die Abschlussquote der erfolgreichen Abschlüsse mit IHK-Zertifizierung sei daher überdurchschnittlich hoch. Jedes Jahr zählen Absolventen der Poppe & Neumann zu den Jahrgangsbesten bei IHK-Abschlussprüfungen, was die Bewertungen damit abermals bestätigt.

Über die Hotelfernschule Poppe & Neumann

Die auf das Hotel- und Gaststättengewerbe, die Gemeinschaftsverpfl egung und Systemgastronomie spezialisierte Fernschule gibt es bereits seit 1895. Mit über 120 Jahren Weiterbildungs-Erfahrung ist Poppe & Neumann die teilnehmerstärkste Bildungseinrichtung im Gastgewerbe. Mehr als 100.000 Teilnehmer haben hier ihren Berufsabschluss bzw. ihre Weiterbildung bereits erfolgreich absolviert.

Das Bildungsinstitut wird wegen der erwachsenengerechten und internationalen Ausrichtung besonders geschätzt. Es verbindet Traditionsbewusstsein durch die bewährte Lernmethode von Lehrbriefen mit aktuellen, branchenbezogenen Trends und Inhalten. Man ist darauf bedacht, dass Praxiserprobte zu erhalten und zugleich internationale Trends und Veränderungen im Rahmen des an sich schon mobilen Fernstudiums aufzugreifen und anzubieten.

Mit dem Angebot hochklassiger, durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) geprüfter und zugelassener Fernlehrgänge ermöglicht die Hotelfernschule Poppe & Neumann die berufsbegleitende Qualifizierung und Aufstiegsfortbildung, die Weiterbildung neben dem Beruf – ohne Arbeits-, Verdienstausfallzeiten und Karriereknick.

Das Angebot umfasst ebenso für an- und ungelernte Kräfte die Möglichkeit, den qualifizierten Berufsabschluss (IHK-Prüfung) nachzuholen als auch für Selbständige, Führungskräfte und Beschäftigte Aufstiegsfortbildungen und Zusatzqualifikationen. Beispielhaft seien hier die Ausbildereignungsprüfung, die Zusatzqualifikation Diätkoch IHK, Hotel-/Restaurant-/Küchenmeister IHK und Fachwirt im Gastgewerbe IHK genannt.

Über FernstudiumCheck, den Fernstudiumcheck-Report und den Award

Der Portalbetreiber FernstudiumCheck.de ist eine führende Fernunterrichtsdatenbank mit umfangreichen Informationen über Bildungsangebote und Bildungsanbieter und zugleich die meist besuchte Online-Bewertungsplattform.

Die Besucherzahlen lagen im Jahr 2016 bei über 890.000 Studieninteressierten und auf Facebook liken 24.000 Nutzer das Portal mit derzeit 4.754 Fernstudienganginformationen zu 395 Instituten und 34.929 Erfahrungsberichten.

In der Vergangenheit wurden jährlich der „Fernstudiumcheck-Report“ veröffentlicht und dabei die „Top-Institute“ benannt: Diese ergaben sich durch mindestens 50 Bewertungen mit der Mindestnote „Gut“ (3,75–4,44 Sterne) und einer Weiterempfehlung.

Das auf der Portalseite dargestellte Ranking ergibt sich durch alle Erfahrungsberichte, die nicht älter als drei Jahre alt sind. Ältere Bewertungen fließen nicht in das Ergebnis ein.

Im Jahr 2018 wurde der „Fernstudiumcheck-Award“ vergeben: Hier gelten allein die im vergangenen Jahr abgegebenen Bewertungen. Die Platzierung wird dabei auf Validität geprüft und errechnet. Nicht eine Jury, sondern allein die Studierenden bestimmen damit das Ergebnis.


Images (adapted) by Hotelfernschule Poppe & Neumann


Abstimmung

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:






Beiträge von Gastautoren


Unternehmenswert ist eng mit der Person des Inhabers verbunden

Artikel lesen

Nomen est omen – der richtige Name für den E-Commerce- Erfolg

Artikel lesen

Arbeitskleidung als Marketing: Den Charakter eines Hauses nach außen tragen

Artikel lesen