PREGAS Presseportal, Donnerstag, 4. Oktober, 2018

FlixBus startet in CETS

Fahrten ab sofort in Österreich und Deutschland buchbar – Erhöhte Grundprovision bis Ende Oktober auf alle verkauften Tickets

(PREGAS) Wien, 4. Oktober 2018: Ab sofort ist das umfassende Reiseangebot von FlixBus über CETS in Österreich und Deutschland verfügbar. Reisebüros können somit die Fahrten des größten Fernbusunternehmens in Europa für ihre Kunden buchen. Der Buchungsprozess ist denkbar einfach aufgebaut und lässt sich in weniger als zwei Minuten abschließen. Zum Auftakt gibt es bis Ende Oktober eine erhöhte Grundprovision von 10 Prozent netto auf jedes verkaufte FlixBus-Ticket. Zusätzlich können Reisebüros eine Servicegebühr erheben. FlixBus listet zudem die Agenturen auf der eigenen Website und stellt ihnen auf Wunsch kostenfreies Werbematerial zur Verfügung.

„Fernbusse haben sich innerhalb kurzer Zeit als attraktive Mobilitätsalternative zu anderen Beförderungsarten fest etabliert. Umso mehr freue ich mich, dass wir es unseren Reisebüropartnern in Österreich und Deutschland jetzt ermöglichen können, die Fahrten von FlixBus für ihre Kunden über CETS schnell und unkompliziert zu buchen“, sagte Dieter Rumpel, Managing Director Travelport Germany, Austria & Switzerland.



FlixBus bietet täglich mehr als 300.000 Verbindungen in 28 Ländern. Über 500 Ziele steuert das Unternehmen in den deutschsprachigen Ländern an. Reisebüros in der Schweiz werden in Kürze ebenfalls über CETS auf die Angebote von FlixBus zugreifen können. Die Freischaltung erfolgt noch in diesem Monat.

Über Travelport

Travelport (NYSE: TVPT) ist ein Technologieunternehmen, welches das Verkaufen, Buchen und Managen von Reiseleistungen kontinuierlich optimiert. Über die Travel Commerce Platform stellt Travelport der globalen Reise- und Tourismusindustrie Vertriebs-, Technik-, Zahlungs- und weitere Lösungen zur Verfügung. Dazu verbindet das Unternehmen über seine eigene B2B-Reiseplattform führende Leistungsträger weltweit mit den Online- und Offline-Vertriebspartnern.

Travelport nimmt in den Bereichen Airline-Merchandising, Angebot und Vertrieb von Hotelleistungen, Mietfahrzeugen, mobile Lösungen und B2B-Bezahlsystemen für die Reiseindustrie eine führende Position ein. Für Fluggesellschaften übernimmt das Unternehmen zudem wichtige IT-Dienstleistungen, zum Beispiel Shopping, Ticketing, Departure Control und weitere Lösungen. Travelport ist in 180 Ländern und Regionen präsent, beschäftigt rund 4.000 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Nettoumsatz von über 2,4 Milliarden US-Dollar. Sitz der Unternehmenszentrale ist Langley in Großbritannien.


Image (adapted) Travelport


Abstimmung

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:

FlixBus startet in CETS, 5 / 5 (2 bisherige Stimmen)





Beiträge von Gastautoren


Verkauf von Hotel- oder MICE-Unternehmen: Stiftungsregelung erhöht Effizienz

Artikel lesen

Auch Gesellschafter-Geschäftsführer sind Haftungsproblemen ausgesetzt

Artikel lesen

Lange Gesichter bei den Gästen vermeiden: Netzwerke im Hotel modernisieren

Artikel lesen