PREGAS Presseportal, Montag, 13. Januar, 2020

Facelift für die Mein Schiff 4

Umbau im Trockendock in Marseille

Hamburg, 13. Januar 2020. Die Gäste der Mein Schiff 4 können sich zukünftig über noch mehr Wohlfühl-Ambiente freuen: Am 3. Februar 2020 schickt TUI Cruises das Kreuzfahrtschiff für Umbaumaßnahmen ins Trockendock nach Marseille. Am 14. Februar kommen die ersten Gäste nach dem Umbau in Palma de Mallorca wiederan Bord.

Das Restaurant La Spezia, die Café Lounge und die Diamant Bar erhalten ein Facelift. Darüber hinaus werden der Rezeptions- und Landausflugsbereich sowie die TeensLounge neugestaltet. Für den erfrischenden Vitaminkick zwischendurch sorgt die Rauch Juice Bar, erfolgreich eingeführt auf der Mein Schiff 1 und Mein Schiff 2, auf Deck 3. Ein komplett neues Gesicht bekommt das exklusive Restaurant Hanami by Tim Raue auf Deck 5. In Zusammenarbeit mit dem deutschen Star-Architekten Werner Aisslinger und Sternekoch Tim Raue erhält die Sushi-Bar ein neues Design.



Die Gäste schätzen besonders die vielen Rückzugsorte und Ruheoasen auf der Mein Schiff Flotte, in denen sie ausspannen und den Blick aufs Meer genießen können.Daher wird es auf der Mein Schiff 4 in Zukunft noch mehr Plätze zum Relaxen geben: Zum Beispiel am neu gestalteten Indoor-Pool auf Deck 12 oder auf Deck 15 in denRelax-Inseln oder dem Suite Sonnendeck.

Bei der gesamten Umgestaltung setzen die Innenarchitekten auf warme Erdtöne und viel Holz und geben so der gewohnten Wohlfühlatmosphäre ein harmonisches Design-Upgrade für ein offenes und gemütliches Ambiente.


Über TUI Cruises

TUI Cruises ist ein Gemeinschaftsunternehmen der TUI AG, dem weltweit führenden Touristikkonzern, und des global tätigen Kreuzfahrtunternehmens Royal Caribbean Cruises Ltd. Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg bietet seit Mai 2009 Urlaub auf dem Meer für den deutschsprachigen Markt an. Mit seinem Konzept richtet sich TUI Cruises vor allem an Gäste, für die Freiraum, Großzügigkeit, Qualität und individueller Service im Mittelpunkt stehen. Im Rahmen des Premium Alles Inklusive-Angebots sind an Bord der Mein Schiff Flotte die meisten Speisen und Getränke, die Nutzung des SPA- & Sport-Bereichs aber auch das vielfältige Unterhaltungsprogramm bereits im Reisepreis enthalten. Die Flotte von TUI Cruises verfügt über eine Bettenkapazität von rund 17.800 (Mein Schiff 1/neue Mein Schiff 2: jeweils 2.894, Mein Schiff 3 & 4: jeweils 2.506, Mein Schiff 5 & 6: jeweils 2.534, Mein Schiff Herz: 1.912). Ein weiterer Schiffsneubau, die Mein Schiff 7, ist für 2023 geplant. Für 2024 und 2026 hat TUI Cruises zwei LNG-Neubauten bei der italienischen Werft Fincantieri in Auftrag gegeben. Das Flottenwachstum erfolgt nachhaltig, denn umweltbewusstes unternehmerisches Handeln ist fest in den Unternehmenswerten von TUI Cruises verankert. Die neuen Schiffe setzen in Sachen Umweltfreundlichkeit neue Standards.


Bildquelle: TUI Cruises


Abstimmung

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:

Facelift für die Mein Schiff 4, 4.29 / 5 (7 bisherige Stimmen)

Kommentare (1)

Der Artikel war sehr inspirierend und macht Lust auf die Kreuzfahrt im Allgemeinen. Ingrid Geith

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.





Beiträge von Gastautoren


Ruhestandsfinanzierung: Individuelle Möglichkeiten des Vermögensaufbaus aufzeigen

Artikel lesen

Sozialversicherungspflicht für Unternehmer: Damit ist nicht zu spaßen

Artikel lesen

Vermögensnachfolge und Co.: Passgenaue Strategie für alle Finanzfragen entwickeln

Artikel lesen