PREGAS Presseportal, Dienstag, 28. August, 2018

Ritter von Kempski Privathotels: 2. Stolberger Schloss-Lauf ein voller Erfolg

442 Laufbegeisterte aus ganz Deutschland beim 2. Stolberger Charity-Lauf

(PREGAS) Stolberg/Südharz, 27. August 2018 – Ende August stand der Südharz wieder ganz im Zeichen des . Zum zweiten Mal hieß es für 442 Erwachsene und Bambinis: Laufschuhe schnüren und raus auf die Piste. Läufer und Walker aus der Region und ganz Deutschland machten sich auf den Weg durch die unvergleichliche Natur des Südharzes. Es wartete eine ausgefallene Strecke quer durch die Europastadt Stolberg mit ihren malerischen Fachwerkhäusern, durch Buchenwälder und auf Anhöhen mit faszinierenden Ausblicken. Die perfekte Kulisse für Start und Zieleinlauf war das Schloss Stolberg, Wahrzeichen der Stadt und erneut Mittelpunkt der Sportveranstaltung.

Neben dem 10 km-Lauf und 5 km Laufen oder Walken gab es eine neue Herausforderung: Ein 21 km-Staffellauf für Mannschaften mit je vier Teilnehmern. Der jüngste Laufnachwuchs war beim 300 Meter Bambini-Lauf am Start. Krönender Abschluss des sportlichen Tages war die große Pasta Party im Schlosshof. Über 500 Gäste feierten fröhlich bis in die frühen Morgenstunden mit der bekannten Berliner Band „Lounge Society“.



Ideengeber und Veranstalter des hochkarätigen Laufevents ist das Hotelunternehmen , zu denen das Naturresort Schindelbruch und das Hotel und Waldlounge FreiWerk in Stolberg zählen. „Es ist für uns ein besonderes Anliegen, dem Südharz und der Stadt Stolberg durch diese besondere Veranstaltung neue Impulse zu geben und die Region touristisch zu stärken“, erläutert Dr. Clemens Ritter von Kempski, Eigentümer und Geschäftsführer der Ritter von Kempski Privathotels, die Idee hinter dem Benefiz-Lauf. Gelaufen wurde auch in diesem Jahr für einen guten Zweck: 5.000 Euro kamen dem Sportverein SV Schwarz-Gelb Stolberg für die Sanierung der Sportanlage zugute.

„Der Zuspruch aus Stolberg und der Region war auch in diesem Jahr beeindruckend. Wir freuen uns über die sehr gute Resonanz und sind stolz, ein lokales Projekt unterstützen zu können. Wir danken allen Sponsoren, die diese großartige Veranstaltung möglich machen und den Spendenbetrag darüber hinaus aufgerundet haben“, freut sich Susanne Kiefer, Direktorin der Ritter von Kempski Privathotels, über den gelungenen Charity-Lauf.

Mit auf der Laufstrecke war Prominenz wie der Landesinnenminister und Minister für Sport, Holger Stahlknecht, der wieder die Schirmherrschaft für den Stolberger Schloss-Lauf übernommen hatte. Am Ziel wurden die Hobbysportler von Landesfinanzminister André Schröder empfangen. Er überreichte jedem Zieleinläufer eine „Finisher-Medaille“.

Der Termin für den 3. Stolberger Schloss-Lauf steht bereits fest. Es ist der 24. August 2019. Dann ist erstmals auch ein Halbmarathon im Programm.


Über die Ritter von Kempski Privathotels

Das Naturresort Schindelbruch verfügt über 98 Zimmer, Suiten und Appartements, drei Restaurants und einen Tagungsbereich. Angesiedelt im Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz am Großen Auerberg liegt es in unmittelbarer Nähe der historischen Europastadt Stolberg. Es ist das erste klimaneutrale Hotel Mitteldeutschlands. Mit seinem 2.500 qm großen Wellnessbereich mit Schwimmbädern, Saunadorf und Fitnesscenter zählt es laut RELAX Guide, dem maßgeblichen Führer für Wellnesshotels in Deutschland und Österreich, zu den 20 Top-Wellnessresorts in Deutschland. Das Vier Sterne Superior Hotel beschäftigt derzeit 120 Mitarbeiter, darunter 15 Auszubildende. www.schindelbruch.de

Das Hotel und Waldlounge FreiWerk in Stolberg wurde 1894 als Sommerresidenz eines Bremer Schiffsmagnaten errichtet. Die repräsentative Fachwerkanlage ist nach umfangreicher historisch orientierter Renovierung 2014 als Hotel und Waldlounge eröffnet worden. Das Haus verfügt über 18 Zimmer, 12 Zimmer im Haupthaus und 6 im Kutscherhaus. Restaurant, Terrasse, Bar, Bibliothek, Grillplatz und eine Waldlounge runden das Angebot ab. www.hotel-freiwerk.de/


Image (adapted) Organisatoren und Schirmherr des Stolberger Schloss-Laufs: (v.l.) Christian Gräser, Ritter von Kempski Privathotels, Susanne Kiefer, Direktorin der Ritter von Kempski Privathotels, Schirmherr Holger Stahlknecht, Minister für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt, Heiko Leßmann, Ritter von Kempski Privathotels, Dr. Clemens Ritter von Kempski, Eigentümer und Geschäftsführer der Ritter von Kempski Privathotels.


Abstimmung

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen? Stimmen Sie jetzt ab:






Beiträge von Gastautoren


Nachhaltige Investments führen zu attraktiven Renditen

Artikel lesen

Brandschutz in Hotellerie und Gastronomie: Das nächste Feuer kommt bestimmt!

Artikel lesen

Vorsteuerabzug nicht gefährden – Rechnungsstellung beachten

Artikel lesen