Geschrieben von PREGAS Presseportal, Mittwoch, 26. Juli, 2017

Zuwachs durch Start-ups hält an: VIR begrüßt fünf weitere touristische Newcomer unter seinen Mitgliedern

(PREGAS) Noch mehr Zuwachs durch die Newcomer in der Touristik: Nachdem der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) erst kürzlich drei neue Start-ups als Mitglieder aufgenommen hatte, kommen nun fünf weitere Newcomer der Branche hinzu. Die neue Ausrichtung der digitalen Interessenvertretung mit der starken Förderung von Start-up-Unternehmen kommt im Markt sichtlich gut an. Neben DreamCheaper und meine-weltkarte.de sind auch die drei Bestplatzierten des VIR Innovationswettbewerb „Sprungbrett“2017 neu mit dabei.

DreamCheaper ist eine unabhängige Plattform, die Kunden bis zu 60 Prozent bei bestehenden Hotelbuchungen spart. Mit Hilfe eines automatisierten Preisvergleichs sucht das Unternehmen laufend auf über 100 Quellen nach besseren Angeboten und bucht nach Freigabe des Kunden um, sobald sich ein besserer Tarif findet. In eine völlig andere Richtung geht das Münchner Start-up meine-weltkarte.de. Das Unternehmen ermöglicht es Kunden, personalisierte Weltkarten zu gestalten und somit eine einzigartige Erinnerung für sämtliche Reisen zu erhalten.

Ebenfalls neu dabei sind die drei bestplatzierten Start-ups der entsprechenden Kategorie beim diesjährigen Innovationswettbewerb Sprungbrett des VIR. Sie hatten während der VIR Online Innovationstage 2017 in Berlin bei der Jury am meisten punkten können und sicherten sich jeweils eine kostenlose Einjahres-Mitgliedschaft im Start-up Cluster des Verbandes.

Der Gewinner Juvigo, spezialisiert auf die Vermittlung von betreuten Kinder- und Jugendreisen, ist ebenso neu im VIR wie Lithodomos. Das Unternehmen aus Australien bereichert den Besuch von archäologischen Stätten mit Virtual Reality-Aufnahmen des ursprünglichen Zustands. Nicht zuletzt stößt Reveox, eine Plattform zur Vermittlung von Pkw-Überführungen, die das Unternehmen als kostenlose One Way-Mietwagen anbietet, zum VIR dazu.

Erst kürzlich hatte der VIR seine Ausrichtung stark auf die gesamte digitale Tourismusindustrie erweitert. Den Start-ups kommt dabei eine wichtige Sonderrolle zu. Sie zahlen in den ersten drei Jahren nur 200 Euro pro Mitgliedsjahr. Der Verband möchte damit Innovationen in der Branche besonders fördern und den Markteintritt der jeweiligen Unternehmen erleichtern.

 

Über den VIR:

Der Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) repräsentiert die digitale Touristik, die laut FUR-Zahlen von 2016 rund 56 Prozent der Urlaubsreisen ab einer Übernachtung mit vorabgebuchten Leistungen ausmacht. Zu den VIR-Mitgliedern gehören mehr als 50 Unternehmen, die in der digitalen Touristik tätig sind. Sie unterteilen sich in die vier Cluster OTA, Supplier & Tour Operator, Service & Travel Technology sowie Start-up. Der VIR fungiert als Ansprechpartner für Verbraucher, Medien, Politik und die Branche selbst bei sämtlichen Themen rund um die digitale Touristik. Mitglieder des VIR sind: ACCON-RVS, Adara, Allianz Global Assistance, Amadeus Germany, amavido, Beach-Inspector, Bewotec, Berge & Meer, BillPay, BPCS Consulting Services, CEWE Stiftung & Co. KGaA, Datatrans, DB Vertrieb, DERTOUR, DreamCheaper, ebookers.de, Expedia.de, For You Travel, EC Travel, ERV (Europäische Reiseversicherung AG), Fabrik 19, FTI Touristik, Germania, GetYourGuide, GIATA, Groupon, H&H Touristik, Hamburg Tourismus GmbH, HanseMerkur, HolidayCheck, Holidu.de, HRS, Innovation Norway, Intent Media, JT Touristik, Juvigo, lastminute.de, LEGOLAND Holidays, Lithodomos, meine-weltkarte.de, MisterTrip, NellesVerlag,, PayPal, Pisano Holding, Reveox, ruf, Sabre Travel Network, Sunny Cars, taa travel agency accounting GmbH, Traffics, Travelport, Traveltainment, TrustYou, weg.de, Wirecard und Xamine.

 

Geschäftsstelle:
Verband Internet Reisevertrieb e.V., Leonhardsweg 2, 82008 Unterhaching, Telefon: 089-610667-29, E-Mail: presse@v-i-r.de, info@v-i-r.de, Internet: www.v-i-r.de

Pressekontakt:
w&p Wilde & Partner Public Relations GmbH Nymphenburger Straße 168 / 80634 München/Germany Tel. +49 (0)89 – 17 91 90 – 0 / Fax +49 (0)89 – 17 91 90 – 99 info@wilde.de / www.wilde.de





Beiträge von Gastautoren


Am Jahresende einen Überblick verschaffen

Artikel lesen

Vereinswesen – Sargnagel der Gastronomie ?

Artikel lesen

Der Unternehmensverkauf in der Nachfolgesituation ist kein Selbstläufer

Artikel lesen