Geschrieben von PREGAS Presseportal, Dienstag, 12. Januar, 2016

TKS: 1.211 Zimmer in 10 Monaten renoviert. Der Generalunternehmer TKS steht kurz vor Abschluss der Modernisierung von 1.211 Zimmern in acht deutschen Holiday Inn Express Hotels

Den Großauftrag der Lapithus Hotelmanagement GmbH realisierte TKS in der Rekordzeit von 10 Monaten.

(PREGAS) Im Februar 2016 wird der Refurbishment-Spezialist die Renovierung von acht Holiday Inn Express Hotels abschließen. Damit hat TKS in nur zehn Monaten Bauzeit insgesamt 1.211 Zimmer, Bäder und Flure bei laufendem Betrieb auf den Standard der Generation 4 gebracht. Hinter dem Großprojekt mit einer Investitionssumme von 7,5 Millionen Euro steht die Lapithus Hotelmanagement GmbH. Das LHM-Portfolio umfasst in Europa insgesamt 15 Hotels, die alle zur Markenfamilie der InterContinental Hotels Group (IHG) PLC gehören.

Lapithus beauftragte TKS als Generalunternehmer mit der Planungskoordination, Produktion und Beschaffung des gesamten Materials sowie Logistik und Montage für Innenausbau und Ausstattung. „Ausschlaggebend waren das sehr gute Preis-Leistungsverhältnis, ein hohes Maß an Flexibilität, Fairness und Transparenz bei der Ausführung der Arbeiten, und nicht zuletzt die verbindliche Zusage, das große Projekt Im vorgegebenen Zeitraum und bei laufenden Betrieb zu stemmen, was einwandfrei funktioniert hat“, begründet Willem van der Zee, Managing Director Lapithus Hotel Management, die Auftragsvergabe an TKS.

Basierend auf den Designvorgaben des Architekturbüros 4people sowie der IHG setzte TKS die Planung budgetkonform auf alle Zimmer und Grundrisse um. „Je kompetenter und komplexer ein Generalunternehmer die relevanten Themen einer Renovierung abdecken kann, desto besser. Als marktführender Generalunternehmer in der europäischen Markenhotellerie verfügen wir außerdem über die erforderlichen Ressourcen und Strukturen, um Projekte dieser Größe im vorgegebenen Zeitfenster erfolgreich durchzuführen“, so TKS-Geschäftsführer Manfred Terliesner. Das TKS-Team bewältigte Projektmanagement, Einkauf, Logistik und Montage von insgesamt 9.015 beweglichen Ausstattungselementen. Ferner wurden 88.345 Quadratmeter Tapete angebracht und 28.485 Quadratmeter Teppichboden verlegt, das entspricht der Fläche von 12 Fußballfeldern. Projekte dieser Größenordnung und Komplexität funktionieren nur in der Hand von Spezialisten, ist Manfred Terliesner überzeugt. „Speziell bei Großprojekten profitieren Investoren und Hotelbetreiber, wenn der Generalunternehmer alleiniger Ansprechpartner und Garant für den Erfolg ist“.

Kontakt:
articolare public relations
Lena Kraft
Postfach 11 36
63689 Ranstadt
Tel. 06035 917 469
Fax 06035 917 467
articolare@lena-kraft.de
www.articolare.de





Beiträge von Gastautoren


Steigt der Mindestlohn auf 8,80 Euro?

Artikel lesen

Die Bank als strategischen Partner sehen

Artikel lesen

Tourismuskonzepte: Erfolg ist Kommunikation x Konzept

Artikel lesen