Geschrieben von PREGAS Presseportal, Donnerstag, 10. August, 2017

PCMA Education Foundation unterstützt “Future Meeting Space” Projekt des German Convention Bureau

(PREGAS) Der Innovationsverbund “Future Meeting Space” geht mit der Education Foundation der Professional Convention Management Association (PCMA) als neuem Förderungspartner in die zweite Forschungsrunde. Das Forschungsprojekt wurde vom GCB German Convention Bureau gemeinsam mit dem EVVC Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren und dem Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO 2015 initiiert.

Die Forschungsergebnisse der ersten Phase des Projektes resultierten im Juni 2016 in einem Innovationskatalog und sechs Szenarien zukünftiger Veranstaltungsformate, die aktuelle Entwicklungen der Branche widerspiegeln. Auf Basis dieser Ergebnisse wurde darüber hinaus ein integriertes Gesamtszenario konzipiert – der „Future Meeting Room“ und in verschiedenen Kategorien (Beschreibung, Organisation, Format, Raum, Technik, Infrastruktur und Erlebnis) ausgearbeitet. Dies soll als Orientierungshilfe dienen, wie Veranstaltungsplaner und Branchendienstleister die Anforderungen von Teilnehmern in Zukunft erfüllen können. Die Ergebnisse dieser ersten Forschungsphase sind auf der Website www.future-meeting-space.de zusammengefasst.

Die zweite Forschungsphase startete im Frühjahr und baut auf den Ergebnissen von Phase I auf: Untersucht wird, wie die Nutzung unterschiedlicher methodischer und technologischer Elemente bei Veranstaltungen sich auf Erfolgsfaktoren wie Nutzerakzeptanz, Wissensver-

vermittlung, Lernfortschritt und Erlebniswert bei unterschiedlichen Teilnehmertypen auswirkt. Bis August 2018 wird das „Future Meeting Space“ Projekt konkrete und praktische Handlungsempfehlungen liefern, die Event-Profis bei der Organisation erfolgreicher Veranstaltungen in einer sich ständig ändernden Branche unterstützen.

„Das Future Meeting Space Projekt ist im derzeitigen Marktumfeld eine wichtige Initiative, um Organisationen dabei zu helfen, Teilnehmer aktiver an Veranstaltungen zu beteiligen und Interaktion zu fördern. Die PCMA Education Foundation ist für unseren Innovations-verbund der perfekte Partner, um auf den Ergebnissen unserer ersten Forschungsphase aufzubauen“, so GCB-Geschäftsführer Matthias Schultze.

Meredith Rollins, Executive Director der PCMA Education Foundation, betont: „Wir freuen uns sehr, mit dem Innovationsverbund des German Convention Bureau zusammenzu-arbeiten, um zu definieren, wie Teilnehmer sich mit zukünftigen Veranstaltungsformaten auseinandersetzen werden. Weiterbildung ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für unsere Industrie und dieses Forschungsprojekt nimmt sich eines Themas an, das unsere Industrie heute und in Zukunft prägen wird.“

 

Über das GCB German Convention Bureau

Das German Convention Bureau (GCB) repräsentiert Deutschland als eine weltweit führende und nachhaltige Kongress- und Tagungsdestination, unterstützt seine Mitglieder und Partner bei der internationalen und nationalen Vermarktung ihres Angebotes und fungiert als Impulsgeber der Branche. Das GCB steht nach außen Veranstaltungsplanern weltweit für Tagungen, Kongresse und Events zur Seite: Sie erhalten nicht nur wichtige allgemeine Informationen, sondern auch umfassende Details über Hotels, Veranstaltungs-orte, Unterkünfte oder Reiseinformationen. Darüber hinaus unterstützt das GCB seine Mitglieder und Partner aus der MICE-Branche mit einer Vermittlungsplattform, fundiertem Fachwissen über die Branche sowie einem breiten Netzwerk an Kontakten. Das GCB hat rund 200 Mitglieder und Partner und vertritt 450 führende Kongresszentren, Tagungsstätten, Veranstaltungsagenturen und städtische Marketingorganisationen.

Über die PCMA Education Foundation

Die Education Foundation der Professional Convention Management Association (PCMA) unterstützt die Arbeit der PCMA als Fundraiser und indem Fördermittel für Stipendien, Weiterbildung und Forschung zur Verfügung gestellt werden, um die Kongress- und Tagungsindustrie zu fördern und voranbringen.

Über EVVC – Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V.

Der EVVC repräsentiert rund 750 Veranstaltungszentren, Kongresshäuser, Arenen und Special Event Locations in Europa. 70 Veranstaltungsplaner und Zulieferbetriebe ergänzen das Spektrum und machen den EVVC zum vielseitigsten Netzwerk der Branche.

Über das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO unterstützt Unternehmen und Institutionen auf dem Weg zu neuen Geschäftsmodellen, effizienten Prozessen und wirtschaftlichem Erfolg. Mit einem tiefgreifenden Verständnis für Organisationsformen und Technologien wird der Transfer von angewandter Forschung in die Praxis ermöglicht. Eingebunden in internationale Netzwerke erforscht und gestaltet das Institut die relevanten Zukunftsthemen für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Ziel ist es, das Zusammenspiel von Mensch, Organisation und Technik systematisch zu optimieren.

 

Pressekontakt und weitere Informationen:
Birgit Pacher
Telefon: 069-242930-18
E-Mail: pacher@gcb.de

GCB German Convention Bureau e. V.
Kaiserstr. 53
60329 Frankfurt/Main
Tel: +49(0)69-2429300
Fax: +49(0)69-24293026
E-Mail: info@gcb.de
Internet: www.germany-meetings.com

 





Beiträge von Gastautoren


Drucksachen sollten den Geist des Hauses widerspiegeln

Artikel lesen

Herrliche Frauenzimmer

Artikel lesen

Gute Führung schafft ein Klima des Wohlfühlens

Artikel lesen