Geschrieben von Redaktion, Freitag, 27. März, 2015

Nürnberger Mercure-Barkeeper in Polen erfolgreich: 2. Platz für Angelo Baronetti

(PREGAS) Magie war nicht im Spiel, auch wenn Bar-Chef „Magic Fernando“ vom Wöhrdersee Hotel Mercure Nürnberg City (www.accor.com) seinem Schützling Angelo Baronetti noch etliche gute Tipps mit auf die Reise nach Krakau mit gab. Dort nämlich nahm der Azubi für die Berufsschule 3 Nürnberg am 16. Barwettbewerb der gastronomischen Schulen Kleinpolens teil – und belegte in einem ausgesprochen starken Teilnehmerfeld den zweiten Platz.

Traditionell legt das Wöhrdersee Hotel Mercure Nürnberg City besonderes Augenmerk auf die Ausbildung seines Nachwuchses. Das liegt vor allem an Hoteldirektor Günther Preissler, der mittlerweile auf eine stattliche Reihe sehr erfolgreicher Ex-Azubis blicken kann. Zusammen mit seinem Stellvertreter Andreas Müller und den Abteilungsleitern sorgt der Grand Seigneur der Nürnberger Hotelszene dafür, dass die angehenden Köche, Hotel- und Restaurantfachleute „in einem „ausgezeichnet funktionierenden Team vom ersten Tag an gefördert und gefordert werden“.

Bestens vorbereitet mit einer Ausbildung im Wöhrdersee Hotel Mercure Nürnberg City
Nicht von ungefähr gehören etliche Schützlinge Preisslers zu den Preisträgern u. a. des renommierten Accor Azubi Awards oder haben es mittlerweile selbst zum Hoteldirektor gebracht. Dass auch Angelo Baronetti das Zeug für eine Karriere im Hotel und an der Bar hat, steht für seine Vorgesetzten außer Frage. Der 29-jährige Nürnberger mit italienischem Vater weiß, was er will – und begann 2014 im Wöhrdersee Mercure Hotel nochmal eine Ausbildung, obwohl er bereits Barschule und diverse Jobs als Barmanager und sogar als Bar-Chef erfolgreich absolviert hatte.

Mit einem „Hazelnut Brazil“ auf das Siegertreppchen
„Angelo ist einer, der immer besser werden will und dabei auf eine fundierte Ausbildung bauen möchte“, freut sich Preissler über das Engagement und das Qualitätsbewusstsein seines Azubis. Entsprechend intensiv war auch die Vorbereitung auf den Barwettbewerb an der Zespol Szkol Nr. 1, der Partnerschule der Nürnberger Berufsschule 3. Hier trafen insgesamt 16 junge Barkeeper aufeinander – dabei wurde die hohe Qualität der Vorjahre nach einhelliger Meinung der anwesenden Experten und kritischen Beobachter nochmals deutlich gesteigert.

Viel Lob gab es auch für den Cocktail „Hazelnut Brazil“, den Angelo Baronetti im Wettbewerb mixte und präsentierte. Trotz Prüfungsatmosphäre blieb der Nürnberger Azubi ruhig und lieferte eine souveräne Performance ab, der verdiente Lohn: Der zweite Platz auf dem Siegertreppchen. Wieder daheim in seinem Nürnberger Hotel empfingen den jungen Barkeeper stolze Kollegen und Chefs – und das Versprechen Preisslers: „Mit solchen Ergebnissen darfst du auch wieder zu einem Wettbewerb.“

Foto: Angelo Baronetti.

Weitere Informationen über Mercure unter http://www.mercure.com

Über Mercure

Mercure ist die nicht standardisierte Mittelklassen-Marke von Accor. Durch ihre lokale Verankerung sind die Mercure Hotels jeweils sehr individuell geprägt. Bei der Qualität sind sie jedoch einheitlich den hohen Mercure Ansprüchen verpflichtet. Sie werden von passionierten Hotelfachleuten geführt. Jedes dieser Hotels, ob in Innenstadtlage, am Meer oder in den Bergen, vermittelt sowohl Geschäfts- als auch Freizeitreisenden immer ein ganz besonderes Erlebnis. Mit über 700 Hotels in 53 Ländern bietet Mercure eine echte Alternative zur standardisierten Hotellerie und zu den unabhängigen Hotels.

Accor, weltweit führender Hotelbetreiber mit 470.000 Zimmern in 3.700 Hotels, ist in 92 Ländern mit 14 international anerkannten Marken präsent. Der aus zwei Einheiten bestehende Konzern stellt seine doppelte Kompetenz als Hotelbetreiber und Franchisegeber (HotelServices) wie auch als Eigentümer und Investor (HotelInvest) in den Dienst seiner Kunden und Partner. Im Luxus/Upscale-Segment (Sofitel, Pullman, MGallery, Grand Mercure, The Sebel), im Midscale-Segment (Novotel, Suite Novotel, Mercure, Adagio) und im Economy-Segment (ibis, ibis Styles, ibis budget und HotelF1) entwickelt Accor seine Konzepte permanent weiter, um die Erwartungen von Geschäftsreisenden und Urlaubern überall auf der Welt optimal zu erfüllen. Die Gruppe verfügt über eine leistungsfähige digitale Umwelt, insbesondere das Buchungsportal accorhotels.com, die markenspezifischen Websites und das Kundenbindungsprogramm Le Club Accorhotels. In Deutschland ist Accor mit rund 340 Hotels der Marken Sofitel, Pullman, MGallery, Novotel, Suite Novotel, Mercure, Adagio, Adagio Access, ibis, ibis Styles und ibis budget vertreten.
Die 170.000 Mitarbeiter der Accor Hotels haben vielfältige Möglichkeiten zur Weiterentwicklung. Im Rahmen der Académie Accor engagiert sich der Konzern für die Weiterbildung und persönliche Entwicklung aller seiner Mitarbeiter. Seit der Gründung des Konzerns vor über 45 Jahren steht die Innovation im Zentrum seiner Strategie mit dem Ziel, die Kundenerwartungen zu erfüllen und eine nachhaltige und verantwortungsvolle Hotellerie aufzubauen.

Medienkontakt:   
Accor Central Europe
Corporate Communications, Public Relations & CSR
Eike Alexander Kraft – Vice President
Marie Schwab – Senior Manager
Tel.: +49 (0) 89/63002 111
E-Mail: presse.deutschland@accor.com

Accor Presse Service
Bernhard Krebs
Tel.: +49 (0) 160 / 94 74 13 65
E-Mail: accor-presseservice@redkrebs.de
           
Service für Journalisten
Die Accor PressCorner Deutschland www.accor.com/presse/deutschland





Beiträge von Gastautoren


Cava für alle!

Artikel lesen

Kfz-Versicherung: Unbedingt mit dem Berater sprechen

Artikel lesen

Vereinswesen – Sargnagel der Gastronomie ?

Artikel lesen