Geschrieben von PREGAS Presseportal, Mittwoch, 26. Juli, 2017

Lindner Hotels sagen Verschwendung von Lebensmitteln den Kampf an

Als Mitglied von United Against Waste e.V. setzt sich die Lindner Hotels AG aktiv für die Reduzierung von Lebensmittelverschwendung ein. Nach erfolgreicher Abfall-Analyse steht nun die Umsetzung der Einsparpotentiale bei einem internen Wettbewerb im Fokus.

(PREGAS) Ganze 30 Prozent pro Teller landen laut United Against Waste in der Außer-Haus-Gastronomie im Schnitt in der Tonne. Diese erschreckende Zahl war Grund genug für die Lindner Hotels & Resorts, sich der Initiative anzuschließen und die seit Jahren kontinuierlich umgesetzten Nachhaltigkeitsmaßnahmen so zu ergänzen. Dabei wurden die eigenen Restauraunts und Prozesse mit Unterstützung des professionellen Partners auf den Prüfstand gestellt. Mit dem Abfall-Analyse-Tool wurde exemplarisch in drei Lindner Hotels die Abfallmenge in den verschiedenen Bereichen erfasst, um basierend darauf die Einsparpotentiale aufzudecken. Torsten v. Borstel, Geschäftsführer United Against Waste e. V., freut sich über die Zusammenarbeit: „Unsere Mitglieder setzen ein Zeichen – gemeinsam entwickeln wir praxistaugliche Lösungen, die aufzeigen, dass eine noch größere Reduzierung von Lebensmittelabfall machbar ist.“

Gemeinsam gegen Verschwendung

Nach sechs Monaten aktiver Mitgliedschaft im Verein United Against Waste e.V. fällt das Zwischenfazit von Jürgen Kinner, Leiter Gastronomie und Einkauf der Lindner Hotels AG, ebenfalls positiv aus: „Nachdem wir die Erhebungsphase erfolgreich abgeschlossen und gemeinsam mit United Against Waste Maßnahmen zur weiteren Reduzierung der Lebensmittel-abfälle in den Hotels erarbeitet haben, sollen diese Erkenntnisse nun natürlich auch möglichst effektiv in allen Hotels eingesetzt werden.“ Daher ist als nächstes eine Roadshow durch die Lindner Hotels & Resorts geplant, bei der die Mitarbeiter der entsprechenden Abteilungen an Schulungen zum Thema teilnehmen können. Im Anschluss steht ein Wettbewerb innerhalb der Hotelgruppe an: Prämien warten dabei auf die Hotels, die im Vergleich zum Vorjahreszeitraum möglichst viel Abfall vermeiden können, und sollen so den Ehrgeiz der Mitarbeiter wecken, bei diesem wichtigen Thema besonders engagiert zu bleiben.

Reisen mit kleinem CO2-Fußabdruck

Die Zusammenarbeit mit United Against Waste ist für die Lindner Hotels AG eine weitere Möglichkeit, nachhaltiges und ressourcenschonendes Wirtschaften zu forcieren. Denn bei der familiengeführten Hotelgruppe gibt es schon seit vielen Jahren eine Reihe von Maßnahmen zugunsten intelligenter Klimatechnik, Energieeinsparung sowie des Umweltschutzes: von eigenen Blockheizkraftwerken und Photovoltaik-Anlagen über E-Tankstellen und E-Bikes bis hin zu Bienenstöcken und Insektenhotels. Die Zahlen belegen den Erfolg, so konnte der CO2-Verbrauch pro Zimmer seit 2006 um 73 Prozent reduziert und bei Strom, Wärme und Wasser jeweils eine Einsparung von einem Drittel erzielt werden. Durch die Planung der An- und Abreise auf www.lindner.de mit Qixxit haben auch die Gäste ihren ökologischen Fußabdruck im Blick. Hier können die Reisenden aus einer Kombination von 13 Verkehrsmitteln die verschiedenen Anreise-möglichkeiten inklusive CO2-Verbrauch einsehen und sich so ganz bequem die schnellste, günstigste aber eben auch die umweltfreundlichste Anreise zusammenstellen.

Lindner Hotels AG

Zum Portfolio der familiengeführten Hotel-Gruppe (1.980 Mitarbeiter; 190 Millionen Euro Umsatz in 2016) gehören insgesamt 37 Hotels in sieben europäischen Ländern. Sie zählt damit zu den führenden deutschen Hotelgesellschaften. Neben 19 Lindner Hotels in Großstädten, 11 hochwertigen Spa- und Sport-Resorts (eins davon in Planung) und einem Ferienpark zählen sechs Hotels der Marke me and all dazu (fünf davon im Bau). Einige Lindner Hotels & Resorts wurden aus schwierigen wirtschaftlichen Situationen übernommen und erfolgreich neu positioniert. Seit kurzem ergänzen Franchise-Betriebe das Angebot und bieten wie die bestehenden Häuser individuelle Urlaubskonzepte, hohe Qualitätsstandards und innovative Spa-Angebote. Die besonderen Hotelkonzepte von Otto Lindner, der das Unternehmen in zweiter Generation führt, erhielten zahlreiche Auszeichnungen: Das Lindner Park-Hotel Hagenbeck in Hamburg wurde zur „Hotelimmobilie des Jahres“ gekürt, Otto Lindner selbst wurde „Hotelier des Jahres“ und Geschäftsreisende wählten Lindner bei den Business Traveller Awards 2014 auf Platz zwei als „Beste Hotelgruppe für Geschäftsreisende in Deutschland“. Im Human-Resources-Bereich gewann Lindner schon zum dritten Mal den Hospitality HR Award sowie den zweiten Platz in der Studie „Die besten Arbeitgeber Deutschlands“ als mittelständisches Tourismus-Unternehmen.

 

 

Unternehmenskommunikation Lindner Hotels & Resorts:
Catherine Bouchon (Director Public Relations)
Fon: +49 211 5997 1133
Mail: catherine.bouchon@lindner.de

Linda Böke (Manager Public Relations)
Fon: +49 211 5997 1134
Mail: linda.boeke@lindner.de
Emanuel-Leutze-Str. 20
40547 Düsseldorf

 





Beiträge von Gastautoren


Smarte Marketing Mittel für 2015

Artikel lesen

Neue Richtlinie: Hotels haften plötzlich als Reiseveranstalter

Artikel lesen

Lebensversicherung nicht mehr der Weisheit letzter Schluss

Artikel lesen