Geschrieben von PREGAS Presseportal, Donnerstag, 25. Februar, 2016

Limitierte Highland Park Ice Edition: Der Eisriese unter den Whiskys

(PREGAS) Exklusiv und streng limitiert: Die Highland Park Ice Edition. Angelehnt an seine nordischen Wurzeln bringt Highland Park im März mit der Ice Edition eine neue Sonderabfüllung auf den Markt. Die blaue Flasche und die Holzfassung des 17 Jahre alten Single Malts sind inspiriert von den scheinbar unbesiegbaren Eisriesen aus der nordischen Mythologie. Geschmacklich besticht der Whisky durch sein würziges Aroma kombiniert mit einer feinen Vanillenote. Weltweit gibt es nur 30.000 Flaschen, in Deutschland kommen davon 3.000 auf den Markt.

highland park2Nordische Mythologie auf und in der Flasche
Eine Vielzahl nordischer Sagen erzählt von epischen Kämpfen zwischen Göttern und Eisriesen. Von diesen mystischen Eisgiganten aus dem Polarkreis ist die neue Ice Edition von Highland Park inspiriert. Sie ist die perfekte Ergänzung der vorjährigen Valhalla Kollektion (2015), die für die vier beliebtesten Götter der nordischen Mythologie (Freya, Loki, Odin und Thor) steht. Designtechnisch kann sich die Sonderedition sehen lassen: Die maßgeschneiderte, blaue Glasflasche, eingerahmt durch eine Holzfassung in Form eines Berges, erinnert an das nordische Eisreich.

Eisgigant im Whisky-Glas
Geschmacklich überzeugt die Sonderedition mit einer rauchigen Torfnote, gefolgt von Vanille und Veilchenwurzeln. „Die Highland Park Ice Edition zeichnet sich durch ihre feinen Nuancen aus. Das lebendige Aroma aus frischer Ananas und vollmundigem Mango-Sorbet in Kombination mit einer würzigen Ingwernote macht den Whisky zu einem Geschmackserlebnis”, sagt Martin Markvardsen, Brand Ambassador von Highland Park. Dabei ist die Ice Edition leichter als die bisherigen Valhalla-Whiskys. Der Single Malt ist 17 Jahre in Bourbon-Fässern gereift und hat 53,9 Vol. %. Er ist ab März im deutschen Getränkefachhandel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 265,00 Euro.

Über Beam Suntory Deutschland:

Die Beam Suntory Deutschland GmbH mit Sitz in Frankfurt ist eine der führenden Gesellschaften für Marketing und Vertrieb von Premiumspirituosen auf dem deutschen Markt. Zum Markenportfolio gehören neben Jim Beam Bourbon, in Deutschland der Nr. 1* Whisk(e)y und eine der Top-10-Spirituosenmarken, internationale Whisk(e)ymarken wie red STAG by Jim Beam, Jim Beam Honey, Jim Beam Devil’s Cut, Jim Beam Black, Jim Beam Signature Craft, Maker’s Mark, Jim Beam Rye, Knob Creek Rye, Laphroaig, The Ardmore, Bowmore, Auchentoshan, Glen Garioch, Highland Park, The Macallan, The Glenrothes, Teacher’s, The Famous Grouse, Kilbeggan, Connemara, The Yamazaki, The Hakushu und Hibiki. Desweiteren umfasst das Portfolio bekannte Marken wie Courvoisier Cognac, Sourz, Brugal Rum, Sauza Tequila, Midori Liqueur und Bols Liqueurs. Beam Suntory Deutschland ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Beam Suntory Inc.
Die Internetadresse lautet www.beamsuntory.de.

*Quelle: The Nielsen Company, Absatz LEH + DM, MAT Dezember 2015

Über Beam Suntory Inc.:

„Crafting the Spirits that Stir the World“ – Beam Suntory ist das weltweit drittgrößte Premiumspirituosen-Unternehmen mit weltweit bekannten Marken.

Beam Suntory entstand 2014 durch die Zusammenlegung des führenden Bourbon-Herstellers Beam und des japanischen Whisky-Pioniers Suntory. Das neue Unternehmen ist geprägt durch eine jahrhundertelange Tradition, Leidenschaft für Qualität, Innovationsgeist und eine Kultur des unternehmerischen Denkens. Mit Hauptsitz in Deerfield, Illinois/USA ist Beam Suntory Inc. eine Tochtergesellschaft der japanischen Suntory Holdings Limited. Weitere Informationen zu Beam Suntory, seinen Marken und seinem Bekenntnis zur sozialen Verantwortung finden Sie unter www.beamsuntory.com und www.drinksmart.com.

Pressekontakt:
fischerAppelt, relations GmbH
Anna-Lena Dürmeyer
Tel.: 040 899 699 789
E-Mail: aldu@fischerappelt.de





Beiträge von Gastautoren


Haftung nicht auf die leichte Schulter nehmen

Artikel lesen

Unfälle können schwerwiegende Konsequenzen haben

Artikel lesen

Jetzt die Weichen für die Zukunft stellen

Artikel lesen