Geschrieben von PREGAS Presseportal, Dienstag, 5. Januar, 2016

Kongressprogramm der INTERNORGA 2016: Digitalisierung, Wertewandel und Schulmensa 4.0

Internationales Foodservice-Forum: Frisch denken & sich neu erfinden - Deutscher Kongress für Gemeinschaftsgastronomie: What's hot in 2016? - Forum Schulcatering mit Sarah Wiener und Christian Schmidt

(PREGAS) Das hochkarätige Kongressprogramm der INTERNORGA 2016 präsentiert Top-Speaker und spannende Einblicke in die Zukunft der Branche. Brandaktuelle Topics wie das Konsum- und Essverhalten von morgen, Auswirkungen der fortschreitenden Digitalisierung und die zukunftsorientierte Positionierung von Top-Marken bestimmen das Programm des 35. Internationalen Foodservice-Forums. Der Deutsche Kongress für Gemeinschaftsgastronomie stellt den Verbraucher und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt, während TV-Köchin Sarah Wiener und Bundesernährungsminister Christian Schmidt beim INTERNORGA-Forum Schulcatering die Herausforderungen der Schulmensa 4.0. beleuchten.

35. Internationales Foodservice-Forum:
„Frisch denken & sich neu erfinden: Konsumtrends. Marktpotenziale. Erfolgsfaktoren.“
Gastgeberin Gretel Weiß eröffnet das 35. Internationale Foodservice-Forum mit den Top 100 der nationalen Gastro-Player und übergibt das Wort an das Who is Who der Branche. Gordon Faehnrich von Subway Deutschland, Holger Beeck von McDonald’s Deutschland und Multi-Channel-Unternehmer Michael Käfer nehmen Top-Marken unter die Lupe und zeigen, wie sie zukunfts- und wettbewerbsfähig bleiben. Einen Blick auf die Ernährung und das Konsumverhalten von morgen wirft Chris Sanderson von The Future Laboratory aus London, während sich Gastro-Unternehmerin Laura Koerver dem gegenwärtigen Megatrend Good Food Start-ups widmet. Beim Powerday gibt die Gründerin des innovativen Genuss-Hotspots Laura’s Deli einen Einblick in die urbane Lifestyle-Branche. Anitra Eggler ist Digital-Therapeutin, Bestseller-Autorin („E-Mail macht dumm, krank und arm: Digital Therapie für mehr Lebenszeit“) und Top-Speakerin: Am 10. März referiert sie über die fortschreitende Digitalisierung und die Auswirkungen auf den Menschen. Von modernster Technologie zur härtesten Währung im Miteinander: Vertrauen. Leo Martin, studierter Kriminalwissenschaftler, Ex-Geheimdienstagent und Bestseller-Autor, begibt sich auf Mission Menschenkenntnis und enthüllt die Geheimwaffen der Kommunikation.

42. Deutscher Kongress für Gemeinschaftsgastronomie:
„WERTEWANDEL – was (junge) Gäste heute bewegt. Strategisches Erfolgstrio: Gesundheit, Qualität & Nachhaltigkeit“
Beim Deutschen Kongress für Gemeinschaftsgastronomie am 14. März richten interdisziplinäre Spitzenredner den Fokus auf den Gast und seine veränderten Ansprüche. Die Werte- und Lebenswelt der Generation Y und ihre Wirkung auf die GV-Branche nimmt Ingo Barlovic vom Marktforschungsinstitut iconkids & youth international research ins Visier. Gesund, natürlich und nachhaltig: Jörg Reuter von der grüneköpfe Strategieberatung erläutert die Sehnsüchte des Verbrauchers nach „guten Lebensmitteln“ und den Handlungsbedarf der Gemeinschaftsgastronomie. Umdenken lohnt, weiß Jörg-Markus zur Oven. Als Referatsleiter für Hochschulgastronomie kennt er viele Best-Practice-Beispiele, in denen Mensabetreiber veränderte Verbraucherwünsche erfolgreich umgesetzt haben. Denkanstöße zur zielgerichteten Neuorientierung stellt auch die mehrfache Olympia- und Weltcupsiegerin Kati Wilhelm vor, indem sie die Strategien des Spitzensports auf die Geschäftswelt überträgt.

6. INTERNORGA-Forum Schulcatering:
„Schulmensa mit Biss! Was in der Praxis zählt: Konzepte für den Alltag“
Schulmensa 4.0. – ausgewogen, preiswert und hip? Das INTERNORGA-Forum Schulcatering widmet sich den aktuellen Herausforderungen der Schulverpflegung. Christian Schmidt, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, präsentiert am 15. März Maßnahmen der deutschlandweiten Qualitätsoffensive Schulverpflegung. Verpflegungsanbieter müssen heute den Spagat zwischen hartem Preiskampf und attraktivem „Schulmampf“ meistern – wie er gelingt, darüber spricht Angela Koch von Apetito. Mit neuem Konzept zum Klassenbesten: Schulleiterin Ulrike Waterkamp hat die Verpflegung in der Gesamtschule Waltrop auf den Kopf gestellt und verrät, wie der erfolgreiche Neustart gelingt. Doch was schmeckt Kindern wirklich? Welche Faktoren bestimmen ihr Ernährungsverhalten? Prof. Dr. Britta Renner von der Universität Konstanz liefert überraschende Erkenntnisse und zeigt, welchen Einfluss etwa Nudging – die Methode der kleinen Schubser –, Gamifizierung oder Ernährungsbildung auf die Essenswahl haben. Kinder an die Töpfe: Für einen selbstbestimmten Zugang zu Lebensmitteln und deren Zubereitung macht sich TV-Köchin, Buchautorin und Stiftungsgründerin Sarah Wiener stark. Sie vermittelt Eindrücke aus ihrem Praxisalltag und erläutert, wie die Umsetzung im Schulalltag gelingt.

Über die INTERNORGA
2016 ist ein ganz besonderes Jahr – die INTERNORGA feiert ihren 90. Geburtstag. Die INTERNORGA ist die europäische Leitmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien und findet seit 1921 statt. Sie ist vom Verband der Deutschen Messewirtschaft (AUMA) als einzige internationale Fachmesse für Gastronomie und Hotellerie in Deutschland klassifiziert. Jedes Jahr im März präsentieren rund 1.300 Aussteller aus dem In- und Ausland Neuheiten, Trends und Komplettlösungen für den gesamten Außer-Haus-Markt. Die Ausstellerpräsentationen werden durch ein großes Rahmenprogramm, international besetzte Kongresse, Award-Verleihungen und innovative Sideevent-Konzepte ergänzt. Die INTERNORGA findet traditionell auf dem Hamburger Messegelände im Herzen der Hansestadt statt. Der Einlass erfolgt ausschließlich nach Legitimation als Fachbesucher. Eintritt: 31,00 Euro (Zweitageskarte 39,50 Euro), Fachschüler: 16 Euro. Weitere Informationen zur INTERNORGA 2016 unter: www.internorga.com.

Pressekontakt:
Bianca Gellert, Tel.: 040/3569 2093, Fax: 040/3569 2449, E-Mail: bianca.gellert@hamburg-messe.de





Beiträge von Gastautoren


Die Gier der Systemgastronomie – Gefahr für den Foodtruckmarkt

Artikel lesen

Der Mindestlohn: vernünftiges System etablieren

Artikel lesen

Ein MICE-Camp ist kein Campingurlaub im Maisfeld

Artikel lesen