Geschrieben von PREGAS Presseportal, Freitag, 5. Februar, 2016

Ein Plädoyer für die Romantik

OpenTable-Studie: Deutsche entpuppen sich als Ausgeh-Muffel am Valentinstag

(PREGAS) In einer Sache ist sich die überwiegende Mehrheit der Deutschen (91%) einig: Zu einem besonderen Anlass gehört gutes Essen. So feiern etwa 65% der Befragten ihren Hochzeitstag und sogar 85% ihren Geburtstag in der Regel in einem Restaurant. Am Tag der Liebe zeigen sich die Deutschen allerdings weniger unternehmungslustig: Nur etwa ein Viertel der Deutschen (25%) geht regelmäßig am Valentinstag ins Restaurant essen. Das hat OpenTable, der weltweit führende Anbieter von Online-Restaurant-Reservierungen, in einer Umfrage mit 1.800 Befragten herausgefunden. Dieses Ergebnis ist erstaunlich, gilt es am Valentinstag doch allerorts, die Liebe und die Romantik zu feiern. Und was ist schon romantischer als ein Dinner bei Kerzenschein? Doch es gibt noch Hoffnung – denn immerhin halten in 2016 24% der Befragten die Fahne der Romantik hoch und planen am Valentinstag in ein Restaurant zu gehen. Diese Valentinstags-Profis machen allen Romantik-Muffeln vor, wie ein perfekter Tag der Liebe aussehen könnte.

Romantische Stimmung am Abend
Am wichtigsten ist den Valentinstags-Profis natürlich, dass im Restaurant eine romantische Atmosphäre vorherrscht (72%) – aber auch die Küchenrichtung ist entscheidend. Ganz so, wie es bei Liebenden sein sollte, ist es ihnen bei der Wahl des Restaurants wichtiger, dass es dem Partner bzw. der Partnerin schmeckt (13%), als dass das Essen ihren eigenen Vorlieben entspricht (12%). Daher wird von den Valentinstags-Profis bevorzugter Weise (28%) der Italiener ausgewählt. (Den meisten befragten Männern ist es mit 41% übrigens relativ egal, welche Küche das Restaurant am Valentinstag vorweist.) Über die Hälfte (87%) der Valentinstags-Profis ist sich zudem einig, dass man den 14. Februar mit einem gemeinsamen Dinner – und nicht etwa einem Frühstück oder Mittagessen – ausklingen lassen sollte.

Bei der Auswahl des Restaurants vertraut mehr als die Hälfte (56%) der Deutschen auf das Internet: Beim Surfen durch die kulinarischen Angebote des World Wide Web, ist für die meisten schnell klar, welches Restaurant den eigenen Vorstellungen entsprechen könnte. Außerdem lassen sich die Befragten das Dinner zum Valentinstag so einiges kosten: So geben 18% aller Deutschen zwischen 21 und 30 Euro pro Person für das Essen am Valentinstag aus und immerhin 12% zwischen 31 und 40 Euro. Weitere 12% lassen sich das romantische Valentinstags-Dinner sogar mehr als 60 Euro pro Person kosten.

Heiratsantrag im Restaurant: Es gibt sie noch – die große Geste
In Anbetracht der vielen Romantik-Muffel verwundert es kaum, dass sich nur 19% der Befragten vorstellten könnten, ihrem Partner/ihrer Partnerin einen Heiratsantrag im Restaurant zu machen. Das sehen die Geschlechter übrigens relativ ähnlich. Dennoch wissen einige die große romantische Geste nach wie vor zu schätzen: Von den Befragten, die sich vorstellen können, einen Heiratsantrag im Restaurant zu machen, planen immerhin 36% auch dieses Jahr am Valentinstag ins Restaurant zu gehen – und so wird es auch in 2016 sicherlich das ein oder andere romantische Dinner mit Happy End geben.

Viele gute Gründe, warum es sich lohnt, auch am Valentinstag ins Restaurant zu gehen, finden Sie auf www.opentable.de.

Weitere Informationen über OpenTable erhalten Sie hier:
Grayling Deutschland GmbH / OpenTable Pressestelle
Anna Härle
Tel.: 069-96221994
E-Mail: opentable.presse@grayling.com
Web: www.opentable.de





Beiträge von Gastautoren


Strategische Optionen für die Nachfolge

Artikel lesen

Der Kuhhimmel auf Erden

Artikel lesen

Fehlende soziale Kompetenz in der Küche

Artikel lesen