Geschrieben von Redaktion, Freitag, 15. Mai, 2015

Ein Jahr Ayurvedische Medizin in Bad Bocklet

(PREGAS) Ein Jahr nach der Eröffnung des Ayurveda-Zentrums im Kunzmann´s Hotel | Spa, Bad Bocklet, kamen Anfang Mai fächerübergreifend Chefärzte und deutsche, niedergelassene Ärzte zu einem Forum zusammen. Ziel war es, gemeinsame Zugänge verschiedener Krankheitsbilder sowohl aus westlich-medizinischer Sicht als auch aus der Perspektive des Ayurveda zu erschließen. „Ayurveda meets western medicine… oder was wir von einander lernen können“ war der Titel und prägte auch inhaltlich das Programm.

„Wir möchten die Plattform für eine echte Begegnung stellen, indem wir die teils unterschiedlichen, teils ähnlichen Konzepte unserer Medizinsysteme vergleichen und uns auch als Menschen begegnen. Es ist mein persönliches Anliegen, Ayurveda als ernst zu nehmendes Medizinsystem in Deutschland zu etablieren“ so die Organisatorin Ebba-Karina Sander –MBA-, die das Ayurveda-Zentrum betreibt.

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere namhafte Kliniken, die mit Ayurveda arbeiten oder an Modellversuchen mit den Kassen in Studien vergleichen, wie Ayurveda wirkt. z.B. das Immanuel Krankenhaus in Berlin, ein akademisches Lehrkrankenhaus der Charite, das Klinikum Essen-Mitte oder das Evangelische KH Hattingen unter Leitung von Prof. Horst Przuntek. Auch im Rottal Stift in Bad Griesbach, einer Reha-Klinik für Geriatrie und neurologische Krankheiten arbeitet Chefarzt Dr. Garner seit sieben Jahren mit Ayurvedischer Medizin im Bereich von Multipler Sklerose und Parkinson; er erläuterte seine langjährigen Erfahrungen und erstaunliche Ergebnisse bei seinen Patienten, z.B. im Bereich der Makula-Degeneration, bei der unsere westliche Medizin keinerlei Angebot vorhält.

Ärztlicher Direktor des Ayurveda-Zentrums im Kunzmann´s Hotel ist Dr. Jobin Joy Madukkakuzhy aus Kerala in Südwest-Indien. Er stellte das Konzept der Marma-Punkte – ähnlich den Akupressur-Punkten der TCM und ihrer Interventionsmöglichkeiten im Bereich von Schmerzmanagement vor und demonstrierte diese quoram publico.

Einen weiteren Schwerpunkt bildete das Thema „Shirodhara“ – dem bekannten Stirnguss und seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeiten bei allen stressrelevanten Erkrankungen des vegetativen Nervensystems wie auch in der Trauma-Therapie, bei Burn-out und sogar im Bereich von Sucht. Dr. Thomas Heinz, FA für Psychiatrie und Psychotherapie, Geschäftsführer und Ärztlicher Direktor der CARITAS-Kliniken St. Vitus und Marienstift in Niedersachsen führte dazu die schulmedizinische Sicht und die Schnittstellen zu „TIM“ aus.

In einem brillanten Beitrag von Dr. Holger H. Bringmann aus Leipzig, tätig in der Klinik für Psychiatrie der Uniklinik Halle an der Saale, beschrieb er die Entstehung und Definition von Bewusstsein, die Suche nach Rückverbindung (religio) und Sinn, die vielen nicht nur psychischen Erkrankungen zugrunde liegt. In dem holistischen Ansatz von Ayurveda werden alle diese Bereiche des Menschseins angesprochen und respektvoll in die Behandlung einbezogen.

Dr. Sajan Joseph Vadakkan Simon beschrieb ayurvedische ganzheitliche Behandlungssettings für Hauterkrankungen, die ebenfalls sehr erfolgreich therapiert werden können.

Dr. Annette Müller-Leisgang, Vorstandsmitglied der DÄGAM, Deutsche Ärztegesellschaft für Ayurvedische Medizin, die auch Hauptsponsor des Kongresses war – schöpfte aus ihrem reichen praktischen Erfahrungsschatz als Ayurveda-Ärztin in der Hausärztlichen Versorgung und Arbeitsmedizinerin und schlug den Bogen von Asthma und Atemwegserkrankungen allgemein bis zur sehr effizienten Behandlung des Metabolischen Syndroms und Diabetes-Management mit starkem Fokus auf Yoga und Ernährung.

Gesundheit erflehen die Menschen von den Göttern. Dass es aber in ihrer Hand liegt, diese zu bewahren, daran denken sie nicht. (Demokrit)

Das Kunzmann´s Hotel | Spa stellte den Rahmen für das Ärzteforum:   
Idyllisch liegt das in vierter Generation familiengeführte 4 Sterne Hotel direkt an den romantischen Parkanlagen von Bad Bocklet im Bäderland Bayerische Rhön.

Die Begehung des im Mai 2014 eröffneten Ayurveda-Bereichs war ein wichtiger Programmpunkt. Bereits Anfang 2015 wurde das Zentrum aufgrund der hohen Nachfrage wieder erweitert und umgebaut. Die Überzeugung, den Gast dabei auch weiterhin als einzigartiges Individuum, mit all seinen körperlichen und seelischen Charakteristika zu sehen, liegen in allen Veränderungen sowohl der Betreiberin Ebba-Karina Sander als auch der Hotelierfamilie Kunzmann am Herzen.

Spürbar wird dieser Ansatz auch in der Arbeit der beiden indischen Ärzten Dr. Jobin Joy Madukkakuzhy und Dr. Sajan Joseph, die auf die persönlichen Gästebedürfnisse gezielt eingehen und gemäß des ganzheitlichen Ansatzes der ayurvedischen Lehre behandeln: Unter Anderem werden Massagen, Dampfbäder oder Kräutergüsse mit täglichen Yoga-Übungen unter Anleitung kombiniert.

Der Spirit des individuellen Behandlungskonzepts des Ayurveda-Zentrums wird auch in der für jeden einzeln typgerecht und täglich frisch zubereiteten Speisenauswahl zu einem Erlebnis. Den großen Stellenwert individuell sinnvoller Ernährung unterstreicht der seit Anfang 2015 im Haus tätige Spitzenkoch Manfred Wirth. Mit ihm kommen traumhaft indisch-ayurvedische Spezialitäten erster Klasse auf den Teller.

V.i.S.d.P.:

Ebba-Karina Sander, MBA
Bauerngasse 35
97616 Bad Neustadt /S.
E-Mail: info@sander-success.de
Website: www.ayurveda4u.de

Kontakt Hotel:            
Gregor Kunzmann
An der Promenade 6
97708 Bad Bocklet
Telefon: +49 (0)9708 78-0
E-Mail: direktion@kunzmanns.de
Website: www.kunzmanns.de

Presse- & Marketingagentur:            
ICC Marketing & Service GmbH
Andreas Dittlmann
E-Mail: dittlmann@icc-partner.de
Website: www.tourismusinnovation.de 





Beiträge von Gastautoren


Dauerhaft tragfähiges Vermögenskonzept: Der Mensch im Mittelpunkt

Artikel lesen

Dividenden – die Zinsen der Börse

Artikel lesen

Ab 2018: Neue Anforderungen bei der betrieblichen Altersvorsorge

Artikel lesen