Geschrieben von Redaktion, Freitag, 8. Mai, 2015

The Ritz-Carlton Hotel Company plant erstes Hotel in Ugarn – 2016 öffnet neues 5-Sterne-Haus in Budapest

(PREGAS) The Ritz-Carlton Hotel Company L.L.C. und die Al Habtoor Group, ein in den Vereinigten Arabischen Emiraten ansässiges Konglomerat, haben eine Vereinbarung für die Planung des ersten Hotels der Luxushotelkette in der ungarischen Hauptstadt unterzeichnet.

Mit insgesamt 192 Zimmern wird das neue 5-Sterne-Haus im Herzen von Budapest direkt am Erzsébet tér (Elisabeth Platz) liegen und seinen Gästen eindrucksvolle Ausblicke auf die Sankt Stephans Basilika bieten. Anfang 2016 wird das Hotelgebäude einer umfassenden Renovierung unterzogen und soll im zweiten Quartal des gleichen Jahres fertiggestellt werden. Es wird zu einem beeindruckenden Mitglied des Ritz-Carlton Portfolios, dessen Hotels für ihren anspruchsvollen Service und die außergewöhnliche Liebe zum Detail bekannt sind.

Herve Humler, President and Chief Operations Officer von Ritz-Carlton: „Ungarn stellt für uns den nächsten großen Schritt in Richtung internationaler Expansion dar. Wir freuen uns sehr darüber, dass unser erstes Hotel in Budapest sein wird – das politische, kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des Landes.“

Budapest ist Heimat eindrucksvoller europäischer Architektur wie beispielsweise des Burgpalasts, der Kettenbrücke, des Heldenplatzes, des Parlaments oder der Sankt Stephans Basilika. Die ungarische Hauptstadt ist ein beliebtes Touristenziel in Mitteleuropa und bekannt für eine Vielzahl an Welterbestätten, darunter das Donauufer, das Burgviertel, die Andrassy Strasse, der Heldenplatz und die Millennium Untergrundbahn (zweit älteste weltweit).

„Wir sind glücklich über die Partnerschaft mit Ritz-Carlton und darauf, unser Portfolio um eine derart außergewöhnliche Immobilie zu erweitern. Mit dieser Zusammenarbeit bringen wir zwei der bekanntesten Marken in dieser Branche zusammen und bieten zukünftig Weltklasse-Luxus und Gastfreundschaft. Wir freuen uns, bereits in 2016 die ersten Gäste in dem neueröffneten Hotel begrüßen zu dürfen“, sagte Mohammed Al Habtoor, Vice-Chairman und CEO der Al Habtoor Group.

The Ritz-Carlton Hotel Company fügt mit dem neuen Hotel in Budapest eine weitere europäische Hauptstadt zu dem wachsenden Portfolio an Destinationen hinzu, das bis Ende 2016 auf insgesamt 100 Häuser anwachsen soll. Internationale Reisende werden in allen Hotels den preisgekrönten Service der Luxushotelkette vorfinden.

Weitere Informationen unter www.ritzcarlton.com.
 
Über The Ritz-Carlton Hotel Company, L.L.C.

The Ritz-Carlton Hotel Company, L.L.C. mit Sitz in Chevy Chase, Maryland (USA) betreibt 88 Hotels und Resorts in Nord- und Südamerika, Europa, Asien, Afrika, der Karibik und im Nahen Osten. Über 30 weitere Hotels und Eigentumsanlagen sind in Voreröffnung oder Planung. The Ritz-Carlton ist das einzige Dienstleistungsunternehmen, das zweimal in Folge den renommierten Qualitätspreis „Malcolm Baldrige National Quality Award“ des amerikanischen Wirtschaftsministeriums für außergewöhnlichen Kundenservice gewonnen hat. Informationen und gebührenfreie Reservierungen unter Telefon 0800-1812334 (in Deutschland), Telefon 0800-201127 (in Österreich) und Telefon 0800-553986 (in der Schweiz) sowie unter www.ritzcarlton.com. The Ritz-Carlton Hotel Company, L.L.C. ist hundertprozentiges Tochterunternehmen von Marriott International, Inc. (NASDAQ:MAR).

The Ritz-Carlton Hotel Company hat keine Häuser in Großbritannien und ist unabhängig vom The Ritz London.

Pressekontakt:
Global Communication Experts GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit The Ritz-Carlton Hotel Company
i.A. Gabriele Kuminek & Stefanie Mehlhorn
Senior PR Consultant / Sales, Marketing & PR Consultant
Hanauer Landstr. 184
60314 Frankfurt
Tel.: +49 69 17 53 71-028/-026
Fax: +49 69 17 53 71-029/-027
E-Mail: presse.ritzcarlton@gce-agency.com
www.gce-agency.com





Beiträge von Gastautoren


Employer Branding durch Zusatzleistungen stärken

Artikel lesen

Auch kleine Drucksachen sind wichtig für den Geschäftserfolg

Artikel lesen

Veredelung: Drucksachen das gewisse Etwas geben

Artikel lesen