Geschrieben von PREGAS Presseportal, Dienstag, 5. Dezember, 2017

Mallorca auf schmalen Reifen

Grupotel Hotels & Resorts: Touren-Tipps vom Rennradprofi

(PREGAS) Mallorca lässt sich gerade zu Jahresbeginn auf vielfältige Weise per Bike entdecken. Während Hobbyfahrer entlang abgelegener Landstraßen die ursprüngliche Landschaft der Baleareninsel erkunden, bereiten sich Profis bei steilen Anstiegen auf die kommende Saison vor. In Zusammenarbeit mit Fred Rompelberg Bicycle Holidays bieten die 4-Sterne- Häuser Grupotel Taurus Park und Grupotel Orient an der Playa de Palma Radsportpakete mit geführten Ausfahrten (ab 2. Februar 2018). Damit stehen Bike-Urlaubern auch Serviceleistungen wie Reparaturen oder modernes Equipment zur Verfügung. Mallorca-Experte Fred Rompelberg, international bekannter Radrennfahrer und Geschwindigkeits-Weltrekordhalter, verrät drei Touren für Genießer und Könner.

Für Hobbyfahrer: „Cappuccino-Tour“

Auf wenig genutzten Straßen fahren Genuss-Radler von der Playa de Palma zunächst nach Sant Jordi und Puntiró. Eine kleine Steigung, die auch für weniger Geübte gut machbar ist, garantiert weitreichende Blicke auf die Balearenmetropole sowie Felder und Windmühlen. Weiter geht es nach Santa Maria del Camí, wo eine Kaffeepause im Traditionslokal und Kuchenparadies „Celler Sa Sini“ lockt. Über die Dörfer Santa Eugènia und Algaida führt der Weg zurück zum Ausgangsort. Länge: rund 80 Kilometer.

Für Sportliche: Dörfer-Tour

Strecken, die selbst Einheimische kaum kennen, folgen Biker mit etwas mehr Kondition bei der Route quer durchs Inselinnere. Von Palma radeln sie über Llucmajor, Biniali und Biniamar bis in den entlegenen Ort Mancor de la Vall am Fuße des Tramuntana-Gebirges im Nordwesten Mallorcas und dann bis zur Iglesia de Santa Lucía. Um zur Kapelle zu gelangen, ist ein leichter Anstieg über 2,5 Kilometer zu bewältigen. Von dort strampeln Aktive via Selva, Llubí, Sineu und Algaida wieder zur Playa de Palma, die sie nach insgesamt etwa 115 Kilometern erreichen.

Für Profis: Drei-Klöster- Tour

Drei historische Klöster erklimmen Rennradler bei der Rundtour von der Playa de Palma durch Mallorcas Zentrum über die Orte Llucmajor, Porreres, Petra, Sant Joan sowie Montuïri. Welliges Terrain und anspruchsvolle Auffahrten verlangen dabei viel Kraft und Ausdauer. So treten Profis drei Kilometer lang stramm in die Pedale, ehe sie die Aussicht vom Santuari Monti-Sion genießen. Gleich vier Kilometer bergauf verläuft die Etappe zur Ermita de Bonany auf 317 Metern. Und zum Kloster Cura auf dem Tafelberg Randa sind es weitere fünf steile Kilometer. Oben angekommen, erwartet Athleten ein 360-Grad- Blick auf die Insellandschaft und das Meer. Länge: etwa 140 Kilometer.

Rundum-Radservice

Als Ausgangspunkte eignen sich das Grupotel Taurus Park und Grupotel Orient an der Playa de Palma. Die 4-Sterne- Häuser verfügen jeweils über ein angeschlossenes Radsportzentrum und arbeiten mit dem Spezialisten Fred Rompelberg Bicycle Holidays zusammen. Urlauber erhalten detailliertes Informations- und Kartenmaterial, können hochwertige Räder vom E-Bike bis zum Rennrad ausleihen und an geführten Ausfahrten (max. 16 Personen) teilnehmen. Wer die eigene Ausrüstung mitbringt, kann sie sicher in den Hotels unterbringen und die Reparaturwerkstätten nutzen. Zudem stehen Sportler-Menüs mit reichlich Pasta und Obst auf der Speisekarte. Darüber hinaus gibt es isotonische Getränke kostenlos zum Selbstabfüllen.



Image (adapted) by Willem de Flart






Beiträge von Gastautoren


Nett zu Mitarbeitern sein? Auf jeden Fall!

Artikel lesen

Mobilfunkverträge nicht einfach laufen lassen

Artikel lesen

Unfälle können schwerwiegende Konsequenzen haben

Artikel lesen