Geschrieben von PREGAS Presseportal, Donnerstag, 3. August, 2017

Leonardo Hotels kauft die schottische Portland Gruppe

Portfolioerweiterung um fünf Häuser in Edinburgh, Glasgow, Perth und Aberdeen

(PREGAS) Leonardo Hotels gibt seinen nächsten Coup bekannt – die Übernahme der Portland Hotels mit insgesamt fünf Häusern in Schottland. Neben den bisherigen Standorten London Heathrow und Edinburgh kommen weitere Häuser in Edinburgh sowie in den Destinationen Glasgow, Perth und Aberdeen hinzu. Die Hotels werden schrittweise in das Leonardo Portfolio und damit in die einzelnen Leonardo Marken integriert. Zusammen mit dem Flughafen Leonardo Hotel London Heathrow Airport haben die Leonardo Hotels in Großbritannien nun sieben Hotels mit 1.048 Zimmern. Mit dieser Portfolioerweiterung zählt die Leonardo Gruppe mehr als 80 Hotels in Europa.

Informationen zum Hotelportfolio:
Das Edinburgh Capital und das Edinburgh City Hotel liegen beide im Herzen der Hauptstadt Schottlands. Neben 111 Zimmern verfügt das Capital Haus zudem über sieben Meetingräume für bis zu 320 Personen. Das City Hotel umfasst 52 Zimmer und ist idealer Ausgangspunkt zum Sightseeing – in nur 10 Minuten Fußweg gelangt man zum Grassmarket, Edinburgh Castle und Internationalen Konferenzcenter. Das Glasgow Pond Hotel mit seinen 137 Zimmern und drei Meetingräumen für bis zu 130 Personen befindet sich im wohlhabenden Stadtteil West End, umgeben vom kulturellen Leben Glasgows mit Cafés, Restaurants und Boutiquen. In Perth bietet das Huntingtower Hotel mit 34 Zimmern und seinen umfangreichen Veranstaltungskapazitäten sowie weitläufigen Gartenanlagen einen idealen Rahmen für Meetings und Privatfeiern. Das Speedbird Inn umfasst 202 Zimmer und liegt direkt am Flughafen Aberdeen Airport.

Daniel Roger, Managing Director Leonardo Hotels Europe: „Mit dem Markteinstieg in Großbritannien vor zwei Jahren haben wir uns das Ziel gesetzt, unser Portfolio weiter auszubauen und den Bekanntheitsgrad der Leonardo Hotels zu stärken. Der Kauf der Portland Hotels unterstreicht dies. Ich bin überzeugt, dass unsere Gäste der Angebotserweiterung hohen Zuspruch entgegenbringen“.

Leonardo Hotels wurde beraten von: JLL Hotels, Hospitality Group, West Ridge Asset Management, French Duncan und DLA Piper. Die ausscheidenden Aktionäre werden durch Brodies vertreten.

LEONARDO HOTELS ist die europäische Division der Fattal Hotels Group, gegründet von David Fattal in Israel. Die Leonardo Hotels sind in Israel und Europa mit mehr als 120 Hotels in über 50 Destinationen vertreten. Seit 2006 ist Leonardo Hotels mit über 80 Hotels in mehr als 40 Destinationen auch auf dem europäischen Markt aktiv, etabliert in der 3 bis 4 Sterne Superior Kategorie sowie gleichartigem Niveau. In aktuell Deutschland, Österreich, der Schweiz, Belgien, den Niederlanden, England, Schottland, Spanien, Ungarn, Polen, Tschechien und Italien präsent, schafft die Hotelgruppe mit über 14.000 Zimmern und mehr als 25.000 m² Tagungskapazitäten Orte zum Wohlfühlen, die sich durch einen eigenen, regionalen Charakter, lokalen Bezug sowie einer eigenen Design-Identität mit individuellem Ambiente und individueller Ansprache auszeichnen. Gemäß des Unternehmenscredos »feeling good« – ein gutes Gefühl, gilt 100% Gast-Zufriedenheit. Sitz der Unternehmensleitung für Europa ist Berlin. Die Dachmarke Leonardo Hotels wird durch die Brands »Leonardo Hotels«, »Leonardo Royal Hotels«, »Leonardo Boutique Hotels« und »NYX Hotels« ergänzt.

 

Pressekontakt:
Anne Radies | PR Managerin Leonardo Hotels
Leonardo Hotels | Landsberger Allee 117a | 10407 Berlin
T: +49 (0)30 – 688 322 – 483 | F: +49 (0)30 – 688 322 – 301
E: a.radies@leonardo-hotels.com  I  www.leonardo-hotels.com





Beiträge von Gastautoren


Partner auf Augenhöhe

Artikel lesen

Alle Mitarbeiter stehen jeden Tag vor kommunikativen Herausforderungen

Artikel lesen

Transaktionen: Den Kauf absichern

Artikel lesen