Geschrieben von Manuel Wiegmann, Mittwoch, 24. Januar, 2018

Private Altersvorsorge: Verträge widerrufen und bessere Ergebnisse erzielen

MICE- und Hotelunternehmer können unter gewissen Bedingungen zwischen 1994 und 2007 geschlossene Kapitallebens- und Rentenversicherungsverträge widerrufen. Dann erhalten sie alle eingezahlten Gelder, Gebühren und eine Verzinsung für die Nutzung des Vermögens durch die Gesellschaft zurück und können das Vermögen neu anlegen.

(PREGAS/Wiegmann) Unternehmer in der Hotellerie und im Tagungsbereich stehen vor der gleichen Situation wie andere Selbstständige und Unternehmer auch: Sie erhalten keine Bezüge aus der gesetzlichen Rentenversicherung und müssen sich deshalb selbst um ihre Altersversorgung kümmern. Ein wichtiger Punkt ist natürlich das eigene Unternehmen: Durch einen lukrativen Verkauf oder auch die Übertragung an die nächste Generation (unter Beibehaltung von laufenden Ausschüttungen) kann die Ruhestandsfinanzierung zumindest teilweise gesichert werden.

Aber das ist nur die eine Seite. Der andere, mindestens ebenso wichtige Aspekt sind private Altersvorsorgeverträge. Ende 2016 bestanden 89,3 Millionen Verträge bei Lebensversicherungsunternehmen, Pensionskassen und Pensionsfonds. Rentenversicherungen haben mit rund 40 Millionen Verträgen eine große Bedeutung. Allein diese Zahlen zeigen, dass das Instrument hochbeliebt ist. Private Sparverträge sichern das Einkommen im Alter und machen von einem Erhalt des Unternehmens auf die ein oder andere Art und Weise unabhängig – ein wichtiger Punkt, um ruhig und gelassen auf den Ruhestand hinzuarbeiten. Eine solide geplante und finanzierte private Altersversorgung vermeidet Versorgungslücken und gewährleistet, dass regelmäßig genügend Geld für die Aufrechterhaltung des Lebensstils zur Verfügung steht.

Dafür müssen die Verträge aber „etwas taugen“ und sowohl auf Kosten- als auch Ertragsseite sehr gut strukturiert sein. Leider gilt dies, das zeigt der Blick in die Praxis, oftmals nicht für alle Verträge. Doch was tun? Kündigen ist für viele keine Option, da es immer heißt, dies würde massiv Geld vernichten. Nichts mehr einzahlen? Dann kann das bereits angesparte Vermögen nicht weiterwachsen, und es muss ein neuer Vertrag zur Absicherung des Alters her.

Eine gute und erfolgversprechende Option ist der Widerruf von Kapitallebensverträgen. Der Bundesgerichtshof hat die Möglichkeit eröffnet, zwischen 1994 und 2007 geschlossene Verträge unter gewissen Bedingungen zu widerrufen. Vor allem bezieht sich dies auf fehlerhafte Widerrufsbelehrungen in den Verträgen. Diese waren in der Vergangenheit reihenweise falsch, sodass die Widerrufsfrist unendlich läuft – und damit jederzeit gezogen werden kann. Auf diese Weise erhalten Kunden nicht nur alle eingezahlten Gelder zurück, sondern auch alle Gebühren und eine Verzinsung für die Nutzung des Vermögens durch die entsprechende Gesellschaft – also insgesamt mehr als sie ursprünglich eingezahlt haben.

Dieses Geld steht ihnen dann für die Neuanlage wieder zur Verfügung und sollte dafür auch genutzt werden. Klar, ein warmer Regen ist für jeden attraktiv, aber die finanzielle Ausstattung des Alters sollte nicht gefährdet werden, indem das Geld für den eigenen Konsum aufgewendet wird. Im Fokus steht eine rentierliche, günstige und flexible Neuanlage. Niedrige Gebühren und ein günstiger Einkauf sind der erste Schritt zu ordentlichen, stabilen Gewinnen, und natürlich kommt es dann auf ein nachhaltiges Asset Management an, das dauerhaft gute Ergebnisse liefert. Das ist die Formel für einen finanziell abgesicherten Ruhestand für Unternehmer in der Hotellerie und im Tagungsbereich.


Image (adapted) by Pixabay


 

Über den Gastautor:

Manuel Wiegmann Manuel Wiegmann ist Finanzexperte und Berater für die finanzprofi AG mit Büros und Vertriebsmitarbeitern in ganz Deutschland. Sein Fokus ist die umfassende persönliche Absicherung seiner Mandanten. Für diesen Schutz sorgen er und sein Team mit individuellen und innovativen Konzepten rund um das Thema Finanzen. Im Rahmen des Widerrufs arbeitet Manuel Wiegmann mit einer international renommierten Gesellschaft zusammen.

Mehr Infos unter www.manuel-wiegmann.de; www.ihr-klv-check.de; https://finanzkun.de/berater/manuel-wiegmann/





Beiträge von Gastautoren


Positionierung: Druckmarketing sorgt für kurze Wege

Artikel lesen

Incentives mit Mehrwert sind ein echter Gewinn

Artikel lesen

Insolvenz eines wichtigen Kunden: Vorsicht ist das Gebot der Stunde

Artikel lesen