Geschrieben von PREGAS Presseportal, Mittwoch, 3. Mai, 2017

Landleidenschaft neu definiert am Timmendorfer Strand

Nah am Meer mit Romantik-Flair – Fuchsbau mit neuer Ausrichtung

(PREGAS) Ein ganz besonderes Ambiente für Naturverbündete, Ruhesuchende und Landliebende ermöglicht das neu ausgerichtete Traditionshaus Fuchsbau am Timmendorfer Strand, das seit knapp zwei Jahren zu den Romantik Hotels & Restaurants gehört. Neu sind der 700 qm große Fuchsbau SPA, die Zimmer im Neubau sowie die Homepage nach einem kompletten Relaunch. Die Gastgeberfamilie Fuhrmann ist überzeugt, damit ein ganz besonderes Refugium der Ostseeküste zu werden. Das neue Paket „FrühLenzen“ wird sicher seinen Teil dazu beitragen: Ab Anfang Mai ist es als Midweek-Special beispielsweise für drei Nächte ab 279 Euro pro Person im Doppelzimmer zuzüglich einer geschenkten Nacht inklusive Frühstück und weiteren Leistungen buchbar. Weitere Informationen www.fuchsbau.com oder telefonisch unter 04503-802-0.

Das Motto des Fuchsbaus sagt alles: Landleidenschaft ganz nah am Meer. Damit geht das einstige Bauernhaus mit Kolonialwarenladen in seinem 102. Jahr andere Wege und setzt als Mitglied der Romantik Hotels & Restaurants verstärkt auf wertvolle Tradition und zeitgemäße Moderne. „Genuss, Achtsamkeit und Landleidenschaft sind für uns Werte, die nicht nur als Basis für unser neues Konzept dienen, sondern auch hervorragend zur Philosophie der Romantik Hotels passen“, so Helga Fuhrmann, die das Kleinod in den 50er Jahren von ihrer Mutter Frieda Ramcke übernahm.

Fünf Häuser, der neue Fuchsbau Spa und ganz viel Genuss

So bietet das Romantik Hotel Fuchsbau abwechslungsreiches Landhausambiente nun in fünf Häusern mit frisch renovierten 75 Zimmern, darunter drei Einzelzimmer und acht Suiten. Mit dem Neubau des fünften Hauses erweitert das Hotel seine Kapazitäten um 30 Zimmer mit überwiegend bis zu 28 Quadratmeter großen Romantikzimmern und drei Suiten. Alle Zimmer sind im klaren Stil skandinavischer Gelassenheit eingerichtet. Individuell, mit feinem Gespür für harmonische Farben, edlen Stoffen, erlesenen Materialien und liebevollen Details.

Der neue Fuchsbau Spa auf über 700 Quadratmetern verspricht Ruhe, Rückzug und Regeneration. Hier trifft sandfarbener Naturstein auf warmes Grün, die Klarheit der Architektur auf die Vielfalt der Angebote: wie Innenpool, Finnische Sauna, Kräuter- und Salzsauna, Dampfbad, Eisbrunnen und Erlebnisduschen. Für Tee und Wasser aus frischen Kräutern ist den ganzen Tag über gesorgt. Mit BABOR und La mer können sich die Gäste auf international bewährte Beauty-Produkte und erstklassige Anwendungen mit exklusiven pflanzlichen Wirkstoffen freuen. Geleitet wird der neue Fuchsbau Spa von Katrin Eicken, die 20 Jahre Erfahrung in Hotellerie und im Spa-Bereich einbringt. Als Day-Spa steht der Fuchsbau Spa mit attraktiven Tagespaketen inklusive Frühstück auch Gästen aus der Umgebung zur Verfügung.

Ein gutes Gespür für Geschmack beweisen die Gastgeber auch in den beiden Restaurants mit gesamt 170 Sitzplätzen und einer Sonnenterrasse. Im modernen Landhausambiente werden tagesaktuelle Speisen mit ausschließlich frischer Ware und regionalen Produkten serviert. Das Fuchsbau Schlemmerfrühstück ist verfeinert mit hausgemachtem  Koch- und Katenschinken, Roastbeef und Matjes sowie duftenden Waffeln und weiteren frischen Leckereien. Hier befinden sich auch die  neue Fox Bar, einige Komfort- und Superiorzimmer sowie Suiten. Das Restaurant ist ideal angebunden an die zwei Tagungsräume für bis zu 60 Personen, so dass nach dem Meeting auch Zeit für kulinarische Genüsse bleibt.

Landleidenschaft fängt beim Team an

Das 80-köpfige Team des Romantik Hotel Fuchsbau weiß genau, was Landleidenschaft bedeutet. So beispielsweise Wesola Susca, die Hauptverantwortliche für den Frühstücksdienst: „Natur erleben, das Meer atmen und die atemberaubende Steilküste zwischen Niendorf und Travemünde auf dem Fahrrad erleben, das empfehle ich unseren Gästen immer wieder gern“. Für Küchenchef  Sven Blumenthal ist der Besuch auf dem Wochenmarkt eng mit Landleidenschaft verbunden: „Ich liebe unseren Wochenmarkt mit frischen, regionalen Produkten. Hier hole ich mir die nötige Inspiration für traditionelle Kreationen auf dem Teller“. Und Spa-Managerin Katrin Eicken glaubt, dass allein der Blick ins Grüne vom Fuchsbau Spa aus in den neu angelegten Obstgarten mit seinen Liegestühlen reicht, um die Begeisterung für die Landliebe zu spüren.

Fuchsbau zum FrühLenzen mit einer geschenkten Zusatznacht

Neben weiteren attraktiven Packages ist das neue Arrangement „FrühLenzen“ für zwei bis vier Nächte genau richtig für einen perfekten Frühlingsurlaub an der Ostsee. Ab Anfang Mai wird es als Midweek-Special mit einer geschenkten Zusatznacht für die Anreisetage Sonntag oder Montag angeboten. So sind drei Übernachtungen ab 279 Euro pro Person in einem kuscheligen Zimmer der Wahl buchbar, zuzüglich einer Gratis-Nacht. Im Preis inklusive sind Gourmetfrühstück vom Buffet bis 12.00 Uhr, täglich Abendessen im Fuchsbau Restaurant (wahlweise 1 x ein Steakmenü in drei Gängen oder ein Fondue Abend im Romantik Restaurant Reethus) sowie Obst und Nespresso-Maschine auf dem Zimmer, kostenfreies WLAN und freie Nutzung des Fuchsbau Spa. Eine Wellnesstasche mit Bademantel, Saunatuch und Badeslipper für die Dauer des Aufenthaltes steht ebenso im Zimmer bereit.

 

102 Jahre Fuchsbau

1915 war der Fuchsbau ein einfaches Bauernhaus, das 1925 von Frieda Ramcke als Pension und Gasthaus mit einem kleinen und von den Timmendorfern sehr geschätzten, Kolonialwarenladen betrieben wurde. Das Gasthaus überstand den         2. Weltkrieg und bat damals vielen Gästen eine sichere und gemütliche Unterkunft. 1948 wurde die Pension an die Tochter vererbt, die das Haus erweiterte und zum Hotel Landfrieden mit dem Restaurant Fuchsbau umwidmete. 1982 komplett abgebrannt, eröffnete der Fuchsbau knappe elf Monate später wieder in neuem Glanz und hat sich bis heute ganz dem Genuss verschrieben. Seit dem 1. September 2015 ist der Fuchsbau Mitglied der Romantik Hotels & Restaurants. Weitere Informationen unter www.fuchsbau.com oder telefonisch unter 04503-802-0.

 

Pressekontakt:
primo PR
Anne Heussner
Tel.: 069/530 546 50
E-Mail: a.heussner@primo-pr.com





Beiträge von Gastautoren


Anstatt neuem Bausparvertrag: Wertstabile Anlage mit guten Renditechancen

Artikel lesen

Eine Krise richtig bewältigen und dabei virale Negativauswirkung vermeiden

Artikel lesen

WLAN für die Gäste anbieten

Artikel lesen