Geschrieben von Redaktion, Freitag, 12. Juni, 2015

Innovatives Restaurant-Konzept Offiziell eröffnet: das maritime Brauhaus „Möwenbräu“

(PREGAS) Am letzten Wochenende fand die offizielle Eröffnung des neuen Gastronomie-Highlights an der Ostseeküste, des „Möwenbräu“ im Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser Strand statt. Reinhard Meyer, Wirtschaftsminister des Landes Schleswig-Holstein, wie auch der Präsident des Dehoga-Bundesverbandes Ernst Fischer nahmen an den Feierlichkeiten am Freitag, den 5. Juni teil. Am Samstag, 6. Juni, wurde der Tag der offenen Tür in Anwesenheit der Starköche Johann Lafer, Mario Kotaska und Frank Oehler begangen.

Rund sechs Millionen Euro hat der Ferienpark in das neue Restaurant investiert, das auf 1.600 Quadratmetern einen Buffet-Bereich mit Live-Cooking-Station sowie eine nordische Braustube inklusive A-la-carte-Restaurant vereint. Insgesamt 740 Gäste finden in den Innen- und Außenbereichen Platz. Auf der geschützten Außenterrasse sowie an der großzügigen Panoramafensterfront genießt man einen fantastischen Blick über die Ostsee.  Eine Besonderheit ist zudem der Ausschank des eigenen Hausbiers „Möwenbräu“.

„Die Investition war notwendig, um wettbewerbsfähig zu bleiben“, führte David Depenau, Geschäftsführer des Ferien- und Freizeitparks Weissenhäuser Strand in seiner Ansprache aus, „das jetzige Konzept  entspricht dem Zeitgeist und den Wünschen der Gäste.“ Dehoga-Präsident Ernst Fischer lobte die innovative Kombination von maritimen und gutbürgerlichen Elementen. Durch sie sei es „dem Ferienpark gelungen, neue Maßstäbe zu setzen.“ Wirtschaftsminister Meyer betonte die positiven Auswirkungen auf den Tourismus des Landes, die der Ferienpark Weissenhäuser Strand durch seine jährlichen Investitionen erzielt. Man habe hier „schon früh verstanden, dass es wichtig ist, stetig zu modernisieren und zu investieren“, dies sei der richtige Weg, den Tourismus in Schleswig-Holstein weiter anzukurbeln.

Am Samstag, den 6. Juni konnten sich Tausende Haus- und Tagesgäste von dem innovativen Konzept des „Möwenbräu“ überzeugen. An der Live-Cooking-Station sorgten die TV-Köche Mario Kotaska sowie Frank Oehler für das leibliche Wohl und beste Unterhaltung. Ebenfalls anwesend war Starkoch Johann Lafer, der gut gelaunt für Autogramme und Fotos zur Verfügung stand.

BU: v.l.n.r: Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Tobias Eisenmann, Geschäftsführer David Depenau, Dehoga-Präsident Ernst Fischer, Wirtschaftsminister Reinhard Meyer

Information und Buchung:
Tel.: +49 (0)4361 / 5540
E-Mail: info@weissenhaeuserstrand.de
Internet: www.weissenhaeuserstrand.de

Pressekontakt:
Oldenburg Kommunikation
Büro Hamburg:
Steinhöft 5-7
20459 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 / 88 14 159-94
Büro Berlin:
Neue Schönhauser Str. 6
10178 Berlin
Tel.: +49 (0)30 / 28 09 61 00
E-Mail: info@oldenburg-kommunikation.de
Internet: www.oldenburg-kommunikation.de

Der Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser Strand an der Ostsee/Hohwachter Bucht ist mit seinen sehr umfangreichen Sport-, Erlebnis-, Wellness- und Übernachtungsmöglichkeiten einmalig in Norddeutschland. Auf 462.000 Quadratmetern können Gäste zwischen Apartment, Bungalow, Penthouse und 4-Sterne-Hotel wählen. Zusätzlich zum klassischen Ostseeurlaub am weißen Sandstrand bietet die Anlage das ganze Jahr über wetterunabhängige Ferien: Subtropisches Badeparadies, Wakeboard und Wasserski, Abenteuer Dschungelland, Heimspiel, Animation, Kidz Club, Sport- und Spielpark, Dünenbad. Highlights: die zweitgrößte Röhrenrutsche der Welt im Subtropischen Badeparadies und die Wakeboard-Anlage. Außerdem: Billard, Bowling, Badminton, Adventure Minigolf, Tennis, Trampolin, Klettern, Segeln, Surfen, Banana Boat, Reiten, Wandern, Radfahren, Bogenschießen, Volleyball, Basketball, Walken, Gymnastik … und Ausflüge nach Kopenhagen, Lübeck, in den benachbarten Hansa-Park, nach Fehmarn … sowie die großen Musik-Events Schlagerwelle, Metal Hammer Paradise, Rolling Stone Weekender und Jazzville. Auch gastronomisch wird auf Vielfalt gesetzt: vom Dschungel-Restaurant und dem Spezialitätenrestaurant „Sonnenrose“ über „Osteria“ und dem Bistro bis zum „Möwenbräu“ inklusive Buffet-Bereich, Live-Cooking-Station, A-la-carte-Restaurant, Eventbereich und Ausschank des Hausbiers „Möwenbräu“.





Beiträge von Gastautoren


Stellenabbau: alle Szenarien durchspielen

Artikel lesen

Cross Media: Kampagnen mit Mehrwert

Artikel lesen

Cyber-Attacken können jeden treffen

Artikel lesen