Geschrieben von PREGAS Presseportal, Freitag, 2. Dezember, 2016

Erstmals Michelin-Stern für das Romantik Hotel Kieler Kaufmann

Mathias Apelt ist der erste Sterne-Koch in Kiel

(PREGAS) Mathias Apelt ist Kiels erster Sternekoch: In Berlin wurde gestern das neue Gourmet-Restaurant „Ahlmanns“ mit dem begehrten Stern des Guide MICHELIN 2017 ausgezeichnet. Das Romantik Hotel Kieler Kaufmann, oberhalb der Kieler Innenförde gelegen, hatte sich bis Anfang des Jahres einem umfassenden Neu- und Umbaukonzept unterzogen. Dabei wurde auch der Gastronomie- und Veranstaltungsbereich erheblich erweitert. So konnte Mathias Apelt in seiner neuen Wirkungsstätte jetzt den renommiertesten Hotel- und Gastronomieführer in Deutschland überzeugen. Weitere Informationen sind abrufbar unter www.kieler-kaufmann.de oder telefonisch unter (04 31) 88110.

„Ich bin sehr glücklich und freue mich, dass die viele Arbeit und Mühe belohnt wurde“ gibt Apelt freudig zu. Ganz spontan folgte er der persönlich ausgesprochenen Einladung, zur Preisverleihung nach Berlin zu fahren. Zurück im Hotel gab er das Lob dann an sein junges Team weiter: „Vielen Dank für Euren tollen Einsatz! Einen MICHELIN-Stern erkocht man nicht allein!“ Und dann bedankt er sich für die hervorragende Zusammenarbeit bei Britta Künzl, der Gastgeberin und Sommelière im Ahlmanns und ihrem Serviceteam.

Mathias Apelt ist bereits seit 5 Jahren im Romantik Hotel Kieler Kaufmann tätig und hat das neue Gastronomiekonzept maßgeblich mitgeprägt. Es unterstreicht mit den zwei neuen Restaurants „Ahlmanns“ und „Kaufmannsladen“ den authentischen Charakter des Hauses. Sowohl Hotel- als auch Umlandgäste haben die Wahl zwischen herzhaften Gerichten wie Steaks und Burger im Kaufmannsladen sowie feinsten kreativen Tafelfreuden, stilvoll präsentiert von Chefkoch Mathias Apelt im neuen Ahlmanns. Thema Historie und Kiel sowie die regionale Einbindung hat für die Gastgeber einen großen Stellenwert und wird daher in den Namen der einzelnen Bereiche besonders berücksichtigt.

Im Ahlmanns (benannt nach der Bankiersfamilie Ahlmann, die die Villa des Hauses 1911 erbaute) kocht Mathias Apelt an vier Abenden in der Woche vor Kreativität. Gut 22 Gäste haben Platz seine aromenreiche Küche mit vielen regionalen Produkten in stilvoll legerer Atmosphäre zu genießen.

„Wir sind sehr stolz, dass das Romantik Hotel Kieler Kaufmann nun mit dem ersten Michelin-Stern Kiels gekürt wurde“, sagt Carl-Heinz Lessau, Inhaber des Romantik Hotel Kieler Kaufmann. Vor rund 15 Jahren übernahm er mit seiner Frau Marlies Lessau das stattliche Anwesen im Kieler Villenviertel Düsternbrook als Pächter und startete mit dem Eigentümer des Hauses, dem Verein „Der Kieler Kaufmann e. V.“, das im März 2016 abgeschlossene Neu- und Umbaukonzept.

 

Über das Romantik Hotel Kieler Kaufmann

Die Historie der Villa reicht zurück bis ins Jahr 1911, als das Gebäude als Familienwohnsitz der Bankiersfamilie Ahlmann erbaut wurde. Bankierssohn Dr. Ludwig Ahlmann ließ das heutige Haupthaus des „Romantik Hotel Kieler Kaufmann“ erbauen. Seine Familie bewohnte die Villa über mehrere Jahrzehnte, bis sie diese 1937 an die Marine verkaufte. Nach einem Umbau diente das Gebäude als Admiralssitz. Von den Bomben des Zweiten Weltkriegs schwer gezeichnet, übernahm und restaurierte es ab 1947 der neu gegründete Kieler Kaufmann e.V. Seit dieser Zeit ist es sowohl Hotel als auch Restaurant und immer noch das Clubhaus der Kieler Kaufmannschaft. Im Jahr 2000 wurden Carl-Heinz und Marlies Lessau neue Pächter des damaligen „Parkhotel Kieler Kaufmann“. Gemeinsam mit dem Eigentümer des Hauses, dem Verein „Der Kieler Kaufmann e. V.“, begann ein umfassendes Neu- und Umbaukonzept zu reifen, welches im März 2016 abgeschlossen wurde. Seit 2008 gehört der Kieler Kaufmann zur Hotelkooperation Romantik Hotels & Restaurants AG. Die Familie Lessau ist Betreiber des Romantik Hotels Kieler Kaufmann. Die Zimmerpreise starten ab 142 Euro pro Nacht inklusive Frühstück, Parkplatz, W-LAN und mehr. Weitere Informationen: www.kieler-kaufmann.de.

 

Pressekontakt:
primo PR
Nuray Güler & Anne Heußner
Am Borsdorfer 13
60435 Frankfurt am Main
Tel.: + 49 (0)69/530 546 50
E-Mail: info@primo-pr.com
www.primo-pr.com





Beiträge von Gastautoren


Wo sind die Veranstaltungsplaner, die noch keiner kennt?

Artikel lesen

Ein MICE-Camp ist kein Campingurlaub im Maisfeld

Artikel lesen

Zimmer-Renovierung: Eine Investition in die Zukunft

Artikel lesen