Geschrieben von PREGAS Presseportal, Freitag, 28. Oktober, 2016

Wine & Dine im Bülow Palais Dresden: Die wunderbare Welt der Biodynamie

Am 12. November präsentiert das Hotel Bülow Palais Dresden biodynamische Weine zu einem Vier-Gänge-Menü.

(PREGAS) Im Weinkeller des Relais & Châteaux-Hotels Bülow Palais Dresden lagern etwa 600 handverlesene Weine aus den bedeutendsten Anbaugebieten der Welt. Die eindrucksvolle Sammlung ist das Resultat jahrelanger Arbeit der Sommelière Jana Schellenberg und ihrer Vorgängerinnen. Das besondere Interesse der prämierten Weinkellnerin gilt dem biologisch-dynamischen Weinbau. Die ungewöhnlichen Prinzipien des aufwendigen Anbauverfahrens und einige herausragende, biodynamisch erzeugte Weine stellt sie am 12. November bei der kulinarischen Veranstaltungsreihe „Wine & Dine“ vor. Als Gastmoderator hat sie dazu den Berliner Sommelier José Segura, Vertreter des auf hochwertigste Bioweine spezialisierten Großhändlers Vinaturel, geladen. Mit vinologischen Erzeugnissen aus Deutschland, Spanien, Italien und Frankreich zeigt er die enorme Bandbreite biodynamischen Weinbaus in Europa. Präsentiert werden die Weine zu einem herbstlichen Vier-Gänge-Menü von Küchenchef Benjamin Biedlingmaier.

Bio-dynamischer Landbau wurde in Deutschland erstmals vor etwa 90 Jahren erprobt. Grundlage ist die Anthroposophie. Weder Technik noch Chemie kommen zum Einsatz, Böden werden schonend bearbeitet, statt Maschinen unterstützen Pferde die Ernte. „Biodynamie setzt dem Bioanbau noch eins oben drauf“, erklärt Segura. „Der Winzer arbeitet mit der Natur, achtet auf Mondphasen und verrichtet einige Arbeiten unter Berücksichtigung von Tages- und Jahreszeiten. So können die Reben viel Kraft aus dem Boden ziehen, das macht sie robust und widerstandsfähig.“

Die sehr aufwendige Vorgehensweise verlange den Winzern Fachwissen, Erfahrung und auch Intuition ab. Die Erträge seien geringer als im konventionellen Weinbau. „Das Ergebnis lohnt sich jedoch“, ist Jana Schellenberg überzeugt. „Die Weine haben eine ausgesprochen hohe Aromenvielfalt, sind in Geschmack und Duft intensiver.“

Vorgestellt werden beim „Wine & Dine“ rote und weiße Weine. Ein VDP-Riesling von Peter Jakob Kühn (Rheingau), ein Silvaner vom Weingut Odinstal (Pfalz), ein Macchiona vom Weingut La Stoppa (Emilia-Romagna, Italien), ein Cornas vom Weingut Du Coulet (Rhône, Frankreich) und ein gereifter Maury (Roussillon, Südfrankreich) sind dabei. Zum Aperitif wird ein spanischer, nach Champagnerverfahren produzierter Cava gereicht.

Benjamin Biedlingmaiers Menü ist herbstlich inspiriert und wird mit frischen Zutaten aus der Region zubereitet. In vier aromenreichen Gängen aus der Küche des Bülow’s Bistro kommen Rote Bete mit Ziegenkäse und gebackenem Kürbis, eine Essenz vom Wildgeflügel mit Leber-Crème-Brûlée und Wachtelbrust, Hirschrücken mit Herbsttrompeten und getrüffeltem Wirsing sowie dunkle Schokolade mit Ingwer und Rotweinbirne zusammen.

„Wine & Dine“ beginnt 19 Uhr und kostet 115 Euro pro Person inklusive des Vier-Gänge-Menüs, begleitender Weine, Mineralwasser und Kaffee. Eine Reservierung ist über die Rezeption des Bülow Palais‘ unter Telefon +49 351 800 30 oder per E-Mail unter reservierung@buelow-hotels.de möglich.

Bild: © Hotel Bülow Palais

 

„Wine & Dine: Die wunderbare Welt der Biodynamie“:
Sonnabend, 12. November 2016, 19 Uhr;
115 Euro pro Person inkl. Vier-Gänge-Menü und Weinen; Relais & Châteaux-Hotel Bülow Palais, Königstraße 14, 01097 Dresden;
Tel.: +49 351 800 30
E-Mail: reservierung@buelow-hotels.de;
Internet: www.buelow-palais.de/kulinarische-events/wine-dine/

 

Herausgeber:
Relais & Châteaux-Hotel Bülow Palais *****S
Königstraße 14,
01097 Dresden
www.buelow-hotels.de

Pressekontakt:
Anne Jungowitz
Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 351 3148892
E-Mail: presse@buelow-hotels.de

 

Über das Relais & Châteaux-Hotel Bülow Palais:

Das 2010 eröffnete Relais & Châteaux-Hotel Bülow Palais Dresden zählt als Fünfsterne-Superior-Hotel zu den feinsten Adressen in Deutschland. Mit dem vielfach ausgezeichneten Caroussel unter kulinarischer Leitung des Sternekochs Benjamin Biedlingmaier beherbergt es eines der renommiertesten Restaurants im Freistaat Sachsen. Das Interieur des Hauses ist unter Beteiligung des Schweizer Stardesigners Carlo Rampazzi entstanden und spiegelt den alten und neuen Glanz der Weltkulturstadt an der Elbe. Edle Stoffe und Oberflächen, tiefes Blau, Rot, Gold und Silber bilden den eleganten Rahmen für eine raffinierte Symbiose aus Antiquitäten und Gegenwartskunst.





Beiträge von Gastautoren


Personalisiert und individualisiert die Gäste erreichen

Artikel lesen

Fachkräftemangel: Auf der Suche nach Talenten

Artikel lesen

Haben Unternehmer im Gastgewerbe alle rechtlichen Anforderungen im Griff?

Artikel lesen