Geschrieben von PREGAS Presseportal, Freitag, 28. April, 2017

Sachsens Hoteliers und Gastronomen auf dem richtigen Weg

(PREGAS) War vor zwei Jahren der Beschluss, zukünftig die bestehenden vier Regionalverbände und den Landesverband Sachsen zu einer noch schlagkräftigeren Gemeinschaft mit einer Stimme in einem Verband zu entwickeln, noch von heftigen Diskussionen begleitet, zeigte sich in diesem Jahr ein anderes Bild. „Eine so harmonische Landesdelegiertenversammlung wie dieses Jahr im swissôtel Dresden hatten wir lange nicht mehr. Es haben mit der Zeit alle eingesehen, dass es besser ist, wenn wir als DEHOGA Sachsen zugunsten aller unserer Mitglieder an einem Strang ziehen“, sagt DEHOGA-Sachsen-Präsident Axel Hüpkes.

Im Mittelpunkt standen neben einigen Vorträgen, unter anderem durch Vertreter des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA) und der Leipziger Messe ISS GUT!, vor allem die Verabschiedung des Haushalts 2016 und die einstimmig erfolgte Entlastung des Vorstands. Wie in den vergangenen Jahren wurde auch 2017 die Landesdelegiertenversammlung genutzt, um zahlreiche Auszeichnungen vorzunehmen.

Mit dem „DEHOGA Umweltcheck in Gold“ darf sich zukünftig das Leipziger Suite Hotel unter Geschäftsführer Horst Wesser für sein Engagement im Umweltbereich schmücken. Mit der Ehrennadel des DEHOGA Sachsen wurde Thea Galle, Leiterin der Fachausbildung Gastronomie am Berufsschulzentrum für Wirtschaft und Technik in Pirna ausgezeichnet; ebenso wie Hoteldirektorin Christina Zetzsche (BEST WESTERN Hotel Am Straßberger Tor in Plauen), Prokurist Axel Busch (CHEFS CULINAR Zorbau) und Direktor Andreas Hachmeister vom Hotel „The Westin Leipzig“.

Um sich auch zukünftig für die Sterneklassifizierung mit dem entsprechenden Ergebnis nach außen hin präsentieren zu dürfen, durchliefen das „Dorint Hotel Dresden“, „H 4 Hotel Leipzig“ sowie das „Romantik Hotel Deutsches Haus Pirna“ erfolgreich den Bewertungsprozess und erhielten auf der Tagung dafür Plakette und Urkunde für jeweils vier Sterne, das Hotel NH COLLECTION DRESDEN ALTMARKT erhielt sogar vier Sterne Superior. Erstmals klassifiziert wurde das Dresdner Hotel Burgk, das sich ab sofort mit drei Sternen präsentieren darf.

Gemeinsam mit dem ADAC Sachsen zeichnete der DEHOGA Sachsen das „Hotel & Restaurant Goldener Stern“ in Frauenstein sowie den „Landgasthof & Landhotel Heidekrug“ in Dohma als motorradfreundlichen Betrieb aus.

Seit letztem Jahr können sich Hotels für das unter Schirmherrschaft des Sächsischen Wirtschaftsministers Martin Dulig MdL eingeführten Qualitätslabels „Empfohlener Ausbildungsbetrieb“ klassifizieren lassen. Die dazugehörige Plakette dürfen ab sofort vier weitere Hotels führen: Wyndham Garden Dresden, Radisson Blu Parkhotel & Conference Center Radebeul, The Westin Leipzig sowie das BEST WESTERN Hotel Am Straßberger Tor Plauen.

„Ganz besonders freue ich mich über die Auszeichnungen für das BEST WESTERN Hotel Am Straßberger Tor in Plauen. Insbesondere Hoteldirektorin Christina Zetzsche zeigt allen ihren Kollegen in Sachsen, dass man durchaus in einem 4-Sterne-Hotel Ausbildung und die Integration von Mitarbeitern mit Handicap, die fast ein Drittel des Personals ausmachen, auch auf hohem Niveau realisieren kann. Sie ist dabei Vorbild für uns alle“, so Hüpkes abschließend.

Weitere Infos: www.dehoga-sachsen.de


Bei Presserückfragen:
Axel Hüpkes
Telefon 0341 52510,
oder Peter Dyroff (MEDIENKONTOR)
Telefon 0177 8871273





Beiträge von Gastautoren


Rechtssicheres Impressum sehr wichtig

Artikel lesen

Gute Führung schafft ein Klima des Wohlfühlens

Artikel lesen

Versicherungen gehören zur Existenzgründung dazu

Artikel lesen