Geschrieben von PREGAS Presseportal, Mittwoch, 23. September, 2015

Im Harz wird vielfach „aufgeladen“

Intelligenter Umgang mit den Ressourcen: Inbetriebnahme von zwei PKW-Elektroladesäulen

(PREGAS) Elektromobiliät erlebbar machen – Probefahrten durch den Harz mit null Emissionen, so lautet aktuell das attraktive Angebot an Hotelgäste im Naturresort Schindelbruch für ein persönliches Erleben dieser neuen Technologie. In Kooperation mit dem BMW Autohaus Michael Fritze in Nordhausen kann der elektrische BMW i3 für Spritztouren durch das Harz-Mittelgebirge getestet werden. In der letzten Augustwoche stand dafür zusätzlich auch der sportliche Plug-in-Hybrid-Sportwagen BMW i8 zur Verfügung.

Nun ging der Eigentümer Dr. Clemens Ritter von Kempski, Jagd- und Forstgesellschaft Stolberg/Harz mbH, noch einen Schritt weiter: Seit 1. September gibt es zwei neue hoteleigene PKW-Elektroladesäulen. Insgesamt wurden 20.0000 € investiert.

Eine Ladestation befindet sich auf dem Hotelparkplatz des Naturresorts Schindelbruch, die andere auf dem Hotelgelände des Schwesterhotels FreiWerk im nahen Stolberg. Die Batterien der Elektrofahrzeuge der Hotelgäste können hier jederzeit und kostenfrei aufgefüllt werden, während sich die Fahrerinnen und Fahrer von Elektrofahrzeugen in den beiden Häusern erholen und so selbst neue Energie tanken.

Die Kooperation des Naturresorts Schindelbruch mit dem BMW Autohaus Michael Fritze und der i-Reihe verbindet erfolgreich zwei Unternehmen, die sich für nachhaltige Konzepte und zukunftsweisende Themen stark machen. Mit ihrem Herangehen zeigen sie auch, dass klimaneutral keinesfalls nur Verzicht bedeutet, sondern dass es vielmehr um den intelligenten Umgang mit den Ressourcen geht.

Über 220 Gäste-Touren wurden mit dem BMW i3 bereits realisiert. Nicht nur das Design begeisterte die Hotelgäste bei den Probefahrten, sondern auch die Leistungskraft des Fahrzeuges.
Die gemeinsame Testfahrten-Aktion, die bereits seit zehn Monaten erfolgreich läuft, wurde für den BMW i3 noch bis 31.12.2015 verlängert.

Mit den neuen PKW-Elektroladesäulen an den Hotels wird signalisiert, dass man hier für zukunftsweisende Technologien in besonderer Weise offen ist. Für das „Erste klimaneutrale Hotel Mitteldeutschlands“ ist ein nachhaltiges und ressourcenschonendes Herangehen nicht nur ein Vers im Stammbuch, sondern ein Unternehmenskonzept mit konsequentem Engagement.

Fakten zu den Ladesäulen
:
– Lademöglichkeit Naturresort Schindelbruch: 2 x 11 kW
– Lademöglichkeit Hotel FreiWerk: 1 x 22 kW, 1 x 11 kW
– Stecker: Typ 2
– Betreiber: Jagd- und Forstgesellschaft Stolberg/Harz mbH
– Investitionsvolumen: 20.000 €
– Installation: Stadtwerke Halle GmbH – Partner der Initiative „Grüne Mobilitätskette“, im Rahmen des Projektes „Elektromobilität Mitteldeutschland“, das von Bund und dem Land Sachsen-Anhalt gefördert wird
– Hersteller der Tanksäulen: Hartmann Elektrotechnik GmbH, Hamburg

Pressekontakt und Absender:
Dorett Auerswald (PR), auerswald concept gmbh, Emdener Str. 19 / 10551 Berlin
und Zum Bahnhof 16 / 15806 Zossen / OT Wünsdorf Waldstadt, Tel. (030) 2809 6702 / Fax (030) 2809 6764, info@ac-special.de / www.ac-special.de





Beiträge von Gastautoren


Mit dem Traumschiff nach Kuba

Artikel lesen

Versicherungen gehören zur Existenzgründung dazu

Artikel lesen

Logistisches Angebot bietet zahlreiche Vorteile

Artikel lesen