Geschrieben von Redaktion, Dienstag, 2. September, 2014

Neues von der Spitze: Powerfrauen im Mercure Hotel Düsseldorf Hafen

(PREGAS) Überzeugend, kreativ und einfach stark sind sie: die Powerfrauen in der Führungsebene vom Mercure Hotel Düsseldorf Hafen. Erst jüngst wurden zwei Mitarbeiterinnen in neue Leitungsfunktionen befördert. „Fast alle von uns sind Mütter und wir haben festgestellt, dass dies sogar ein Vorteil ist. Denn in meinen Augen ist niemand so effizient und organisiert wie berufstätige Mütter“, betont die Hoteldirektorin Ina Kaldenbach, selbst zweifache Mutter. Die Hotelfachfrau blickt allein auf 27 Jahre Berufserfahrung zurück und leitet das inhabergeführte Mercure Hotel Düsseldorf Hafen seit sieben Jahren.

Vor Kurzem holte die engagierte Direktorin zwei Mitarbeiterinnen in neue Führungspositionen. So übertrug sie der bisherigen Empfangsleiterin Alexandra Schulz die Verantwortung als Rooms Operations Manager. Die zweifache Mutter Carola Ellinghaus war vor ihrer Elternzeit bereits die F&B-Managerin des Hotels. Nun wurde ihr die Verkaufsleitung übertragen. „Meine neue Position darf ich sogar in Teilzeit ausüben. Auch während meiner Schwangerschaft wurde enorm viel Rücksicht auf mich genommen und später konnte ich über mein Homeoffice langsam wieder in meinen Job zurückkehren“, so Carola Ellinghaus.

Ihre Aufgaben als Personalleiterin bewältigt auch die ausgebildete Hotelfachfrau Susanne Grothaus, ebenfalls zweifache Mutter, in Teilzeit. Den Reigen der „führenden“ Frauen komplettiert die Hotelbetriebswirtin Doris Braf, die stellvertretend das Restaurant „Brasserie La Vie“ leitet und die Gäste als Mercure Silber-Mundschenkin berät. Auch die nächste Generation Frauenpower wartet mit den Müttern Julia Witt im Service und Stephanie Livecchi in der Küche schon. So erklärt Wolfgang vom Hagen, Inhaber des Mercure Hotel Düsseldorf Hafen: „Bei uns brauchen wir keine Frauenquote, wir leben sie vor – aus voller Überzeugung.“ 
 
Mercure fördert Frauen in ihrer beruflichen Karriere
Mit dem Vertrauen in Frauen für Leitungsfunktionen folgt das Mercure Hotel Düsseldorf Hafen auch der Unternehmensphilosophie der weltweit führenden Accor Hotelgruppe, die sich vielfältig für die Geschlechtergleichstellung einsetzt. Verschiedene Managementprogramme, darunter das im Jahr 2012 gegründete internationale Frauennetzwerk „Women at Accor Generation (WAAG)“ sollen Frauen einen besseren Zugang zu Managementpositionen ermöglichen.

Mercure Hotel Düsseldorf Hafen

Das 4-Sterne Mercure Hotel Düsseldorf Hafen befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Medienhafen und liegt verkehrsgünstig zur Altstadt und zur Messe. S- und Straßenbahnhaltestelle vor dem Hotel. Alle 160 Hotelzimmer sind klimatisiert und bieten kostenloses Wi-Fi, LCD-TV, Kühlschrank, Safe, Kaffee/Tee Set und einen komfortablen Arbeitsbereich. Drei Veranstaltungsräume für bis zu 150 Personen sowie zwei Tagungssuiten bieten Platz für Tagung und Meetings. Im angrenzenden Sportclub trainieren die Gäste kostenfrei.

Weitere Informationen über Mercure unter http://www.mercure.com

Bildunterschrift: Sie sind die Powerfrauen vom Mercure Hotel Düsseldorf Hafen (v.l.): Stephanie Livecchi, Susanne Grothaus, Ina Kaldenbach, Carola Ellinghaus, Julia Witt und Alexandra Schulz
Bildquelle: Sven Keil

Über Mercure
Mercure ist die nicht standardisierte Mittelklassen-Marke von Accor. Durch ihre lokale Verankerung sind die Mercure Hotels jeweils sehr individuell geprägt. Bei der Qualität sind sie jedoch einheitlich den hohen Mercure Ansprüchen verpflichtet. Sie werden von passionierten Hotelfachleuten geführt. Jedes dieser Hotels, ob in Innenstadtlage, am Meer oder in den Bergen, vermittelt sowohl Geschäfts- als auch Freizeitreisenden immer ein ganz besonderes Erlebnis. Mit weit über 700 Hotels in 52 Ländern bietet Mercure eine echte Alternative zur standardisierten Hotellerie und zu den unabhängigen Hotels.

Accor, der weltweit führende Hotelbetreiber, stellt seine doppelte Kompetenz als Hotelbetreiber und Franchisegeber (HotelServices) wie auch als Eigentümer und Investor (HotelInvest) in den Dienst seiner Kunden und Partner. Dabei verfolgt der Konzern immer das Ziel, nachhaltiges Wachstum und eine nachhaltige Entwicklung zu sichern.
Accor heißt sowohl Geschäfts- als auch Freizeitreisende mit rund 3.600 Hotels und 470.000 Zimmern in 92 Ländern willkommen: Sofitel, Pullman, MGallery und Grand Mercure im Luxus/Upscale-Segment, Novotel, Suite Novotel, Mercure und Adagio im Midscale-Segment, ibis, ibis Styles, ibis budget und hotelF1 im Economy-Segment. Die Gruppe verfügt über eine leistungsfähige digitale Umwelt, insbesondere das Buchungsportal accorhotels.com, die markenspezifischen Websites und das Kundenbindungsprogramm Le Club Accorhotels.
Accor ist die Hotelfachschule Nummer 1 weltweit. Die Gruppe engagiert sich für die Weiterentwicklung der Talente, aller für die Accor Hotels tätigen 170.000 Mitarbeiter. Sie sind die täglichen Botschafter der Dienstleistungs- und Innovationskultur, die die Gruppe seit über 45 Jahren prägen.
In Deutschland ist Accor mit über 330 Hotels der Marken Sofitel, Pullman, MGallery, Novotel, Suite Novotel, Mercure, Adagio, ibis, ibis Styles und ibis budget vertreten.

Folge den News von Accor:                                                                                        
@AccorGermany | www.accor.com    
                                                                

Pressekontakt: 
Accor Central Europe
Corporate Communications, Public Relations & CSR
Eike Alexander Kraft – Vice President
Marie Schwab – Senior Manager
Tel: +49 (0) 89/63002 111
E-Mail: presse.deutschland@accor.com
Accor Presse Service
Claudia Wingens
Tel: +49 (0) 2234/988225
E-Mail: accor-presseservice@cwingens.de





Beiträge von Gastautoren


Mit gutem WLAN im Wettbewerb bestehen

Artikel lesen

Der Mindestlohn steigt: Was jetzt zu tun ist

Artikel lesen

Das Gefühl von Heimat erleben

Artikel lesen