Geschrieben von PREGAS Presseportal, Montag, 13. November, 2017

Neues Denken bei Tagungen im Mercure Hotel Remscheid

(PREGAS) Remscheid, 13. November 2017 – Wie lernt der Mensch? Dieser Frage ist das Team vom Mercure Hotel Remscheid nachgegangen und hat ein neues Tagungskonzept mit dem Titel „Lernen & Zeit“ entworfen.

Mit diesen Vorstellungen möchten wir unsere Gäste effektiv beim Lernen unterstützen, damit die Zeit möglichst wertschöpfend genutzt werden kann“, betont Marco Klij, Direktor Mercure Hotel Remscheid. „Unsere Ideen werden derzeit ganzheitlich in allen Bereichen umgesetzt, aber der wahre Schlüssel zum Erfolg ist das Team.“ Die Basis des neuen Konzeptes sind die aktuellen Erkenntnisse wie das Gehirn beim Lernen funktioniert und so wurde das Hotel entsprechend umgestaltet und die Mitarbeiter geschult. „Nur in einer perfekt ins kleinste Detail ausgestatteten ruhigen Lernumgebung mit stressfreien Abläufen ist ein Lernerfolg möglich“, so Marco Klij. „Dazu gehören auch so banale Dinge, wie Lärm auf den Gängen zu vermeiden oder jederzeit Lösungen für große und kleine Wünsche zu finden. Denn nur ein glücklicher Trainer wird diese Emotion auch während des Seminars ausstrahlen.“

Mit Hirn arbeiten

So wird der modern ausgestattete Tagungsbereich mit dem Namen „LERNzeit“ nun durch den neuen Pausenbereich „AUSzeit“ ergänzt. Denn die Zeit der Pause ist besonders wichtig, da das Gehirn nach Ansicht von Forschern sowohl eine Auszeit braucht, um das Erlernte zu verarbeiten, als auch eine andere Umgebung, um das gerade Erlernte zu speichern. Ob Waffeln backen oder Smoothies frisch herstellen, das Team lässt sich daher stets Neues einfallen, um den Tagungsgästen ein ungewöhnliches Pausenerlebnis zu bieten und sie im wahrsten Sinne auf andere Gedanken zu bringen. Das Konzept wird durch die neu gestalteten Bereiche des Restaurants „MAHLzeit“ und der Terrasse „FREIzeit“ abgerundet, wo mit kulinarischen Köstlichkeiten und entsprechend entwickelten Incentives die Tagungsgäste für neue Aufgaben motiviert werden. „Hirnforscher haben festgestellt, dass es eine wichtige Aufgabe des Hippocampus ist, Ereignisse oder Neuigkeiten in langfristige Speicherstrukturen zu überführen“, so Marco Klij. „Doch um es einfach auszudrücken, der Hippocampus langweilt sich schnell und unterbricht diese Funktion. Welche Tricks halten den Hippocampus bei Laune? Abwechslung und Spaß – mit unserem Konzept sorgen wir genau dafür.“

Mercure Hotel Remscheid

Direkt an einem Naturschutzgebiet des wald- und wasserreichen Bergischen Landes liegt das 3-Sterne Superior Mercure Hotel Remscheid. Das Haus verfügt über 116 komfortable und größtenteils klimatisierte Zimmer. Ob Einzel-, Zweibett-, Doppel- oder Privilege-Zimmer, kostenfreies W-LAN und ein erfrischendes Wasser erwarten die Gäste. Sieben lichtdurchflutete, klimatisierte Tagungsräume für 120 Teilnehmer mit moderner Technik und Gratis-W-LAN garantieren beste Qualität für erfolgreiche Seminare und Bankette. Das Restaurant Olive Tree im Landhausstil lädt mit regionalen und internationalen Gaumenfreuden zu einer kulinarischen Reise ein.


Image by Mercure Hotel Remscheid






Beiträge von Gastautoren


Mitarbeiter belohnen, Stress dauerhaft reduzieren

Artikel lesen

Nicht an der falschen Stelle sparen

Artikel lesen

Unternehmensverkauf: Keinem Trugschluss aufsitzen

Artikel lesen