Geschrieben von PREGAS Presseportal, Donnerstag, 25. April, 2013

Asiatisches „Streetfood“ der neue Signature Dish? Sternekoch Mirko Gaul sammelt in Asien neue Ideen fürs „taku“

(PREGAS) Mirko Gaul, Sternekoch und Küchenchef des Restaurants „taku“ ist voller neuer Ideen: „Die Wochen in Asien haben mich total begeistert und in vielen Aspekten inspiriert. Ich habe viele neue Eindrücke gesammelt und interessante Menschen kennengelernt. Umso mehr hat es mich gefreut festzustellen, dass wir im „taku“ bereits eine sehr authentische asiatische Küche anbieten, die ich mit meinen gewonnenen Erfahrungen jetzt noch verfeinern und nuancenreicher gestalten kann. Besonders das vielfältige und durchweg sehr schmackhafte „Streetfood“, das man in Asien überall bekommt,  hat mich beeindruckt.“

Der 27-jährige Kölner, der die Leitung des „taku“ im Excelsior Hotel Ernst seit November letzten Jahres übernommen hatte besuchte auf seiner Asien-Tour verschiedene 5-Sterne-Häuser in Thailand und China. Besonders die vielfältige Verwendung der Zutaten und die eher kurze Wärmebehandlung der Speisen haben Gaul gefallen. „Natürlich können wir die asiatische und vor allen Dingen die chinesische Küche in Europa nicht eins zu eins übernehmen.“

Auch Henning Matthiesen, Geschäftsführender Direktor des Excelsior Hotels Ernst ist von Gauls Ideen angetan:“ Das war genau der Grund, warum wir Herrn Gaul diese Reise ermöglicht haben. Es geht nicht nur darum, sich in der Materie weiter zu entwickeln, sondern auch persönlich davon zu profitieren. Und wenn die Motivation, die Küche zu verfeinern und neue Ideen umzusetzen dazu noch steigt, dann profitieren wir alle von dieser Art der Weiterbildung.“

Vor allem die Kantonesische Küche mit einer recht ausgeprägten Grundschärfe in den Gerichten hat Gaul gefallen. Aber auch hier ist er in der Adaption vorsichtig: “Natürlich wollen wir so authentisch wie möglich sein und ich möchte gerne die Grundschärfe einiger Gerichte anpassen. Allerdings muss das zum europäischen Gaumen passen.“

Um Authentizität geht es Gaul auch bei der Beschaffung der Zutaten. Durch den neugewonnenen freundschaftlichen Kontakt zu einem Küchenchef in Bangkok – ebenfalls ein Deutscher – kann Gaul nun ein Teil seiner Zutaten direkt vom Lieferanten aus Thailand beziehen.

Bei so viel Liebe zum Detail und zur Authentizität verwundert es auch nicht, dass Gaul mit seinem kulinarischen Know-How in Sachen „Asien“ für die asiatische Speiseauswahl auf dem Kreuzfahrtschiff „Mein Schiff“ zuständig sein wird. In den Monaten Juni und Juli werden Kreuzfahrtgästen seine Menükreationen auf dem Erfolgsschiff der TUI angeboten

Doch auch an Land profitieren Gäste von Gauls „Studienreise“: ab Mitte Mai werden im Rahmen der „kulinarischen Reise“ die neuen Eindrücke auf der Speisekarte des „taku“ zu finden sein.  Und vielleicht gehört das von Gaul so hoch gelobte „Streetfood“ dann auch dazu.

Viola Szederkenyi
Assistentin der Geschäftsleitung / Assistant to Managing Director
Tel.: +49 221 / 270 3001 * Fax: +49 221 / 270 3005 * Mail: Viola.Szederkenyi@Excelsior-Hotel-Ernst.de * www.excelsior-hotel-ernst.de





Beiträge von Gastautoren


Der Mindestlohn steigt: Was jetzt zu tun ist

Artikel lesen

Haben Unternehmer im Gastgewerbe alle rechtlichen Anforderungen im Griff?

Artikel lesen

Nachhaltigkeit: Gute Argumente im Marketing

Artikel lesen