Geschrieben von PREGAS Presseportal, Donnerstag, 27. April, 2017

Innovative Ausbildung made by Romantischer Winkel

Das Harzer SPA & Wellness Resort beschreitet neue Wege bei der Ausbildung

(PREGAS) Das renommierte Wellnesshotel Romantischer Winkel in Bad Sachsa im Harz bietet Auszubildenden beste Bedingungen: Die Azubis durchlaufen nicht nur gleich zu Beginn ihrer Lehrjahre alle Hotelabteilungen, sie dürfen auch in fremde Hotels „hineinschnuppern“. Das  Spa & Wellness Resort sieht es sogar gern, wenn Azubis ihren Horizont durch Praktika in anderen Betrieben erweitern. Jetzt ist Sophie-Louise Strecker, Auszubildende zur Restaurantfachfrau im zweiten Lehrjahr, vom dreiwöchigen Auslandspraktikum in Budapest zurückgekehrt. Doch es gibt noch weitere innovative Besonderheiten bei der Ausbildung.

Die Lehrstellen in dem Fünf-Sterne-Hotel, das innerhalb der letzten 39 Jahre bereits weit über 400 Fachkräfte ausgebildet hat, sind stets sehr gefragt – allein im letzten Jahr gingen rund 50 Bewerbungen ein. Kein Wunder, denn Azubis erhalten beste Bedingungen und alle Möglichkeiten für eine hervorragende Karriere. „Unsere angehende Restaurantfachfrau Sophie-Louise Strecker hat vom 6. bis 26. März ein Praktikum in Budapest absolviert. Sophie hat sich das Praktikum durch sehr gute Leistung sowohl im Betrieb als auch in der Berufsschule verdient und deshalb haben wir sie dabei unterstützt. Sie ist schon die zweite Auszubildende, die solch ein Praktikum während der Ausbildung bei uns absolviert hatte. Bereits vor drei Jahren war ein Kochazubi für drei Wochen in Wien. Noch dieses Jahr finden weitere Azubiaustausche mit Partnerbetrieben der Kooperation Wellness-Hotels & Resorts statt“, berichtet Hotelinhaberin Nora Oelkers.

Im Sommer ist zudem ein ganz besonderes Azubiprojekt in Zusammenarbeit mit dem Naturresort Schindelbruch geplant. „Zehn unserer Azubis übernachten als Hotelgäste im Schindelbruch, dessen Nachwuchs übernimmt die gesamte Betreuung wie zum Beispiel den Check-in, die Hausführung, das Animationsprogramm, das Abendessen und Abendprogramm sowie den Check-out. Dasgleiche erfolgt dann einige Wochen später umgekehrt bei uns im Hotel. Dadurch, dass die Lehrlinge bei uns das ‚Zepter’ in die Hand nehmen, verbessern sie ihr eigenständiges Arbeiten. Der Blick über den Tellerrand beim Besuch des Schindelbruchs hilft, wie auch die Praktika in anderen Hotels, den Horizont zu erweitern“, verrät Matthias Reuter, Direktionsassistent des Romantischen Winkels.

Ein weiterer Aspekt der fundierten Ausbildung im Romantischen Winkel ist die Förderung individueller Stärken: „Die jungen Erwachsenen durchlaufen gleich innerhalb der ersten vier Ausbildungsmonate alle Hauptabteilungen der jeweiligen Ausbildungsberufe des Hotels und finden so schnell heraus, wo ihre Stärken liegen. Zudem kann unser Nachwuchs schon sehr früh für bestimmte Bereiche Verantwortung übernehmen. Dadurch, dass wir die Azubis entsprechend ihrer Neigungen einsetzen, haben sie mehr Spaß und sind erfolgreicher. Diese Zufriedenheit strahlen sie dann automatisch auch Gästen gegenüber aus. Das ist eins der offenen Geheimnisse, warum sich Gäste bei uns im Hotel so wohl fühlen“, so Personalleiterin Lisa Sennhenn.

Doch es gibt noch mehr besondere Möglichkeiten, die Azubis im Romantischen Winkel haben: Die Mitarbeiter erhalten über den hoteleigenen „RoWianer Club“ zahlreiche Vorteile innerhalb des Unternehmens sowie bei vielen regionalen und überregionalen Partnerunternehmen. Für das innovative hoteleigene Konzept zur Mitarbeiterbindung wurde der Romantische Winkel sogar mit dem in der Hotellerie heiß begehrten „Hospitality HR Award 2015“ in der Kategorie Mitarbeiterbindung ausgezeichnet.

Wer sein Handwerk ebenfalls im Romantischen Winkel erlernen möchte, kann sich direkt online unter www.romantischer-winkel.de bewerben. Neben den klassischen Ausbildungsberufen Hotelkaufleute, Hotelfachleute, Restaurantfachleute, Koch sowie Sport- & Fitness-Kaufleute bietet das Hotel in Zusammenarbeit mit der IUBH Erfurt auch das duale Studium Tourismuswirtschaft über sieben Semester mit dem Abschluss Bachelor of Arts an. Der Romantische Winkel übernimmt sogar die Studiengebühren.

Weitere Infos: www.romantischer-winkel.de

 

Presserückfragen:
Matthias Reuter (Direktionsassistent)
Tel.: 05523 / 304 0
Franziska Märtig (MEDIENKONTOR, Pressearbeit)
Tel.: 0174 / 96 19 740





Beiträge von Gastautoren


Nachfolge wird nicht an der Steuer scheitern

Artikel lesen

Bei der Geldanlage auf die Gebühren achten

Artikel lesen

Rechtliche Risiken durch gute Beratung reduzieren

Artikel lesen