Geschrieben von Redaktion, Dienstag, 16. September, 2014

Frische und Qualität für Patienten des Klinikums Hanau – Schubert Speisenversorgung eröffnet Verteilzentrum in Hanau

(PREGAS) Die Schubert Speisenversorgung GmbH & Co. KG eröffnet in Hanau ein neues Verteilzentrum. Ab Oktober 2014 organisiert der auf den Gesundheits- und Sozialmarkt spezialisierte Caterer von dort die komplette Verpflegung von Patienten und Mitarbeitern der Klinikum Hanau GmbH. Das umfasst rund 700 Essen, die das Unternehmen dann täglich in das Klinikum liefert.

In dem 1.000 Quadratmeter großen Verteilzentrum in der Möhnestraße werden künftig Frühstück, Abendessen und die im besonders vitamin- und nährstoffschonenden Cook-&-Chill-Verfahren hergestellten warmen Mahlzeiten servierfertig für die Patienten vorbereitet. Spezielle Kostformen – beispielsweise für Demenzerkrankte oder bei ernährungsmitbedingten Krankheiten – bereiten Diätassistenten in einer Küche im Verteilzentrum zu. Und weil nicht nur gesundheitliche Aspekte bei der Ernährung von Genesenden eine Rolle spielen, sondern manchmal auch religiöse oder weltanschauliche, erhalten Patienten auf Wunsch vegetarische Mahlzeiten oder Gerichte, die den muslimischen Ernährungsvorschriften entsprechen, also halal sind.

Qualitativ hochwertig und wirtschaftlich attraktiv
„Das neue Verpflegungskonzept bringt für Patienten wie Mitarbeiter einen großen Qualitätssprung beim Essen“, erläutert Thorsten Wies von der Geschäftsführung des Klinikums Hanau: „Damit beginnt für uns eine neue Zeitrechnung in der Speisenversorgung“. Das Klinikum Hanau hat sich für eine qualitativ hochwertige und hygienisch optimale Speisenversorgung seiner Patienten und Mitarbeiter entschieden. „Im Mittelpunkt steht dabei immer, dass die Patienten bestmöglich versorgt sind“, sagt Ernst Sandmann, Geschäftsführer der Schubert Speisenversorgung, und führt fort: „Die Speisen sollen gut schmecken, appetitlich aussehen und mit ihrem Nährstoff- und Vitamingehalt natürlich auch den Genesungsprozess unterstützen. Auch mit Blick auf die ökonomischen Rahmenbedingungen, die im Gesundheitsmarkt herrschen, ist das neue Versorgungskonzept attraktiv.“

Hanau – Standort mit Perspektive
Vor diesem Hintergrund hat die Schubert Speisenversorgung bei der Planung der Kapazitäten des Verteilzentrums Raum für Wachstum gelassen. „Hier in der Region liegt viel Potenzial für uns“, ist sich Ernst Sandmann sicher. „Der Standort Hanau ist ein idealer Ausgangspunkt, um neue Kunden zu gewinnen.“ Besonders für Krankenhäuser oder Seniorenheime ohne eigene Küche ist das Versorgungsmodell interessant. Mit einem maximalen Volumen von 1.500 Mahlzeiten, die im Verteilzentrum täglich servierfertig vorbereitet werden können, hat die Schubert Speisenversorgung die Möglichkeit, auch anderen Kunden die Belieferung mit im Cook-&-Chill-Verfahren zubereiteten Mahlzeiten schmackhaft zu machen.
Bildquelle: WISAG Facility Service Holding, 2014.

Über die Schubert Speisenversorgung:
Die Schubert Speisenversorgung ist ein Unternehmen der WISAG Facility Service Holding und spezialisiert auf den Gesundheits- und Sozialmarkt. Sie bietet Krankenhäusern, Reha-Kliniken und Senioreneinrichtungen auf individuelle Anforderungen zugeschnittene Verpflegungs- und Gastronomiekonzepte, bei denen der Mensch im Mittelpunkt steht.

Über die WISAG Facility Service – Spezialist für Immobilien:
Das Kerngeschäft der WISAG Facility Service sind technische und infrastrukturelle Dienstleistungen für Gewerbe-, Infrastruktur- und Wohnimmobilien sowie für Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens. Die einzelnen Dienstleistungsbereiche zählen zu den jeweils wichtigsten Anbietern ihrer Branche: Facility Management, Gebäudetechnik, Gebäudereinigung, Sicherheit & Service, Catering, Garten- & Landschaftspflege sowie Consulting & Management. Ein besonderes Merkmal des Unternehmens ist die hohe Eigenleistungsquote, die seit vielen Jahren bei fast 90 Prozent liegt. Mit rund 16.000 Kunden, über 30.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von rund 820 Mio. Euro im Jahr 2013 ist der Immobilienspezialist einer der führenden Facility-Service-Anbieter in Deutschland. Darüber hinaus bietet die WISAG ihre Dienstleistungen in Österreich, der Schweiz, Luxemburg und Polen an. Die WISAG Facility Service Holding ist Teil der WISAG Gruppe, zu der auch die Geschäftsbereiche Aviation Service und Industrie Service gehören.

Über das Klinikum Hanau:
Das Klinikum Hanau ist ein kommunales Krankenhaus in der Rechtsform einer GmbH unter der Trägerschaft der Stadt Hanau. Als Krankenhaus der Maximalversorgung und Akademisches Lehrkrankenhaus der Goethe-Universität in Frankfurt am Main vereint es u.a. folgende medizinische Hochleistungszentren: Tumorzentrum mit zertifiziertem Brustzentrum und zertifiziertem Darmzentrum, zertifiziertes Gefäßzentrum, Perinatalzentrum Level 1 sowie eine zertifizierte Stroke Unit und ein Regionalzentrum im Kompetenznetz Morbus Parkinson. Zum Klinikum Hanau gehören 20 Kliniken, Institute und Fachbereiche sowie eine zentrale Notaufnahme, es verfügt über 747 Betten. Rund 1800 Mitarbeiter kümmern sich jährlich um ca. 31.000 stationäre sowie ca. 59.000 ambulante Patienten aus dem Rhein-Main-Gebiet, dem Main-Kinzig-Kreis und der Stadt Hanau.

Weitere Informationen:
WISAG Facility Service Holding GmbH & Co. KG
Tamara Schreiber
Unternehmenskommunikation
Herriotstraße 3
D-60528 Frankfurt am Main
Tel: +49 69 505044-103
E-Mail: tamara.schreiber@wisag.de
Homepage: www.wisag.de





Beiträge von Gastautoren


Dividenden – die Zinsen der Börse

Artikel lesen

Herrliche Frauenzimmer

Artikel lesen

Mekong Navigator

Artikel lesen