Geschrieben von PREGAS Presseportal, Dienstag, 10. September, 2013

Frankfurts bekanntester Eingang fehlt – Jimmy’s Bar ohne Außentür

(PREGAS) Im Zuge der umfangreichen Umbauarbeiten am Grandhotel Hessischer Hof wundert sich der ein oder andere Gast in letzter Zeit über Merkwürdiges. Frankfurts berühmteste Tür ist verschwunden. Wo Besuchern in den letzten 60 Jahren über die dezente, weiße Eingangstür nach Betätigung des Klingelknopfes Einlass gewährt wurde, befindet sich nun ein schwarzes Loch.

Dennoch finden Gäste bis Mitte Oktober Zugang zu der legendären Bar über den Haupteingang des Grandhotels. Die Fassade des Luxushotels wird aktuell renoviert. Dementsprechend wird der altgediente Eingangsbereich des Jimmy’s aktuell ebenfalls umgebaut und an die neue Fassadengestaltung angepasst. In wenigen Wochen steht jedem Besucher der reguläre Bereich mit der legendären Klingel wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Das Hotel Hessischer Hof ist ein Fünf Sterne Superior Hotel und liegt direkt gegenüber der Messe Frankfurt und der Festhalle, nur wenige Gehminuten von der Frankfurter Innenstadt entfernt. Das fürstliche Grand Hotel bietet 119 exklusiv ausgestattete Zimmer und Suiten mit modernster Technik und verfügt über neun stilvolle Veranstaltungsräume. Heute gehören das Hotel Hessischer Hof genauso wie das historische Schlosshotel Kronberg und viele weitere Objekte zur Hessischen Hausstiftung. Die Hessische Hausstiftung ist eine Familienstiftung. Sie hat sich zur Aufgabe gemacht, Kulturgüter des hessischen Fürstenhauses im Interesse der Allgemeinheit zu erhalten, die im Laufe von über acht Jahrhunderten zusammengetragen wurden.
Pressekontakt:           

Hotel Hessischer Hof
Thomas Hildebrandt
Friedrich-Ebert-Anlage 40           
60325 Frankfurt               
Tel: 069 / 75 40 29 28           
Fax: 069 / 75 40 29 12       
Email: thomas.hildebrandt@hessischer-hof.de         
www.hessischer-hof.de   





Beiträge von Gastautoren


Einsatz von Leiharbeitnehmern wird erschwert

Artikel lesen

Unternehmer aufgepasst: Verschärfte Regeln für den Vorsteuerabzug

Artikel lesen

Steuerberaterwechsel richtig angehen

Artikel lesen