Geschrieben von PREGAS Presseportal, Donnerstag, 11. Mai, 2017

Zukunft zum Anfassen: Jetzt rollen Starships Lieferroboter im Auftrag von Domino’s auch durch Hamburgs Straßen

Nach einer ersten Testfahrt in den Niederlanden wurde ein autonomer Lieferroboter von Starship Technologies nun in die deutsche Domino’s Flotte aufgenommen. Kunden des Domino’s Stores im Hamburger Stadtteil Ottensen freuen sich ab sofort über den revolutionären Lieferservice.

(PREGAS) Diesen Tag sollten sich alle Pizzafans und Technikbegeisterte im Kalender markieren: Seit dem 10. Mai rollt ein Pilotprojekt für Domino’s durch die Straßen der Hansestadt, das die deutsche Pizza Home Delivery Branche revolutionieren soll. Ein autonomer Pizza-Lieferroboter des Anbieters Starship Technologies fährt durch Hamburg – wo Pizzariese und Technikvorreiter Domino’s seinen deutschen Hauptsitz hat. Neben Amsterdam ist Hamburg die erste europäische Stadt, in der Kunden ihre Lieblingssnacks von einem Roboter geliefert bekommen. Domino’s Pizza Enterprises, der weltweit führende Franchise-Nehmer der amerikanischen Erfolgsmarke Domino’s Pizza, ist für seinen Pioniergeist bekannt.

„Seit DRUs erstem Auftritt in Australien haben wir der autonomen Lieferung in Deutschland entgegengefiebert,“ erklärt Karsten Freigang, Geschäftsführer von Domino’s Deutschland. „In Kooperation mit dem europäischen Technologie-Start-up Starship Technologies freuen wir uns nach der erfolgreichen Probeauslieferung in Amsterdam nun besonders über den ersten dauerhaften Einsatz bei Domino’s Deutschland.“ Bis auf weiteres wird der neue Roboterkollege im Domino’s Store in Hamburg Ottensen zum Einsatz kommen und testweise in den alltäglichen Bestellprozess integriert werden.

Sicher im Verkehr dank modernster Sensortechnik
Bei Wind und Wetter rollt der kleine Lieferroboter im smarten Design durch die Straßen bis vor die Haustür des Kunden. Gegenständen, Fußgängern und anderen Hindernissen, denen er unterwegs begegnet, weicht er dank modernster On-Board-Sensoren geschickt aus. Neun Kameras und spezielle Ultraschallsensoren sorgen dafür, dass der sechsrädrige Lieferroboter seine Geschwindigkeit stetig an den Verkehrsfluss anpasst. Am Ziel angekommen wird die Technologie der Zukunft für den Kunden erlebbar: Mit Hilfe eines Codes und einer genauen Anweisung, die er zuvor per SMS erhalten hat, öffnet der Kunde selbstständig den Deckel der Lieferbox und darf sich direkt über seine bestellten Lieblingssnacks freuen. Bis zu fünf schmackhafte Pizzen oder eine Kombination aus Pizzen, kalten Getränken und Desserts kann der Lieferroboter zeitgleich transportieren. Für die ideale Temperatur der Speisen sorgt eine Spezialtasche, die dem Kunden bereits von herkömmlichen Lieferungen vertraut ist. Während der Testphase werden die Roboter bei ihren Touren von Starship-Mitarbeitern begleitet, die vor allem Fragen von interessierten Passanten und Kunden beantworten. Langfristig sollen Roboter weltweit autonom auf Liefertour gehen.

 

Über Domino’s Pizza Deutschland GmbH:
Domino’s Deutschland ist mit über 200 Betrieben, mehr als 130 Franchisepartnern sowie rund 5.000 Mitarbeitern Marktführer im Bereich Pizza Home Delivery und gehört zu den zehn größten Gastro-Franchise-Gebern. Die Marke mit dem rot-blauen Dominostein liefert jährlich über 10 Millionen Pizzen aus und erzielte 2016 einen Netto-Umsatz von 152,6 Millionen Euro. Dabei verfolgt Domino’s stets das Ziel, handgemachte Pizza, Pasta, Salate sowie Chicken Wings, Chicken Strippers und Desserts aus hochwertigen Zutaten schnell und frisch zu liefern.

Über Domino’s Pizza Enterprises Ltd:
Domino’s Pizza Enterprises Ltd sind das größte Pizza-Unternehmen in Australien. Sie sind die weltweit führenden Franchise-Nehmer der amerikanischen Erfolgsmarke Domino’s Pizza und halten Exklusivrechte an Marke und Netzwerk in folgenden Märkten: Australien, Neuseeland, Frankreich, Belgien, Niederlande, Japan und Deutschland. Domino’s Pizza Enterprises Ltd betreiben rund 2.000 Stores mit über 30.000 Beschäftigten.

Über Domino’s Pizza Group plc:
Domino’s Pizza Group plc ist Marktführer und exklusiver Masterfranchisenehmer in den wachsenden Pizza-Delivery-Märkten in UK, Irland, der Schweiz, Liechtenstein und Luxemburg. Darüber hinaus hält sie Teile des deutschen Marktführers sowie an Domino’s Island, Norwegen und Schweden. Der erste Store in UK öffnete 1985 in Luton, der erste irische Store 1991.

Über Starship Technologies:
Starship Technologies entwirft automatisierte Lieferroboter, die Waren innerhalb von 15 bis 30 Minuten in einem Radius von ca. drei Kilometern ausliefern können. Die Roboter fahren autonom, werden jedoch dabei von Menschen überwacht, die jederzeit die Kontrolle übernehmen können. Seit Gründung des Unternehmens im Juli 2014 durch die beiden Skype-Mitbegründer Ahti Heinla und Janus Friis, verändert Starship die Auslieferung von Paketen, Lebensmitteln oder Einkäufen nachhaltig.

 

Pressekontakte:

FAKTOR 3 AG
Karoline Bialon
Senior-Beratung
Fon: +49 (0)40-67 9446-48
Fax: +49 (0)40-67 94 46-11
E-Mail: dominos@faktor3.de

Starship Technologies
Henry Harris-Burland
VP of Marketing
Fon: +44 (0) 7732552891 (UK)
Fon: +1 (415) 624-4573 (USA)
E-Mail: henry.harris-burland@starship.co





Beiträge von Gastautoren


Unfälle können schwerwiegende Konsequenzen haben

Artikel lesen

„If You Give Peanuts, You Get Monkeys”

Artikel lesen

Keine Angst vor der Aktie!

Artikel lesen