Geschrieben von PREGAS Presseportal, Dienstag, 28. November, 2017

Die etwas andere Weihnachtsfeier- Grand Elysée Hamburg wird zur Agentenkulisse

(PREGAS) Hamburg, 28. November 2017 – James Bond Fans kamen am vergangenen Freitag bei der größten Hotel-Weihnachtsfeier im Grand Elysée Hamburg auf ihre Kosten. In diesem Jahr stand die Grand Christmas Show unter dem Motto „Licence to Thrill“. Rund 450 Gäste aus Kanzleien, Arztpraxen, Privatpersonen, Kindergärten und noch vielen weiteren Betrieben feierten im großen Festsaal zusammen. Auf großen Filmwänden wurden den ganzen Abend legendäre Szenen aus den charakteristischen James Bond Filmen gezeigt. Natürlich gab es auch ausreichend Martini – geschüttelt, nicht gerührt –. Nach einem 3-Gänge-Menü boten der Sänger Dennis Durant und seiner 11-köpfigen Band ein erstklassiges Bond-Show-Konzert, die berühmte Bond-Klassiker der letzten 50 Jahre und Showeinlagen voller Soul zum Besten gaben. Dazu gab es actionreiche Stunts. Autobegeistere konnten in einem Aston Martin Platz nehmen, um Agentenfeeling zu erleben.

Es war die zweite Auflage der „Grand Christmas Show“. Bereits beim Empfang stimmten sich die Gäste mit Vodka-Martini auf das James-Bond-Showprogramm ein. Aber nicht nur die Bühnenshow beeindruckte, auch das 3-Gang-Golden-Eye-Menü. Angefangen bei den Liebesgrüßen aus Moskau, bestehend aus Garnelen mit Vodka-Cocktailsauce, russischem Kraut und Olivenkaviar. Der Hauptgang Goldfinger a la canard begeistere mit mit einer Barbarie-Entenbrust mit Gewürz-Orangensauce und Rotkohl-Honig-Konfit. Den süßen Abschluss krönte Skyfall, eine Creme von weißer Schokolade mit kandierten Mandeln und geeistem Martini-Cocktail.

General Manager André Vedovelli zeigte sich zufrieden: „Es ist schön, dass wir nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr, in diesem Jahr eine spektakuläre Wiederholung der Grand Christmas Show feiern konnten. Wir haben lange an dem Konzept gearbeitet und gefeilt, umso mehr freut uns, dass die Gäste es so gut annehmen.“


Image (adapted) by Jan-Rasmus Lippels






Beiträge von Gastautoren


Haftung: Das eigene Vermögen schützen

Artikel lesen

Gebotene Sorgfalt bei Transaktionen walten lassen

Artikel lesen

Vermögen: Auf den Faktor Zeit setzen

Artikel lesen