Geschrieben von PREGAS Presseportal, Dienstag, 20. Dezember, 2016

Mit einem Ticket um die ganze Welt: REISEN HAMBURG bietet Entdeckungstour durch alle Kontinente

Vom 8. bis 12. Februar auf dem Gelände der Hamburg Messe

(PREGAS) Die Saison 2017 beginnt erst noch, aber die Gewinner des kommenden Reisejahres stehen schon fest: Spanien, Italien, Portugal und Griechenland.  „Zu den Trendzielen gehören die Kanarischen Inseln und Südafrika“, sagt Montserrat Sierra, Präsidentin des Corps Touristique. „Auch das Thema nachhaltiger Tourismus wird eine größere Rolle spielen“. Gerade hat die Tourismusorganisation der Vereinten Nationen, die UNTWO, für 2017 das Jahr des nachhaltigen Tourismus aufgerufen. Die Buchungszahlen zeigen: Die Deutschen haben richtig Lust zu verreisen. Spannende Ideen und die neuesten Angebote dafür bietet die REISEN HAMBURG: Auf der größten Messe für Urlaub, Kreuzfahrt, Caravaning und Rad im Norden präsentieren vom 8. bis 12. Februar Aussteller aus aller Welt Traumreisen auf allen Kontinenten.

Spanien steht 2017 auch als Partnerland der REISEN HAMBURG im Fokus des Interesses. Bei den Tourismus-Experten des bliebten Urlaubsziels bekommen Messebesucher viele Tipps dafür, welche weniger bekannten spanischen Regionen und Routen einen Besuch lohnen. Darüber hinaus finden Sonnenanhänger viele Aussteller mit neuen Urlaubsangeboten für südeuropäische Länder wie Italien, Malta, die Türkei, Griechenland oder Zypern.

Lieblingsziele im hohen Norden

Seit der Fußball WM im vergangenen Sommer ist Islands Bekanntheitsgrad deutlich gestiegen: Der sympatische Mannschafts-Schlachtruf „Huh!“ hat einen Tourismusboom ausgelöst. Der Inselstaat am Polarkreis ist schon lange ein Traumziel für Naturfreunde, aber die Hauptstadt Reykjavik ist ebenso attraktives Reiseziel für alle, die gern shoppen und ausgehen. Kürzlich hat dort ein Punk Museum eröffnet. Kurzreisen in Islands Hauptstadt bietet auf der REISEN HAMBURG zum Beispiel Troll Tours an. In Dänemark macht 2017 vor allem die Kulturhauptstadt Aarhus von sich reden. Auf dem Dach des Moesgaard-Museums wird dort das Wikinger-Epos „Rote Schlange“ aufgeführt. Über noch mehr Kultur-Aktionen und weitere Highlights für den Urlaub können sich Besucher am großen Stand von Dänemark informieren. Hier geben Liegestühle, dänisches Softeis und Hotdogs einen Vorgeschmack auf die nächste Reise ins Nachbarland.

Nord- und Südamerika: Abenteuer in der Natur

„Abenteuer und draußen sein, darauf legen immer mehr Urlauber wert“, sagt Montserrat Sierra. Was läge da näher, als nach Kanada zu reisen. Das ganze riesige Land ist ein einziges Outdoorerlebnis und weil die Kanadische Konföderation 2017 ihren 150. Geburtstag feiert, macht das Land Einwohnern und Gästen ein Geschenk: Der Eintritt in sämtliche Nationalparks ist frei. Beratung zu den besten Mietwagen- und Wohnmobiltouren gibt es am Kanada-Gemeinschaftsstand. So hat SK Touristik eine neue Wohnmobil-Route auf dem Dah Cho Trail von Edmonton in die Wildnis der Northwest-Territories aufgelegt. Bei Canusa halten die Reiseexperten Tipps parat für alle, die einen USA-Urlaub planen und beispielsweise mit der Harley auf der legendären Route 66 cruisen möchten. Am bunten Stand der Arbeitsgemeinschaft Karibik sind auch Insider aus Ländern wie Kuba und der Dominikanischen Republik präsent. Reiseangebote zu weiteren Traumzielen hält der Gemeinschaftsstand Lateinamerika bereit, darunter das Fremdenverkehrsamt Mexiko.

Wer nachhaltig ausgerichteten Urlaub buchen möchte, ist beim forum anders reisen an der richtigen Adresse, bei dem über 100 Veranstalter Mitglied sind. So geht beispielsweise der Aussteller Reisen mit Sinnen mit einer neue Tour durch den südamerikanischen Kleinstaat Suriname in die neue Saison. Dabei lernen die Teilnehmer die „Schatzkammer Regenwald“ mit ihren Bewohnern, Pflanzen und Tieren kennen.

Buntes Asien: Seidenstraße, Maharadscha-Paläste oder Gewürzmärkte

Marco Polo Reisen legt Teilstrecken der Seidenstraße, auf der der Namensgeber im 13. Jahrhundert unterwegs war, für junge Urlauber in der heutigen Zeit neu auf. Der Venezianer Marco Polo reiste entlang der Handelsroute von Europa nach China. In elf Tagen geht es jetzt beispielsweise mit persönlichem Scout und Fahrer zu den Highlights in Usbekistan, samt Stopp zum Gewürzkauf auf dem Markt von Samarkand. Auch Indien lässt sich mit Chauffeur entdecken. Wertvolle Tipps für Reisen im Land der Curries und Maharadscha-Paläste gibt es am Stand des Fremdenverkehrsamts auf der Messe. Der Veranstalter „Vielfalt Indien“ stellt Individualreisen durch weniger bekannte Regionen zusammen – zum Beispiel von Cochin durch die Western Ghats zu den Andamanen Inseln. Reiseideen für Asien liefern ebenfalls die Tourismusexperten der Fremdenverkehrsämter von China, Thailand, Indonesien und, am Stand der Pacific Asia Travel Association (PATA), Taiwan und Malaysia.

Afrika und Australien entdecken

Die bequemste Art, Afrika zu entdecken, ist eine Reise mit dem Luxuszug, die Thomas Cook neu im Programm hat. Der „Rovos Rail“ fährt von Kapstadt bis Pretoria durch Weinberge und vorbei an ehemaligen Goldgräberfeldern. Der fünfte Kontinent, Australien, lässt sich auch gut per Auto erkunden. Mit Australia Pacific Travelservice geht es ab Brisbane durch subtropischen Regenwald, zu den Stränden der Sunshine Coast und nach Fraser Island. Ein weiteres Insel-Paradies ist Kangaroo Island, wo die Urlauber neben Kängurus auch Koalas, Wombats und seltene Vogelarten beobachten können. Weitere Insider-Tipps verrät Peter Arp vom Travelservice.

Vom Flughafen Hamburg aus geht es in die ganze Welt. Im Sommerflugplan gibt es zahlreiche neue Ziele ab Hamburg. So fliegt Easy Jet nach Verona, Valencia, Rhodos, Faro, Bordeaux und Thessaloniki, Blue Air nach Cluj Napoca, Rumäniens zweitgrößte Stadt  und Germania nach Almeria in Spanien. „Generell kann man sagen, dass Spanien sehr begehrt ist und die Deutschen die Urlaubsklassiker wieder entdecken“, sagt Janet Niemeyer vom Flughafen Hamburg, der sich auf der Messe mit Infos zu allen neuen Flugverbindungen präsentiert.

 

REISEN HAMBURG – die Messe für Urlaub, Kreuzfahrt, Caravaning und Rad öffnet vom 8. bis 12. Februar 2017 auf dem Gelände der Hamburg Messe und Congress zum 40. Mal ihre Tore. Partnerland ist diesmal Spanien. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag, täglich 10 bis 18 Uhr. Eintrittspreise: Tagesticket mit Comebackfunktion (gilt auch an einem weiteren Tag ab 15 Uhr) 10 Euro, bei Online-Kauf 9 Euro, Tagesticket ermäßigt 7,50 Euro, für Kinder (6 bis 15 Jahre) 5,50 Euro, Familien-Ticket 20 Euro. Die Eintrittskarten gelten auch für die AUTOTAGE HAMBURG, die parallel stattfinden. Weitere Informationen unter reisenhamburg.de und auf facebook.com/reisenhamburg.

 

Pressekontakt:
Gudrun Blickle
Tel.: 040-35692442
E-Mail: gudrun.blickle@hamburg-messe.de





Beiträge von Gastautoren


Trennung von „schlechten“ Mitarbeitern – eine unschöne, teure und oft unfaire Angelegenheit mit fatalen Folgen

Artikel lesen

Ergebnisse und Nutzen schaffen durch Erlebnisse

Artikel lesen

Printprodukte müssen Lust auf den Betrieb wecken

Artikel lesen