Geschrieben von PREGAS Presseportal, Mittwoch, 14. Februar, 2018

„Mile High69® – the sky ́s not the limit!“

(PREGAS) Wenn Julica Renn in ihren Helikopter steigt und mit gesenktem Cockpit über die Weinberge davon fliegt, begreift man schnell, dass die ehemalige Weinprinzessin von 2006 in keines der gängigen Klischees passt. Helikopterfliegen ist Ganzkörpereinsatz. Hier muss die rechte Hand genau wissen, was die Linke tut und gleichzeitig übernehmen die Füße die volle Verantwortung für die Steuerung des Heckrotors.

Außer ihren Helikopter steuert Julica Renn gemeinsam mit ihren Eltern den Burgunderhof, das erste klimaneutral zertifizierte & ökologisch arbeitende Weingut und Hotel am Bodensee. Seit 2016 ist sie gleichberechtigte Geschäftsführerin des Weingutes, der Distillerie und der Hotelanlage. Ob Eventmanagement, Verkauf & Logistik, Marketing, Kellereitechnologie, Hotelmanagement oder Controlling und Rechnungswesen – es gibt eigentlich keine Disziplin im Familienunternehmen, in der die charmante Unternehmerin nicht eine gute Figur macht. Sie ist überall dort, wo sie gebraucht wird und steigt natürlich auch völlig selbstverständlich in die Gummistiefel, wenn der Weinberg ruft. Dass Sie sich nebenbei noch im Vorstand der Daniel-Renn-Stiftung Deutschland engagiert und als Geschäftsführerin der Zeppelin Universitätsgesellschaft e.V. amtiert, ist Ehrensache.

Generationswechsel in der Premiumklasse

Wenn Julica Renn ihren Helikopter jetzt in einer lässigen Linkskurve Richtung Bodensee steuert und immer mehr an Höhe gewinnt, dann hat sie noch etwas ganz anderes im Sinn. Auf 1882 Meter Höhe beginnt nämlich die Story eines außergewöhnlichen Startups, mit dem die junge Unternehmerin selbstbewusst den Generationswechsel auf dem Burgunderhof einleitet: „MILE HIGH 69®“ heißt die geschützte Marke ihres neuen exklusiven Gin Labels. Der feine DRY GIN wird ungefiltert aus 19 ausgewählten Botanicals destilliert. Die mühevolle Batch-Produktion von insgesamt 69 Arbeitsschritten lohnt sich, denn am Ende gewinnt die junge Destillateurin in kleinster Auflage einen Premiumtropfen größter Güte. Das einzigartige Geschmackserlebnis lässt sich der Legende nach, nur mit einem sinnlichen Rendezvous hoch über den Wolken vergleichen, doch dazu später mehr.

Ein Gin, ein Lebensgefühl, eine Welt

Nicht nur Gin-Liebhaber erkennen auf den ersten Blick, dass es sich beim MILE HIGH 69® um einen absoluten Premiumtropfen handelt. Der Produktauftritt überzeugt. Als unternehmerische Generalistin präsentiert Julica Renn ihren handcrafted DRY GIN stilsicher in drei Aluminium-Gebinden (3000ml,1000ml, 500ml), die den Flair und das Lebensgefühl der goldenen zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts ausstrahlen. Eine Hommage an die große Pionierzeit der berühmten Dornier Flugboote, die vom Bodensee aus die Welt eroberten. Heute erobert Julica Renn die Welt der Gin Spezialitäten und profitiert dabei von über 300 Jahren Erfahrung, Tradition und dem Knowhow, das in der Winzerfamilie Renn immer an die nächste Generation weitergegeben wird. Gemessen an Qualität und Leistung ist der Anspruch in der Familie hoch. So ist Heiner Renn, der Vater von Julica, berühmt für seine edlen Obstbrände und die mit Goldmedaillen prämierten Weine. Regelmäßig darf er sich über internationale Auszeichnungen von „Maison de Qualité, Feinschmecker, Mundus Vini, Slow Food oder Gault Millau“ freuen.

„Soviel Leidenschaft wie möglich ins Glas!“

Mit diesem Leitgedanken macht sich Julica Renn an die Arbeit. Dabei hat die zielstrebige Unternehmerin nicht nur den Geschäfts-, sondern auch den feinen Geschmackssinn ihres Vaters geerbt. In der geheimen Rezeptur ihres fein komponierten DRY GINS dürfen z.B. Wacholder, Süßmandel, Zitronenmelisse und Holunderblüte genauso wenig fehlen wie Kumquats, Kiefernspitze, Limette oder Gescheine vom Müller-Thurgau. In der ungefilterten Destillation werden dann alle ätherischen Bestandteile optimal gelöst und die Aromen elegant zum Tragen gebracht. Am Ende sind es insgesamt 19 natürliche Botanicals und das reine Bodenseewasser, die dem MILE HIGH 69® seinen einzigartigen Gin-Geschmack verleihen. Ein Genussversprechen, das Julica Renn und ihr Gespür für gutes Marketing, einprägsam ins Bild setzt. Geschickt zieht sie alle Register in der Werbung und im Merchandising, um den MILE HIGH 69® in einer eigenständigen und faszinierenden Welt zu präsentieren – im Internet, auf Facebook und natürlich im eigenen Webshop, wo Genießer den edlen Tropfen ab sofort bestellen können. Bleibt nur die Frage: Wer war Cynthia Waldo Polk und was hat sie mit dem MILE HIGH 69® zu tun?

Die Legende vom Mile High Club

Sie geht zurück auf den US-Piloten Lawrence Sperry. Der Luftfahrtpionier und Erfinder des Autopiloten brachte seine geniale Erfindung dadurch ins Gespräch, dass er auf einer Flughöhe von 1882 Metern, also genau einer nautischen Meile, sein Flugboot auf Autopilot schaltete, um die attraktive Flugschülerin Cynthia Waldo-Polk zu verführen. Als Gründer und erstes Mitglied im Mile High Club, wusste er Lust und Lebensfreude in einer neuen Dimension zu genießen und beflügelt bis heute die Fantasie all derer, die mehr vom Leben wollen. Exzentrischer kann der Pate für den neuen Dry Gin der Premiumklasse wohl kaum sein. In diesem Sinne: „MILE HIGH 69® – ready for take off!“


Image (adapted) by Burgunderhof digestif‘s GmbH






Beiträge von Gastautoren


Positionierung: Druckmarketing sorgt für kurze Wege

Artikel lesen

Incentives mit Mehrwert sind ein echter Gewinn

Artikel lesen

Insolvenz eines wichtigen Kunden: Vorsicht ist das Gebot der Stunde

Artikel lesen