Geschrieben von intergerma, Donnerstag, 21. August, 2014

Täglich Tag der offenen Tür im Kultur – Kongress – Zentrum Stadthalle Mülheim / Stellen Sie sich vor, Sie könnten zu jeder Tages- und Nachtzeit ein Kultur- und Kongresszentrum besichtigen und dabei ganz stressfrei Ihren Kaffee am Schreibtisch genieße

(PREGAS) Stellen Sie sich vor, Sie könnten zu jeder Tages- und Nachtzeit ein Kultur- und Kongresszentrum besichtigen, durch die Eingangshalle schreiten, einen Blick in die Tagungsräume werfen und durch eine gemütliche Bistrolounge schlendern – und dabei ganz stressfrei Ihren Kaffee am Schreibtisch genießen.

In Zeiten von knappen Budgets und streng durchstrukturiertem Zeitmanagement ist es vielen Evententscheidern nicht immer möglich, sich vor Ort einen ersten Eindruck zu verschaffen. Um sich dennoch davon überzeugen zu können, dass sich eine Stadthalle auch in innovativer, multifunktionaler Eleganz präsentieren kann, beweist das Kultur | Kongress | Zentrum STADTHALLE Mülheim an der Ruhr seit Anfang August 2014.

Die Online-Präsenz wurde bei der Google-Suche nun optimiert: Durch GoogleInview, dem „orangenen Männchen für innen“ erhalten Veranstalter einen ersten Einblick in die Eingangshalle, können durch die Tagungsräume laufen und die gegenüberliegende Bistrolounge erkunden und erkennen sofort die Vorzüge, die durch variable Leuchtdecken, modernste Medien- und Präsentationstechnik und Wohlfühlambiente für die eigene Tagung gegeben sind.

Der Stil des Hauses, der reizvolle Kontrast von Alt und Neu, wird dem (Online-)Besucher beim Eintreten in das der Eingangshalle angrenzende Ruhrfoyer geboten. Hier verlässt man das moderne, futuristisch kühle Entree und taucht ein in den Charme der 50er Jahre, der aber auch hier nicht den Genuss von modernster Lichttechnik vermissen lässt. Neben dem stilistischen „Schwalbennestern“ (dimmbare Wandleuchten) die mit bis zu 250 Stück im ganzen Haus immer wieder zu sehen sind, wird das Ruhrfoyer durch zusätzliche, farbige Deckenfelder ganz nach individuellem Wunsch eingeleuchtet. Auf Tageslicht muss man dennoch nicht verzichten, denn auch über GoogleInview ist ein Blick durch die großzügige Glastürenfront auf die Ruhrterrasse gegeben.

„Das außergewöhnliche Ambiente mit topmoderner Technik und Einrichtung – bei einer gehörigen Portion Retro-Charme – sowie die tolle Lage an der Ruhr sind gewiss Pfunde, mit denen wir wuchern können. Technik und Stil allein verkaufen aber längst noch kein Kultur- und Kongresszentrum“, weiß Inge Kammerichs. Somit dient der ab August online verfügbare „Tag der offenen Tür“ dazu, die Präsenz des Hauses zu optimieren und die erste Neugier der Locationsuchenden zu stillen, aber letztendlich kann man sich am besten bei einer persönlichen Führung vor Ort von den perfekten Bedingungen für alle EVENTualitäten überzeugen.

Reinschauen lohnt sich – und wird belohnt!
Sie suchen eine geeignete Location für Ihr nächstes Event und sind durch die Innenansichten bei Ihrer Google-Suche auf uns aufmerksam geworden?

Beantworten Sie einfach folgende Frage:
Wer sind die „Mülheim.Partner“?

Reichen Sie Ihre Antwort zusammen mit Ihrer Anfrage unter stadthalle@mst-mh.de bei uns ein und freuen Sie sich über einen Rabatt in Höhe von 10% auf die Raummiete!

Quelle:
http://www.intergerma.de/news/newsdetail/article/taeglich-tag-der-offenen-tuer-im-kultur-kongress-zentrum-stadthalle-muelheim.html
http://www.stadthalle-muelheim.de

Pressekontakt:
Jenny Baran
Leitung Projektmanagement Stadthalle
Kultur – Kongress – Zentrum Stadthalle Mülheim
Theodor-Heuss-Platz 1
45479 Mülheim an der Ruhr
Tel: 0208-9409614
Fax: 0208-9409619
E-Mail: Jenny.Baran@mst-mh.de





Beiträge von Gastautoren


Wenn der Prüfer zweimal klingelt

Artikel lesen

Der Mindestlohn: vernünftiges System etablieren

Artikel lesen

Betriebsunterbrechung als „Vermögens-Killer“

Artikel lesen