Geschrieben von Redaktion, Montag, 20. Oktober, 2014

Von bezaubernd bis zünftig: Silvester in Bremen – Fünf unterschiedliche Silvesterangebote sorgen für einen unvergesslichen Jahreswechsel 2014/2015 in der Hansestadt Bremen

(PREGAS) Der letzte Tag des Jahres ist ein ganz besonderer: Das zurückliegende Jahr soll gebührend verabschiedet und das neue in netter Gesellschaft und bei bester Laune begrüßt werden. Fünf handverlesene Feierlichkeiten in ganz unterschiedlichen Bremer Lokalitäten bietet die Bremer Touristik-Zentrale daher für den Jahreswechsel 2014/2015 an: Die Palette reicht von nobel über rustikal, elegant bis zu bezaubernd und exklusiv. Für jeden Geschmack und Geldbeutel findet sich hier ein passendes Angebot für einen unvergesslichen Silvesterabend in der Hansestadt Bremen.

Bezaubernd artistisch und bayerisch zünftig
Bezaubern will das Gastspiel des Circus Roncalli im Musical Theater Bremen. Unter dem Motto „Circus meets Classics“ erleben die Zuschauer ein hochkarätiges Programm voller Artistik und Amüsement. Das Symphonieorchester der Norddeutschen Hansephilharmonie sorgt für die stimmungsvolle Begleitung der internationalen Künstler. Die klassische Orchestermusik im festlichen Ambiente des Musical Theater Bremen garantiert einen zauberhaften Jahreswechsel, der mit der anschließenden Silvestergala standesgemäß ausklingt. Eine Eintrittskarte für das Programm „Circus meets Classics“, die Silvestergala sowie ein Glas Sekt ist ab 72,50 Euro pro Person erhältlich.
Wer es eher etwas rustikaler mag, der kommt im Hofbräuhaus Bremen auf seine Kosten: Bei zünftiger Livemusik und bajuwarischem Buffet erwartet alle Gäste eine gesellige Silvesterfeier. Im Preis von 59 Euro pro Person sind das Buffet, die Getränkepauschale mit Bier, Wein und Softgetränken sowie um Mitternacht ein Piccolo oder Orangensaft inbegriffen.

Elegantes Spielvergnügen und noble Tradition
Die Spielbank Bremen lädt zum eleganten Silvesterabend mit direktem Blick auf Schlachte und Weser ein: Nach gediegenen Saxophon-Klängen während des Cocktailempfangs und einem erstklassigen „Flying Buffet“ darf nach Lust und Laune dem Klassischen Spiel gefrönt werden.  Sonderverlosungen an allen Spieltischen laden zum Mitspielen ein. Der Empfangscocktail und Mitternachtssekt, das Buffet sowie Musik sind im Preis von 38 Euro pro Person inbegriffen. Nobel geht das Jahr auf der Silvestergala mit Livemusik im Bremer Ratskeller zu Ende. Im feinen Ambiente des über 600 Jahre alten Ratskellers, der gemeinsam mit Roland und Rathaus zum UNESCO Weltkulturerbe gehört, genießen die Gäste ein umfangreiches warmes und kaltes Buffet. Dieses sowie ein Aperitif, Getränkepauschale für Weiß- und Rotwein nach Wahl des Hauses, Beck´s oder Franziskaner Weißbier vom Fass, Mineralwasser, Softgetränke, Kaffee, ein Glas Sekt und einen schmackhaften Mitternachtsimbiss gibt es pro Person zum Preis von 129 Euro.

Exklusives Tanzvergnügen in goldenem Ambiente
Eine exklusive Silvesternacht im Herzen der Bremer Innenstadt verbringen Gäste im traditionsreichen „Golden Saal“ des Atlantic Grand Hotel. Hier kann auf drei Ebenen bis in den Morgen getanzt und das neue Jahr gebührend gefeiert werden.  Der Preis von 35 Euro pro Person beinhaltet ein Glas prickelnden Champagner. Alle Silvester-Angebote sowie Übernachtungsmöglichkeiten in Bremen sind buchbar bei der Bremer Touristik-Zentrale unter Service-Telefon 04 21 – 30 800 – 10 oder im Internet unter www.bremen-tourismus.de/silvester.

Im Supermarkt der Möglichkeiten
Das Universum Bremen zeigt – auch während des bevorstehenden Umbaus – die Sonderausstellung ENTSCHEIDEN
Anfassen, ausprobieren und mitmachen ist hier ausdrücklich erwünscht. Im Universum Bremen gehen Besucher mit allen Sinnen auf Entdeckungstour über Mensch, Erde, Kosmos. Wortlastige Führungen durch das Wissenschafts-Museum gibt es nicht. Alle Besucher, ob jung oder alt, forschen, beobachten und entdecken hier auf eigene Faust. An über 250 Exponaten und Experimentierstationen, Rauminszenierungen und Medieninstallationen lässt sich die Welt spielerisch erkunden. Ab Oktober 2014 nimmt eine neue Sonderausstellung in der SchauBox des Museums das tagtägliche Entscheiden unter die Lupe und ergründet, nach welchen Mustern Menschen ihre Entscheidungen treffen.

Die Qual mit der Wahl
Wer kennt sie nicht? Die Qual der Wahl zwischen verschiedenen Möglichkeiten – ob im Supermarkt, im Berufsleben oder zu Hause. Bio oder Budget? Anna oder Lena? Kind oder Karriere? Die neue Sonderausstellung ENTSCHEIDEN beschäftigt sich mit den verschiedenen Aspekten des täglichen Abwägens und Festlegens in unterschiedlichen Lebensbereichen, von der Liebe bis zur Karriere. Konzipiert im Schweizer Museum Staperhaus feiert die Ausstellung in Bremen seine Deutschlandpremiere. Ein Herzchirurg erzählt von seiner persönlichen Strategie beim blitzschnellen Entscheiden unter größtmöglichem Druck. ZEIT-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo und Dr. Henning Scherf, ehemaliger Bremer Bürgermeister, kommen ebenfalls per Film zu Wort und verraten ihre Taktik. Apropos Politik: Wieso gehen Menschen zur Wahl und andere nicht? In der Ausstellung positionieren sich Wähler sowie Nichtwähler und erläutern ihr Verhalten in kurzen Videobotschaften. Mit Einkaufsbeuteln ziehen Besucher durch den Ausstellungsraum und erfahren Theoretisches und Praktisches zum Entscheiden – und treffen dabei an verschiedenen Stationen auch ihre eigene Wahl: Wer lässt den Kopf bestimmen und wer den Bauch? Und wie können wir uns festlegen, ohne verpassten Möglichkeiten nachzutrauern? Am Ende des „Supermarkts der Möglichkeiten“ gibt es eine persönliche Quittung über die getroffenen Entscheidungen mit individuellen Tipps – damit der nächste Entschluss leicht von der Hand geht.

Neue Themenwelten ab März 2015
Wie funktioniert ein Lügendetektor? Wer gewinnt im Wettbewerb zwischen Mensch und Maschine? Wie sehen Seepferdchen, Glanzkäfer und Quallen aus direkter Nähe aus? Ab März 2015 gibt es darauf Antworten im Universum Bremen. Mit den drei neuen Themenwelten zu Mensch, Natur und Technik präsentiert sich das Bremer Science Center nach dem Umbau. Während der Umbauphase vom 3. November 2014 bis 6. März 2015 bleiben die Sonderausstellung ENTSCHEIDEN in der SchauBox sowie der EntdeckerPark, das 5.000 Quadratmeter große Außengelände des Museums, für Besucher geöffnet.
Weitere Informationen zu Ticketreservierung sowie zu zentralen Übernachtungsmöglichkeiten oder weiteren Kulturveranstaltungen gibt es bei der Bremer Touristik-Zentrale unter Service-Telefon 04 21 – 30 800 – 10 oder im Internet unter www.bremen-tourismus.de.

Bremen is(s)t köstlich
Bei kulinarischen Führungen durch die Hansestadt Bremen kommen Besucher auf den Geschmack
Herb-frisches Bier und fein-duftender Kaffee – zwei bekannte Getränke nehmen von Bremen aus ihren Weg in Gläser und Tassen auf der ganzen Welt. Bier, Kaffee und Schokolade spielen nach wie vor im kulinarischen wie wirtschaftlichen Leben der traditionsreichen Hansestadt eine wichtige Rolle. Wieso also nicht einmal Bremen auf appetitlichen Pfaden erkunden? Spezielle Führungen und Streifzüge zeigen die schönsten Ecken der Hansestadt gespickt mit Geschichte und Geschichten zu Bremer Spezialitäten und essbaren Besonderheiten.
Schon probiert?
Bremer Kluten – feiner Pfefferminz-Fondant mit Schokolade überzogen – und eine süße, pechschwarze Zuckerstange, den Bremer Babbeler, kosten Teilnehmer der Führung „Wie Bremen schmeckt!“. Der Rundgang führt quer durch die sehenswerte Bremer Innenstadt: Durch die schmalen Gassen des traditionsreichen Schnoorviertels sowie vorbei am imposanten steinernen Roland und dem prachtvollen Rathaus – beide zählen seit 2004 zum UNESCO Weltkulturerbe. Für Gaumen und Genuss bekommen die Teilnehmer auf dem zirka zweistündigen Spaziergang verschiedene, typisch bremische süße und herzhafte Leckerbissen serviert. Die Führung „Wie Bremen schmeckt!“ bietet die Bremer Touristik-Zentrale ganzjährig für Gruppen von zehn bis maximal 25 Personen für 19 Euro pro Person (fremdsprachig 20 Euro/Person) an.

Auf feucht-fröhlichen Pfaden durch die Hansestadt Bremen
Bremer Bier und Braukunst lernen die Teilnehmer des gleichnamigen Tagesprogramms in etwa sechs Stunden kennen. Für 29,50 pro Person (bei Gruppen ab zehn Personen) geht es bei einer Stadtführung vorbei an den historischen Glanzlichtern der Stadt. Ein zünftiger Brauteller sorgt für die passende Stärkung vor der Besichtigung der Brauerei Beck & Co. Nach der Werksführung, einem Gang durch das Biermuseum und einen Blick in die Braukessel lässt sich das Gelernte beim Biertest prüfen.
Wer drei typische Bremer Kneipen besuchen und ganz nebenbei eine Stadtführung mitmachen möchte, der ist beim „Kneipenbummel“ genau richtig. Für drei Stunden geht es mit fachkundiger Begleitung in drei Schenken – drei Bier oder alkoholfreie Getränke à 0,2 l sind dabei inklusive. Den geselligen Abend genießen Gruppen ab zehn Personen für 17 Euro pro Person.

Weltoffen von süß bis herzhaft
Wo steht Bremens traditionsreichster Imbiss? Wie werden Bonbons gemacht? Und was steht in einem typisch bremischen Restaurant eigentlich auf der Speisekarte? Mit „eat the world“ begeben sich Besucher auf eine kulinarische Abenteuerreise durch die weltoffene Stadt an der Weser. Ganz nach Geschmack führt die Tour durch Bremens Altstadt oder wahlweise durch das multikulturelle „Viertel“. Abseits ausgetretener Pfade und doch entlang der zahlreichen Sehenswürdigkeiten Bremens werden je sieben typische kulinarische Kostproben kredenzt. Hintergründe und Fakten zur Bremer Geschichte und essbaren Spezialitäten aus der Stadt runden den kulinarischen Streifzug ab. Die Stadtführung „eat the world“ ist ganzjährig buchbar und dauert etwa drei Stunden. Gruppen bis sechs Personen kommen von Januar bis März für insgesamt 240 Euro auf ihren Geschmack, Gruppen bis maximal neun Personen von April bis Dezember für 340 Euro. Preise für Gruppen bis zu 48 Personen gibt es auf Anfrage.

Weitere Informationen zu Buchungsmöglichkeiten, weiteren kulinarischen Führungen sowie zu zentralen Übernachtungsmöglichkeiten gibt es bei der Bremer Touristik-Zentrale unter Service-Telefon 04 21 – 30 800 – 10 oder im Internet unter www.bremen-tourismus.de.

Kontakt:
BTZ Bremer Touristik-Zentrale
Gesellschaft für Marketing und Service mbH
Findorffstraße 105
D-28215 Bremen
Telefon: +49 (0) 4 21 / 30 800-86
Telefax: +49 (0) 4 21 / 30 800-36
E-Mail: (mailto:lucas@bremen-tourism.de)
Service-Telefon: +49 (0) 4 21 / 30 800-10
Internet: www.bremen-tourismus.de





Beiträge von Gastautoren


Strategisches Instrument für Eigentümer

Artikel lesen

Auch kleine Drucksachen sind wichtig für den Geschäftserfolg

Artikel lesen

Fehlendes Engagement kostet Unternehmen bis zu 138 Milliarden Euro

Artikel lesen