Geschrieben von Redaktion, Freitag, 16. Januar, 2015

NORDSEE: Bauleitung für Neubau Hauptverwaltung und bundesweite Designkampagne

(PREGAS) Seit dem 1. Juni 2014 leitet der Diplomingenieur Carsten Helms (41) die NORDSEE Bauabteilung. Nach dem Bauingenieurstudium in Hannover mit dem Schwerpunkt „Konstruktiver Ingenieurbau“ war er bei Unternehmen aus dem Anlagenbau, der Energiewirtschaft und der Telekommunikation tätig. Zuletzt als Geschäftsführer eines Biogasunternehmens in Norddeutschland.

Am 14. Januar 2015 präsentierte Carsten Helms im Rahmen einer Pressekonferenz der Stadt Bremerhaven die Pläne für den Neubau der Hauptverwaltung der NORDSEE in Bremerhaven (siehe Pressemitteilung vom 14. Januar 2015). Mit Beginn dieses neuen Jahres blickt er außerdem auf 34 Neu- bzw. Umbauten und Facelifts im gesamten Bundesgebiet zurück. Und die Designkampagne des Unternehmens setzt sich mit Tempo fort. Zu seinem Team zählen intern 27 Mitarbeiter. Extern arbeiten mehrere Architekten und Fachingenieure zu.
„Wir freuen uns, mit Carsten Helms einen Kollegen gewonnen zu haben, der nicht nur ein ausgewiesener Bauingenieur ist, sondern nachweisbar kaufmännische Fähigkeiten besitzt und ein guter Teamplayer ist,“ erklärt Hiltrud Seggewiß, Vorsitzende der Geschäftsführung der NORDSEE GmbH.

Pressekontakt:
Jutta Rubach
Kommissarische Pressesprecherin NORDSEE Holding GmbH
Jutta Rubach & Partner
Windscheidstraße 19
10627 Berlin
Mobil: 0172/ 392 13 10
Tel.: 030/826 62 05
E-Mail: nordsee@rubach-pr.de

Über Nordsee:
Die NORDSEE GmbH mit Sitz in Bremerhaven wurde 1896 als “Deutsche Dampffischerei-Gesellschaft NORDSEE“ gegründet. Heute verfügt das traditionsreiche Unternehmen über 392 Standorte und ist europaweit die Nummer eins in der Fisch-Systemgastronomie. Der Erfolg beruht auf den drei Verkaufskanälen Einzelhandel, Restaurant und Snacks. NORDSEE hat rund 6.000 Beschäftigte, davon 130 Auszubildende. In den eigenen Filialen in Deutschland und Österreich sind 5.200 Mitarbeiter angestellt, die Franchisepartner beschäftigen weitere 800 Mitarbeiter. Insgesamt hatte NORDSEE 2013 mehr als 19 Mio. Kunden im Gastro- und Einzelhandelsbereich und erzielte einen systemweiten Umsatz in Höhe von rund 350 Mio. Euro. Der Umsatz verteilt sich wie folgt: 49 Prozent Restaurant, 40 Prozent Snacks, 11 Prozent Einzelhandel. Im letzten Jahr wurde NORDSEE der Titel „Service-Champion 2013“ in Deutschlands größtem Service-Ranking verliehen. Der FOCUS zeichnete NORDSEE 2013 in seinem Deutschland TEST als beste Schnellrestaurantkette aus. Darüber hinaus ist NORDSEE geprüftes Mitglied im Deutschen Franchise-Verband.

NORDSEE verzichtet bewusst auf den Einsatz von Geschmacksverstärkern, künstlichen Aromen und genveränderten Bestandteilen, damit die Qualität 1:1 beim Kunden ankommt. Für die Snacks und Tellergerichte wird ausschließlich hochwertige Filetware verwendet.
www.nordsee.com





Beiträge von Gastautoren


Finanzierung: Nicht ohne professionelle Planung

Artikel lesen

Die Bank nicht aus den Augen verlieren

Artikel lesen

Geldanlage: Der strategische Austausch steht im Mittelpunkt

Artikel lesen