Geschrieben von Redaktion, Montag, 20. April, 2015

Bremer ALEX in neuem Wohnzimmer-Look / Lokal am Domshof präsentiert sich nach Umbau mit viel emotionaler Transparenz

(PREGAS) Das „ALEX Bremen Domshof“ zählt seit seiner Eröffnung im Jahr 1999 zu einer der etabliertesten Bremer Ganztages-Locations. Seit dem 17. April begrüßt es seine Gäste in einem stylischen, neuen Ambiente. Nach einem umfangreichen Facelift, in das viele kreative Designideen einflossen, zeigt sich das ALEX jetzt noch mediterraner und transparenter. Es verbindet gekonnt lockeren Lifestyle mit behaglichem Charme und möchte von den Bremern als zweites Wohnzimmer neben dem Zuhause betrachtet werden.

Wärme und Behaglichkeit strahlt der neue Boden in edlem Holz-Look aus. Der Thekenbereich wurde durch Spiegel und deckenhohe Regale optisch vergrößert. Neues, loungiges Mobiliar und textile Ornament-Tapeten vermitteln eine frische Leichtigkeit und schaffen eine harmonische Verbindung zwischen den ganz unterschiedlich gestalteten Raumarealen. In diesem gemütlich-kommunikativen Wohnzimmer-Ambiente bietet ALEX unter dem schützenden Glasdach des Domshof Forums viel Urlaub-vom-Alltag-Feeling und lässt jeden Bremer ganz schnell seine persönliche Lieblingsecke finden.

ALEX bewegt sich als anspruchsvoller Hybride zwischen Bistro, Kneipe, Restaurant, Bar und Café und möchte seine Gäste mit kulinarischen Genüssen von früh morgens bis spät in die Nacht verwöhnen: vom sensationellen Frühstücksbuffet (ALEX ist mit rund zwei Millionen verkauften Frühstücken deutschlandweit die Nummer Eins im Morgengeschäft) über Burger, Steak und Pasta bis hin zu Salat und Thai-Curry.

Egal, ob ausgelassen feiernd an der Bar, gemütlich Kaffee trinkend im trendigen Ledersofa vor knisterndem Kaminfeuer, eilig lunchend am Bistro-Tisch, angeregt plaudernd beim Afterwork-Cocktail oder ganzjährig den Domblick genießend von den beliebten Dach- und Außenterrassen: Das ALEX ist kommunikativer und kulinarischer Ganztagestreff für jede Generation – von Jung bis Alt, von Eltern mit Kindern (ALEX ist im August 2014 wiederholt zum familienfreundlichsten Freizeitgastronomen Deutschlands gekürt worden) über Senioren bis hin zu den Nachtschwärmern.

Bernd Riegger, Geschäftsführer der Mitchells & Butlers Germany GmbH, die die ALEX-Kette betreibt und eines der drei größten Unternehmen im deutschen Freizeitgastronomiebereich ist, freut sich über die gelungene Neugestaltung: „Auch nach über 15 Jahren zählt das ALEX am Domshof immer noch zu den beliebtesten Lokalen in Bremen. Für diese Treue möchten wir uns bei den Bremern ganz herzlich bedanken! Mit ein Grund dafür ist sicherlich, dass wir kontinuierlich in Qualitätsoptimierung sowie Modernisierung investiert und den Betrieb immer wieder an den Zeitgeist angepasst haben. So hat sich aus der einstmals bunten Spaß-Destination mittlerweile ein edler, mediterran geprägter Look entwickelt, der, begleitet von einem umfangreichen Speisen- und Getränkeangebot, zum genussvollen Verweilen einlädt – getreu nach unserem Motto ‚Das Leben ist schön!’“

Die Mitchells & Butlers Germany GmbH ist mit 45 Betrieben (darunter drei ALEX in Bremen) in 35 deutschen Städten vertreten.

Weitere Infos auf www.dein-alex.de oder www.facebook.de/alexgastro

ALEX Bremen Domshof
Domshof 16, 28195 Bremen, Telefon: 0421-32 26 70
Betriebsleiterin: Janette Redecker
Öffnungszeiten: Mo – Do 8.00 bis 0.00 Uhr, Fr/Sa 8.00 bis 1.00 Uhr, So/Fei 9.00 bis 0.00 Uhr
Frühstückszeiten: Mo – Fr 8.00 bis 12.00 Uhr, Sa 8.00 bis 13.00 Uhr (Buffet-Preis exkl. Getränke: 7,90 €)
Brunchzeiten: Sonn- und Feiertage 9.00 bis 14.30 Uhr (Buffet-Preis exklusive Getränke: 12,50 €)

Bildquelle: Marco Meister, meisterfoto.net
Foto: ALEX Bremen Domshof

Pressekontakt:
W&P PUBLIPRESS GmbH
Sabine von der Heyde, Anke Brunner
Alte Landstraße 12-14
85521 Ottobrunn
Tel.: +49-(0)89-66 03 96-6
Fax: +49-(0)89-60 98 332
E-Mail: alex@wp-publipress.de
www.wp-publipress.de

Mitchells & Butlers Germany GmbH
Bernd Riegger (Geschäftsführer)
Adolfstraße 16
65185 Wiesbaden
Tel: +49-(0)611-160580
E-Mail: hallo@dein-alex.de
www.dein-alex.de und www.facebook.de/alexgastro

Über ALEX, Brasserie und ALL BAR ONE

Mitchells & Butlers plc. wurde 1898 gegründet. Der führende Betreiber von Pubs und Restaurants in Großbritannien (rund 1.600 Outlets, u.a. Marken wie All Bar One, Vintage Inn, Harvester, Toby Carvery) verzeichnete 2014 (zum 30.9.) einen Umsatz in Höhe von 1,97 Mrd. Pfund. Anfang 1999 wurde die deutsche ALEX-Gruppe übernommen und seither kontinuierlich ausgebaut und um weitere Konzepte ergänzt. Für das Management dieser innovativen und mittlerweile 45 Betriebe (ALEX, Brasserie, All Bar One) umfassenden Freizeitgastronomie-Konzepte zeichnet die Mitchells & Butlers Germany GmbH, Wiesbaden (Geschäftsführer: Bernd Riegger), verantwortlich. Sie erwirtschaf-tete in 2014 (z. 31.12.) mit rund 1.780 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von 93,1 Mio. Euro (Vj: 87,6). Unter den umsatzstärksten Freizeitgastronomie-Unternehmen im Segment der deutschen Systemgastronomie belegt Mitchells & Butlers seit 2004 einen der ersten drei Plätze.

ALEX erhielt in seinem Gastronomie-Segment zahlreiche Auszeichnungen: u.a. Kundenurteil „sehr gut“ und Testsieger in der Kategorie „Speisen und Getränke“ im Vergleich mit 23 nationalen Freizeitgastronomie-Unternehmen (unabhängige Studie von ServiceValue, 2012); einer der beiden besten Arbeitgeber innerhalb der Freizeitgastronomie und einer der Top-Arbeitgeber in Deutschland (unabhängige Studie von Focus und Xing, 2013); „Familien-freundlichstes Unternehmen“ innerhalb der Freizeitgastronomie (unabhängige Studie von Goethe-Universität Frankfurt, Welt am Sonntag und ServiceValue, 2013 und 2014).

40 ALEX, 4 Brasserien, 1 ALL BAR ONE in 35 deutschen Städten: Berlin (2), Bielefeld (1 ALEX, 1 Brasserie), Bochum, Braunschweig, Bremen (3), Chem¬nitz, Dortmund, Dresden, Düsseldorf (1 ALEX, 1 Brasserie), Frankfurt (3), Fürth, Gütersloh, Hamburg, Heilbronn, Karlsruhe, Kassel, Köln (1 ALEX, 1 ALL BAR ONE), Leipzig, Ludwigshafen, Magdeburg, Mainz, Mülheim a.d.R., München (2), Münster (Brasserie), Nürnberg, Oberhausen, Osnabrück, Paderborn, Potsdam, Regensburg, Rostock, Saarbrücken (1 ALEX, 1 Brasserie), Solingen, Wiesbaden und Zwickau.





Beiträge von Gastautoren


ITB-Podiumsdiskussion 2016: Home Sharing auf dem Prüfstand

Artikel lesen

Die Vernetzung von Instrumenten steht im Vordergrund

Artikel lesen

Speakeasy – schon wieder ein neues Eventformat?

Artikel lesen