Geschrieben von Redaktion, Dienstag, 31. März, 2015

BBQ-Sauce mit einem Hauch von Rauch – Amerikanische Saucenklassiker zum Selbermachen

(PREGAS) Kein amerikanisches Barbecue ohne die gleichnamige Sauce. In Deutschland schätzen immer mehr Grillfreunde diesen rauchigen Geschmack nach Lagerfeuer. Gleichzeitig schwören Griller, die wissen wollen, was in Saucen und Chutneys drin ist, auf „do it yourself“ und machen ihr eigenes Ding. Kommen diese beiden Trends zusammen, fehlt für die perfekte Barbecuesauce nur noch das klassische Raucharoma. Das gibt es entweder in Verbindung mit Gewürzen wie geräucherter Paprika oder als flüssiges Raucharoma im Webshop von Red Arrow.

Lagerfeueratmosphäre im eigenen Garten
Heiße Grills sorgen nur für das Röstaroma auf Steaks und Würstchen. Raucharoma hingegen gibt es noch nicht einmal vom Holzkohlegrill. Wer den Geschmack von Lagerfeuer schätzt, der würzt deshalb ganz unkompliziert mit Raucharomen. Die schmecken unverfälscht, weil sie in einem nachhaltigen Verfahren aus gereinigtem Rauch gewonnen werden. Mit einer selbstgemachten BBQ-Sauce kriegt das Steak dann den individuellen Kick. Ob scharf oder fruchtig, mild oder stärker rauchig: Wer Grillsaucen selbst zubereitet, kann nicht nur die Intensität der Rauchnote besonders gut dosieren, sondern auch ganz nach dem eigenen Geschmack für die gewünschte Raffinesse sorgen. Denn auch für die BBQ-Sauce gilt: Es gibt so viele Variationsmöglichkeiten wie Genießer. Während die intensive rauchige Steaksauce in den USA eine lange Tradition hat, ist sie für uns ein neues Geschmackserlebnis. Deswegen dosieren wir Deutschen erst einmal vorsichtiger. Dafür variieren wir  die Steakbegleiter allerdings raffiniert von fruchtig bis pikant wie bei der „Curry-Mango-Sauce“. Mit frischem Mango, Curry, Rauchsalz und geräuchertem Pfeffer ist sie eine vollkommen neue Saucen-Variante. Schärfer wird es bei der Salsa, die neben den Raucharomen auch mit Chili gewürzt wird. In der Rezeptsammlung darf der amerikanische Klassiker, die „Wisconsin BBQ-Sauce“, schließlich nicht fehlen. Der süßlich-rauchige Lagerfeuergeschmack kommt vom BBQ-Hickory-Raucharoma. Die Grundlage ist das nordamerikanische Walnussgewächs Hickory.

Der „do it yourself“-Trend hat neben dem frischeren und ausgewogeneren Geschmack einen weiteren großen Vorteil: Viele Konsumenten legen heute besonderen Wert darauf, genau zu wissen, was in ihrem Essen steckt. Auf Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe und Zutaten, die Allergien und Unverträglichkeiten auslösen können, möchten Genießer gerne verzichten.

Unbeschwert genießen
Raucharomen sind nach Auffassung der zuständigen EU-Kommission unbedenklich, wenn sie wie vom weltgrößten Hersteller Red Arrow in einem nachhaltigen Verfahren aus gereinigtem Rauch gewonnen werden. Unbehandelte Sägespäne verglimmen in diesem patentierten Verfahren unter kontrollierten Bedingungen im Raucherzeuger. Danach werden die Rauchgase im Trinkwasser auskondensiert und im anschließenden Filterverfahren von unerwünschten Bestandteilen wie Asche, Teer und polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) gesäubert. Die Raucharomen sind in verschiedenen Ausführungen als Pulver oder flüssig im Webshop unter www.redarrowshop24.com erhältlich.

Über Red Arrow:

Red Arrow wurde 1960 von Dr. Clifford Hollenbeck gegründet, der sich ein neues Verfahren zur Herstellung von aus Rauchkondensaten erzeugten Raucharomen patentieren ließ. Heute ist Red Arrow Marktführer auf dem Gebiet der Räuchertechnologie und der einzige Hersteller mit einem breiten Angebot an Räucheranwendungen. Neben Raucharomen bietet das Unternehmen Grill- und Röstaromen sowie Bräunungsprodukte und geräucherte Gewürze und Zutaten an. Red Arrow ist heute in über 100 Ländern weltweit vertreten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.red-arrow-deutschland.de.

Kontaktdaten Red Arrow:
Red Arrow Handels-GmbH
Karl Bärwinkel
Verkaufsleiter
Hannah-Kunath-Str. 25
28199 Bremen
Telefon: +49 421 596 570
E-Mail: info@red-arrow-deutschland.de
Web: www.red-arrow-deutschland.de
Webshop: www.redarrowshop24.com

Pressekontakt:
crossrelations brandworks GmbH (GPRA)
Oeder Weg 7-9 (HH)
60318 Frankfurt
Telefon: +49-69 596 742 38
E-Mail: julia.endler@crossrelations.de





Beiträge von Gastautoren


WLAN für die Gäste anbieten

Artikel lesen

Vermögensverwaltung ist nicht nur eine private Sache

Artikel lesen

Wachstum kontrollieren: Die Organisation muss stimmen

Artikel lesen