Geschrieben von PREGAS Presseportal, Dienstag, 16. Februar, 2016

Erste Prignitzer Adresse für Entspannung wird 20! Vor zwanzig Jahren öffnete das HOTEL ambiente in Bad Wilsnack erstmals seine Türen für die Gäste

(PREGAS) Das idyllisch direkt am Kurpark in Bad Wilsnack gelegene Ringhotel HOTEL ambiente kann am 17. Februar exakt auf 20 erfolgreiche Jahre zurückblicken. Das Prignitzer 4-Sterne-Superior-Hotel wurde am 17. Februar 1996 eröffnet und hat sich seither zu einem überaus beliebten Wellness- und Vitalhotel in der Region entwickelt. Durch zahlreiche Anbauten und Ergänzungen konnt e das Haus, dessen historischer Altbau schon seit 1910 für die „Beherbergung“ von Gästen und Urlaubern genutzt wird, seinen Service kontinuierlich erweitern. So ergänzten ein neuer Sauna- sowie ein großer eigener Wellnessbereich und der Pub „Fairway 19“ im Kurpark über die Jahre hinweg das Angebot des Ringhotels. 23 Angestellte und sieben Azubis in Service, Küche und Gesundheitsbereich umsorgen heute in dem 111-Betten-Haus die Gäste und sorgen für deren umfassende Erholung und Entspannung.

Wenn auch das Hoteljubiläum erst beim traditionellen Parkfest im Sommer gebührend gefeiert wird, so erwartet die Gäste des Hotels schon jetzt ein attraktives Jubiläumsarrangement und ein eigens kreierter Jubiläumscocktail. „Die Gäste zu verwöhnen ist mehr als nur ein Job, es ist unsere Berufung“, so Marlen Lemke, Direktorin des HOTELs ambiente. „Gleichzeitig bleiben wir dabei aber nicht stehen, sondern feilen kontinuierlich an unseren Angeboten sowie dem Service. Das neu implementierte VITALHOTEL-Konzept ist der jüngste Beweis dafür, und als engagierter Ausbildungsbetrieb ist es uns besonders wichtig, auch unsere Auszubildenden in all diese Prozesse mit einzubeziehen, da sie ja unsere Philosophie ebenfalls leben sollen.“

Das vielfach ausgezeichnete Hotel konnte im vergangenen Jahr knapp 19.000 Gäste begrüßen, eine Steigerung von fünf Prozent im Vergleich zum Jahr zuvor. Durch die Eröffnung des neuen 260 Quadratmeter großen Medical-Wellness-Bereiches mit integrierten Meditations-, Fitness- und Kursräumen sowie einer Wellnessbibliothek 2013 hatte das Vier-Sterne-Haus sein Gesundheits-, Präventions- und Wellnessangebot erheblich erweitert – und dies auch ganz im Sinne des Kurortcharakters von Bad Wilsnack. Das Hotel, direkt an vier Fernradwegen gelegen, ist nicht nur zertifizierte „Bett+Bike“-Destination und trägt das Buga-Qualitätssiegel „Von der Buga empfohlen“, sondern wird von seinen Gästen auch in den verschiedensten Hotelbewertungsportalen regelmäßig mit Bestnoten versehen. „Das Hotel kann auf eine zwanzigjährige Erfolgsgeschichte zurückblicken, was gerade in einer touristisch eher als Randlage wahrgenommenen Region wie der Prignitz nicht selbstverständlich ist, bekräftigt die Hoteldirektorin. „Wenn sich Gäste wohlfühlen, dann kommen sie auch gerne wieder, und wir sind glücklich, dass wir einen sehr hohen Anteil an Stammkunden haben, die nicht erst ein- oder zweimal bei uns waren!“

Das Jubiläumsarrangement anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Hotels wandelt auf den Spuren der Anfangsjahre des Hauses. Beim Angebotspaket mit zwei Übernachtungen und Frühstück folgt das ebenfalls enthaltene Vier-Gänge-Menü einer Menüfolge aus dem Jahr 1996. Den Hauptgang bestreitet, wie auch 1996, ein edler Havel-Zander an gedünstetem Lauch und Steckrübensauce, serviert mit feinen Schupfnudeln. Zusammen mit einer Flasche Sekt zur Begrüßung auf dem Zimmer und einer Edelsteinmassage ist das „Jubiläum im ambiente“ für 212,50 Euro pro Person im Doppelzimmer zu haben. Außerdem kann ohne Aufpreis ein Upgrade zur nächsthöheren Zimmerkategorie vorgenommen werden.

Presserückfragen/Reservierungen: HOTEL ambiente in Bad Wilsnack, Telefon 038791 / 760

Weitere Infos: www.hotelambiente.com

Pressekontakte: Marlen Lemke (Hoteldirektorin), Tel. 03 87 91 / 760; Franziska Märtig (MEDIENKONTOR, Pressearbeit), Tel. 0174 / 96 19 740





Beiträge von Gastautoren


Am Jahresende einen Überblick verschaffen

Artikel lesen

Haftung nicht auf die leichte Schulter nehmen

Artikel lesen

Bindung und Empfehlungen durch Printprodukte stärken

Artikel lesen