Geschrieben von PREGAS Presseportal, Freitag, 6. Januar, 2017

Kult Hotel Auberge: Weihnachten feiern mit der Chefin als Jahreshighlight

Weihnachtsfeiern gelten nicht immer als besonders beliebt. Die Inhaberin der Berliner Hotelinstitution organisiert für ihr Team jedes Jahr ein turbulentes Fest.

auberge_dezember_2016(PREGAS) Jedes Jahr veranstaltet ein Großteil der Unternehmen Weihnachtsfeiern, um sich bei den Mitarbeitern für die gute Zusammenarbeit zu bedanken. Die oft formell ausgelegten Abendessen sorgen im Team nicht immer für Begeisterung: „In der Hotellerie- und Veranstaltungsbranche kennen wir die meisten Anforderungen und Wünsche nur zu gut. Es fehlt bei der ganzen Sache leider oft der persönliche Bezug zu den Mitarbeitern. Damit meine ich nicht unbedingt den Austausch von privaten Fotos auf dem Smartphone. Vielmehr sind die Weihnachtsfeiern eine sehr gute Gelegenheit, sich außer für die gemeinsame Arbeit im laufenden Jahr zu bedanken, den Mitarbeitern echte Wertschätzung zu vermitteln. Und vor allem viel Freude an diesem Abend. Bei uns freuen sich die Mitarbeiter das ganze Jahr genau auf diese Feier. Natürlich dürfen alle Mitarbeiter nach der Feier im Hotel schlafen oder bekommen das Taxi nach Hause bezahlt“, so Antje Last, Inhaberin des Hotel Auberge in Berlin.

Die engagierte Unternehmerin organisiert jedes Jahr kurz vor Weihnachten in ihrem Hotelsalon eine große Weihnachtsfeier für die Mitarbeiter, Partner und Freunde des Kult Hotels. Hier dürfen sich alle Gäste stets über ein buntes Unterhaltungsprogramm, ein großes Dinner sowie zahlreiche Geschenke freuen. Dabei bereitet sie für das Abendessen Rot- und Grünkohl bereits Tage vorher selbst zu. Neben selbst gemachten Kartoffelklößen nach einem Rezept von Oma Last wird das gesamte Menü selbst gekocht. Als Dessert beglückt die Hausdame alle Gäste mit ihren Torten in Konditorenqualität. Auch die Hausgäste dürfen stets daran teilnehmen.

„Unser Team ist wie eine Familie. Wir respektieren uns, helfen uns und sind immer füreinander da. Wenn es eng wird, hilft auch die Rezeptionistin der Zimmerfrau. Und das mit einer Selbstverständlichkeit, die in einem Großstadthotel sicher eher ungewöhnlich ist. Das erfordert jedoch das ganze Jahr einen vollen Einsatz als Führungskraft, um seine Mitarbeiter zu motivieren. Nicht nur an Weihnachten“, fügt Antje Last hinzu.

Bildbeschreibung: Inhaberin Antje Last und Künstler, Designer und Schauspieler Julian F.M. Stoeckel.

 

Über das Hotel Auberge

Das Berliner Kult Hotel Auberge in Berlin-Schöneberg ist ein Boutique Hotel nahe des berühmten Kurfürstendamms. In dem Gebäude aus dem Jahre 1890 befand sich ursprünglich eine Pension, in der auch prominente Gäste wie der „rasende Reporter“ Egon Erwin Kirsch regelmäßig wohnten. Inhaberin Antje Last leitet die familiär geführte Hotelinstitution seit dem Jahr 2010. Den Gast erwarten 29 charmant eingerichtete Zimmer im Stil des alten Berlins mit einer farbenfrohen Inneneinrichtung, Holzböden, historischem Mobiliar und Stuckdecken. Persönlicher Service mit Berliner Charme wird hier grosß geschrieben. Derzeit beschäftigt das Familienunternehmen rund zehn Mitarbeiter. Es liegt nur einige Minuten vom belebten Wittenbergplatz, dem weltbekannten Kaufhaus KaDeWe, dem Olympiastadion sowie vom Potsdamer Platz entfernt.

 

Kontakt Unternehmen:
Hotel Auberge Berlin
Geschäftsführerin Antje Last
Bayreuther Straße 10
10789 Berlin
Telefon: + 49 (30) 23 50 02 – 0
E-Mail: info@hotel-auberge.de
Website: www.hotel-auberge.de

Kontakt Presse:
l&t communications
PR for Lifestyle & travel
Wolf-Thomas Karl
Österreich: +43 (0)660 47 22 107
Deutschland: +49 (0)178 – 18 44 946
E-Mail: tk@lt-communications.com
Website: www.lt-communications.com





Beiträge von Gastautoren


Das Team zählt: So gelingt der Ausbildungsstart

Artikel lesen

Kredit: Die positiven Aussichten des Geschäftsvorhabens belegen

Artikel lesen

Strategisches Instrument für Eigentümer

Artikel lesen