Geschrieben von PREGAS Presseportal, Donnerstag, 18. Februar, 2016

Übernachtungszahlen bleiben stabil und auf hohem Niveau – Mit rund 518.000 Übernachtungen im Jahr 2015 fährt Erlangen wieder ein Top-Ergebnis ein

(PREGAS) Wie die aktuellen Zahlen des Bayerischen Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung belegen wurden im letzten Jahr 517.888 Übernachtungen (- 0,1 %) und 252.275 Ankünfte (- 2,6 %) gezählt. Dies entspricht einer durchschnittlichen Aufenthaltsdauer der Besucher von 2,1 Tagen.

„Beachtet man, dass Nürnberg erstmals über drei Millionen Übernachtungen verzeichnet hat und die zahlreichen neuen zusätzlichen Hotels in Nürnberg durchaus Gäste beherbergen, die eigentlich bei Messeaufenthalten in Erlangen übernachtet haben, können wir mit dem Jahresergebnis sehr zufrieden sein“, ist Christian Frank, Geschäftsführer beim Erlanger Tourismus und Marketing Verein, überzeugt.

Obwohl der Städtetourismus in Franken boomt, konnte in Erlangen allerdings kein Gäste-Plus verzeichnet werden. Das kann daran liegen, dass ein größeres Haus im letzten Jahr für einen längeren Zeitraum renoviert wurde und somit Übernachtungen nicht generiert werden konnten. Hinzu kommt, dass manche Messen in Nürnberg nur alle zwei Jahre stattfinden. Das sieht man seit Jahren in Form einer leichten Wellenbewegung in der Statistik.

„Auch in Zukunft wird es nicht einfach sein die Übernachtungszahlen zu halten“, ist sich Christian Frank sicher. So fallen mit dem Hotel König Otto, das zur Flüchtlingsunterkunft umfunktioniert wurde, wichtige Bettenkapazitäten weg. Grundsätzlich ging in den letzten Jahren die Kurve bei den Tourismuszahlen nach oben, während das Marketingbudget auf konstant gleichem Niveau blieb.

Im Vergleich zu den anderen vierzehn Städten der Arbeitsgemeinschaft „Die Fränkischen Städte“ muss sich Erlangen jedoch nicht verstecken. „Seit Jahren sind wir hier unter den TOP-5“, weiß Kathrin Reichel, verantwortlich für das Projekt- und Tagungsmanagement beim ETM. Nach Nürnberg (3.013.201 Übernachtungen, 1.686.026 Ankünfte), Würzburg (891.801 Übernachtungen, 568.692 Ankünfte), Bamberg (606.947 Übernachtungen, 348.137 Ankünfte) und Rothenburg o.d.T. (526.930 Übernachtungen, 361.481 Ankünfte) liegt Erlangen in diesem Jahr auf Platz 5.

Bei den Übernachtungen und Ankünften von ausländischen Gästen hat sich eine leichte Verschiebung ergeben. Nach wie vor kommen die meisten Gäste, nämlich mit 334.574 Übernachtungen aus Deutschland, was einem Plus von 1,7 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Aus dem Ausland haben die Gäste aus den USA mit 25.124 Übernachtungen die Nase vorne. Auf den weiteren Plätzen folgen die Niederlande mit 24.632, Spanien mit 10.226, Großbritannien und Nordirland mit 10.222 und China mit 10.160 Übernachtungen.

Großes Potential sieht der ETM im Bereich Kongresse und Tagungen. Hier wurde im letzten Jahr mit dem Erlanger Tagungsbüro eine solide Grundlage geschaffen, um den Tagungsstandort Erlangen zukünftig besser zu vermarkten. Unter www.erlangen-tagungen.de finden Veranstaltungsplaner alle Informationen zu Tagungshotels, Veranstaltungslocations, Dienstleistern und Rahmenprogrammen in Erlangen. „Wir sind überzeugt, dass man durch zusätzlich Kongresse und Tagungen in Erlangen langfristig auch die Übernachtungszahlen stabilisieren kann“, ist sich Christian Frank sicher.

Aktuelles zu allen Angeboten, Aktionen und Veranstaltungen finden Sie auf der Internetseite www.erlangen-marketing.de.

Öffnungszeiten der Tourist-Information (Goethestraße 21 a, 91054 Erlangen)

Mo – Do:         09:00 – 17:00 Uhr

Fr:       09:00 – 15:00 Uhr

Sa:      10:00 – 13:00 Uhr

Bürozeiten des Erlanger Tourismus und Marketing Vereins e.V. / City-Management /
Erlanger Tagungsbüro (Rathausplatz 3, 91052 Erlangen)

Mo – Do:         09:00 – 16:00 Uhr

Fr:       09:00 – 12:00 Uhr

Der Erlanger Tourismus und Marketing Verein e.V.

Der Erlanger Tourismus und Marketing Verein e. V. bündelt seit 1950 die touristischen Leistungsträger der Medizin- und Universitätsstadt Erlangen und fördert die Wirtschaft und den Tourismus. Speziell für das Stadtmarketing wurde 1997 die Abteilung City-Management etabliert, die im Interesse der Einzelhändler aktiv ist und die Einkaufsstadt Erlangen vermarktet. Als zentraler Unternehmensstandort der Siemens AG sowie zahlreicher innovativer Unternehmen im Bereich Medizintechnik genießt Erlangen als Wirtschaftsstandort internationales Ansehen. Die dynamisch wachsende mittelfränkische Fahrradstadt hat aktuell über 106.000 Einwohner, rund 30.000 Studenten studieren an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen. Die über 1000-jährige Hugenottenstadt Erlangen bietet Bürgern und Touristen eine Vielfalt an Kunst, Kultur und Veranstaltungen, wie z.B. der Internationale Comic-Salon, das Poetenfest oder das Internationale Figurentheater-Festival. Neben dem breiten Spektrum von klassischen Stadtführungen fördert der ETM multimediale Tourismusprojekte wie Stadtführungen mit dem Audio-Guide oder die Erlangen-App. Mehr Infos unter http://www.erlangen-marketing.de

 

Pressekontakt:
Erlanger Tourismus und Marketing Verein e.V.
Kathrin Reichel
Rathausplatz 3
91052 Erlangen
Tel.: 09131/8951-12
E-Mail: kathrin.reichel@etm-er.de
www.erlangen-marketing.de
www.erlangen-tagungen.de





Beiträge von Gastautoren


Der Steuerberater als echter Partner des Unternehmers

Artikel lesen

Kfz-Versicherung: Unbedingt mit dem Berater sprechen

Artikel lesen

Die Bank nicht aus den Augen verlieren

Artikel lesen