Geschrieben von PREGAS Presseportal, Donnerstag, 9. März, 2017

Nächster Stop: Werksviertel. gambino hotels erobern Münchens neues Stadtviertel

Beginn der voraussichtlich rund zweijährigen Bauphase ist Frühjahr 2017

(PREGAS) Kurz vor der Eröffnung des ersten gambino hotels in München Fasangarten geben die Gründer der jungen Hotelmarke auch schon den Baubeginn ihres dritten Hotelprojekts bekannt. Im begehrten neuen Stadtviertel, nahe des Münchner Ostbahnhofs und direkt gegenüber der neuen Konzerthalle, wird es Anfang 2019 seine Pforten öffnen: das gambino hotel Werksviertel. Getreu der Markenphilosophie wird der Fokus klar auf den 300 Zimmern und der Übernachtung sowie auf der kommunikativen Lobby liegen. Letztere ist – auch im Sinne des neuen Standorts – ganz darauf ausgerichtet, Menschen zusammenzubringen, online wie offline.  Die Zimmer werden voraussichtlich ab 69 Euro pro Nacht buchbar sein.

Hochwertige Betten, großflächige Fenster, ein geräumiger Bad- und Ankleidebereich und ein Lichtkonzept zum Wohlfühlen werden den Gästen im gambino hotel Werksviertel einen angenehmen und erholsamen Aufenthalt ermöglichen – egal ob sie als Urlauber, Konzertbesucher oder Business-Reisender einchecken. Für kreative Pausen und kleine Auszeiten haben die Inneneinrichter zudem in jedem Zimmer Platz für eine Lesenische mit Loungetisch und eigenem Strom- und USB-Anschluss eingeplant. Die Hotelservices beinhalten, wie schon im ersten Haus der Marke, eine rund um die Uhr besetzte Rezeption, kostenfreies High-Speed-WLAN in allen Bereichen, eine Tee- und Kaffeebar auf dem Zimmer sowie Self-Service Getränke- und Snack-Kühlschränke in der Lobby.

Wer seinen Kaffee am Morgen nicht auf dem Zimmer einnehmen möchte, wird im Parterre des Hauses, getreu des Konzeptes der Marke gambino hotels, einen Coffee Shop vorfinden. Zudem entsteht im Werksviertel ein spannendes gastronomisches Angebot und in wenigen Gehminuten gelangen die Gäste des zukünftigen gambino hotel Werksviertel in das charmante Viertel Haidhausen mit seinen zahlreichen Cafés, Bars und Restaurants.

Dank der unmittelbaren Nähe zum Münchner Ostbahnhof ist die Anbindung an das städtische U- und S-Bahnnetz perfekt, um vom neuen Stadtviertel in Minutenschnelle in die City zu gelangen. Somit steht auch der umweltfreundlichen Anreise mit der Bahn nichts im Wege.

Wer mit dem Auto anreist, findet in der großen Parkgarage unter dem neuen Konzerthaus, dessen Eingang sich vis-à-vis der Hotellobby befindet, einen sicheren Stellplatz.   

Weitere Informationen zur neuen Marke der Geschwister Gambino gibt es unter gambinohotels.com.

 

gambino hotels: Urbaner Lifestyle mit Sinn fürs Wesentliche

Mit gambino hotels haben die Geschwister Sabrina Gambino-Kreindl und Alessandro Gambino, ebenso Eigentümer einer erfolgreichen Münchner Hospitality Unternehmensberatung und Betreiber zweier City Hotels, eine neue Hotelmarke geschaffen.

Langjährige Erfahrung, fundierte Branchenkenntnis und umfassende Marktrecherchen bilden die Grundlage für die Entstehung dieser jungen Hotelgruppe, die modernen, multikulturellen Lifestyle mit der Individualität eines Familienunternehmens verbindet.

Urban Lifestyle Economy Hotels: Das Konzept der gambino hotels basiert auf Zimmerpreisen ab 69 Euro, zentraler Lage sowie der Verpachtung des Parterres an Bäckereien oder Kaffeebetreiber.

Der gestalterische Fokus liegt auf geradlinigem, klarem Design und stellt die Übernachtung, als zentrales Element jeden Aufenthalts in den Mittelpunkt. Das erste Hotel der neuen Marke soll im Mai 2017 eröffnen: Das gambino hotel CINCINNATI in München-Fasangarten. Die Eröffnung des zweiten Hauses ist, unter dem Namen gambino hotel PIAZZA MARIA, in München-Pasing bereits für Ende 2018 geplant.

 

Pressekontakt MICHAELA ROSIEN PR:
MICHAELA ROSIEN PR
Michaela Rosien
Sankt Anna Platz 1a
D-80538 München
mobile +49-173-29 177 92
E-Mail: m.rosien@michaelarosien-pr.de, michaelarosien-pr.de





Beiträge von Gastautoren


Lebensversicherungen: Widerrufs-Joker ausspielen

Artikel lesen

Trennung von „schlechten“ Mitarbeitern – eine unschöne, teure und oft unfaire Angelegenheit mit fatalen Folgen

Artikel lesen

Neue Richtlinie: Hotels haften plötzlich als Reiseveranstalter

Artikel lesen