Geschrieben von PREGAS Presseportal, Donnerstag, 16. November, 2017

Der Michelin-Stern bleibt in Starnberg

Vierte Auszeichnung in Folge für das Gourmetrestaurant Aubergine

(PREGAS) November 2017 – Einen Michelin-Stern zu „erkochen“ gilt als Königsdisziplin unter Küchenchefs, ihn zu halten als wahre Kunst. So geschehen im Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg: Maximilian Moser, Chefkoch des hauseigenen Gourmetrestaurant Aubergine und seine Mannschaft konnten den renommierten Stern in diesem Jahr erneut verteidigen. Entsprechend nachhaltig müssen sie die Tester des Guide Michelin beeindruckt haben, holen sie die begehrte Auszeichnung doch bereits zum vierten Mal in Folge. Damit beherbergt das Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg seit 2014 weiterhin das einzige Sternerestaurant im Starnberger Fünf-Seen-Land.

Dass unsere Teamarbeit wieder belohnt wurde, fühlt sich unglaublich an“, sagt der 32-jährige Moser stolz. Auch Geschäftsführerin Cornelia Graessner-Neiss ist hocherfreut: „Maximilian und seine Küchenbrigade begeistern unsere Gäste immer wieder aufs Neue mit ihren Kreationen.


Image by Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg






Beiträge von Gastautoren


Mit Scheinselbständigkeit ist nicht zu spaßen!

Artikel lesen

Lobbyarbeit in der Veranstaltungsindustrie: Hotelbetreiber und Eventplaner investieren in Waffen

Artikel lesen

Steuerhinterziehung ist kein Kavaliersdelikt

Artikel lesen