Geschrieben von PREGAS Presseportal, Dienstag, 9. Mai, 2017

Grand Prix der Tagungshotellerie auf Schloss Hohenkammer

Gastgeber Schloss Hohenkammer erhält in der Kategorie C den zweiten Platz

(PREGAS) Am 4. Mai hatte der Freizeit-Verlag im Rahmen des Top hotel Day zur 22. Award-Verleihung des Grand Prix der Tagungshotellerie auf Schloss Hohenkammer bei München eingeladen. In das festliche, einmalige Ambiente des historischen Wasserschlosses kamen rund 170 Gäste, die von Top hotel Chefredakteur, Thomas Karsch, herzlich begrüßt wurden.

Zuvor hatten Anfang dieses Jahres 15.234 Entscheider im Tagungs- Trainings- und Weiterbildungsbereich die Aufgabe, unter den zahlreichen Hotels, die zu „Mein Tagungshotel“ gehören, die Besten auszuwählen. Die Basis für das Voting sind der Hotelguide „Mein Tagungshotel“ und die website „meintophotel.de“. Ein Bewerbungsverfahren war unabdingbar für die Teilnahme der Hotels. Fachautoren überprüften vorab in mehreren Selektionsstufen die Tagungsbedingungen der jeweiligen Häuser vor Ort und entschieden dann über die Teilnahme.

2017 waren 156 Hotels im Auswahlverfahren, davon wurden sieben abgelehnt.

Die Entscheider bzw. die Jury hatten dann die Aufgabe, bis zu zehn Hotels unter den aufgelisteten Tagungshotels in drei verschiedenen Kategorien zu wählen.

In der Kategorie C „Reine Tagungsstätte“ konnte Schloss Hohenkammer in diesem Jahr den 2. Platz für sich behaupten.

Martin Kirsch, Geschäftsführer auf Schloss Hohenkammer und Gastgeber des Top hotel Award-Abends: „Das ist eine große Freude, denn wir haben nicht nur den zweiten Platz belegt, sondern wir haben uns im Vergleich zum Vorjahr auch noch um einen Platz verbessert; in 2016 waren wir auf dem dritten Platz. Deutschlandweit zeichnen wir uns durch unsere innovativen Konzepte und hervorragenden Partner, z. B. im Incentive- und anderen Bereichen, durch Qualität und Kreativität aus. Außerdem ist die Schlossanlage kombiniert mit dem modernen Hotelgebäude sowie unsere gastronomische Leistung herausragend und sucht seinesgleichen.“

Zusätzlich zu den drei Kategorien wurde von einer Expertenjury das „Tagungs-Hideaway des Jahres 2017“ gewählt. Dieser Preis, verbunden mit viel Lob und Anerkennung, ging an das Bio- &Wellnessresort Stanglwirt in Going am Wilden Kaiser.

Ein festlicher Abend in beeindruckendem Ambiente, moderiert von Michael Sporer, ging viel zu schnell vorbei. Die Chefredakteurin der Hotelführer, Jacqueline Schaffrath übereichte die Urkunden und Trophäen an die Gewinner und gab den Platzierten neben anerkennenden Worten auch wertvolle Sachpreise mit nach Hause.

 

Schloss Hohenkammer

Das Tagungszentrum Schloss Hohenkammer beherbergt mit dem angeschlossenen modernen Hotel und seinen Nebengebäuden insgesamt 164 Zimmer und 33 Tagungsräume für bis zu 180 Personen und drei Veranstaltungsräume für bis zu 150 Personen und ist in seiner Art und Verwendung absolut einzigartig. Zur Verfügung stehen den Gästen auch ein Wellnessbereich und verschiedene gastronomische Angebote, wie z. B. das gutbürgerliche Restaurant „Alte Galerie“, das Gutshof-Restaurant  für die Seminar- und Tagungsteilnehmer, der Biergarten, das Bierstüberl „Haslangkeller“ und die Hotelbar. Kulinarisches Highlight ist das Gourmet-Restaurant „Camers Schlossrestraurant“. Das Restaurant steht unter der Leitung von Florian Vogel, der 2016 seinen ersten Michelin Stern erhalten hat. In allen Restaurants des Tagungszentrums werden fast ausschließlich Bioprodukte in hoher Qualität verarbeitet und der Großteil davon stammt sogar aus eigener Erzeugung vom dazugehörigen Gut Eichethof.

 

Pressekontakt:
PR Office
Frau Bettina Häger-Teichmann
Strangweg 40
32805 Horn-Bad Meinberg
Telefon: +49 (0) 5234-2990
E-Mail: bettina.teichmann@pr-office.info
www.pr-office.info

 





Beiträge von Gastautoren


Unfälle können schwerwiegende Konsequenzen haben

Artikel lesen

Einfache Schritte für ein unvergessliches Gastronomieerlebnis

Artikel lesen

Stellenabbau: alle Szenarien durchspielen

Artikel lesen