Geschrieben von Redaktion, Dienstag, 5. August, 2014

Die digitale Mediathek aus dem Hause Media Carrier feiert ihr zweijähriges Bestehen. Seitdem haben User auf über 300 Media Boxen weltweit mehr als eine halbe Million digitale Zeitungen und Zeitschriften gelesen.

(PREGAS) Der Boom bei der Nutzung mobiler Endgeräte ist ungebrochen, auch auf Reisen sind Tablets und Smartphones längst selbstverständliche Begleiter geworden. Media Carrier trägt diesem Trend mit der Media Box Rechnung und beliefert die Reiseindustrie mit e-Papern. Print wird damit mobil.

„Unternehmen wie Hotels und Airlines, die ihren Gästen eine innovative und zeitgemäße Serviceleistung bieten möchten, können eine genau auf ihre Kunden zugeschnittene Media Box zusammenstellen. Dafür steht derzeit ein Portfolio von rund 200 internationalen Qualitätsmedien wie Frankfurter Allgemeine Zeitung, WirtschaftsWoche, Neue Züricher Zeitung, Der Standard, The Times, Vogue und GQ zur Auswahl“, so Sandra Bardewyck, Key Account Managerin der Media Carrier GmbH. Die Media Box selbst ist eine White-Label-Lösung und wird nach den Corporate-Design-Vorgaben der Unternehmen gestaltet. Für den Nutzer ist die Handhabung denkbar einfach: über eine bestehende Internet-Verbindung lädt er mit einem Klick die Publikationen seiner Wahl auf das eigene Endgerät. Eine vorherige Installation oder Registrierung mit Bekanntgabe persönlicher Daten ist nicht nötig.

Über 300 Media Boxen weltweit
Mittlerweile kommen über 300 Media Boxen in 13 Ländern zum Einsatz. Neben namhaften Unternehmen wie airberlin, Germanwings, Steigenberger, InterContinental und Kempinski bieten auch kleinere Einzelhotels die Mediathek als Mehrwert für ihre Gäste an. „Mit der Media Box bieten wir unseren Kunden ein nachhaltiges und umweltfreundliches Tool, das einfach und kostengünstig einsetzbar und nicht an Ort oder Zeit gebunden ist. Das ist unter anderem auch für Zug, Bus  oder Kreuzfahrtschiff ein interessanter Aspekt“, so  Geschäftsführer Philipp J. Jacke.

Das Novotel München Airport ist Media Box-Nutzer der ersten Stunde. „Die Media Box stand in den letzten zwei Jahren allen unseren Gästen zur Verfügung und wird immer stärker genutzt. Im Schnitt lädt jeder User zwei Titel auf sein Endgerät. Für uns ist die Media Box zu einer relevanten Serviceleistung geworden“, meint Direktor Udo Stürmer.

Verlage profitieren
Für Verlage ist die Media Box unter mehreren Gesichtspunkten interessant: sie bietet die Möglichkeit, sich mit digitalen Publikationen über die Grenzen des bisherigen Verbreitungsgebietes hinaus neue Leserschichten zu erschließen, während Kosten für Druck und Logistik entfallen. „Die Media Box passt gut in unsere digitale Strategie und bietet uns die Chance, auch weiterhin national und international neue Zielgruppen für die Verlagsgruppe zu erschließen“, ist Frank Neubauer, Leiter B2B-Vertrieb der Handelsblatt GmbH überzeugt.

Die Media Carrier GmbH ist eine Tochter der süddeutschen TRUNK Unternehmensgruppe, die mit ihren Tochterunternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz ansässig ist.

Media Carrier GmbH               
GF Philipp J. Jacke              
Muthmannstrasse 1               
80939 München                   
tel. +49. 89 324 71 535

Pressekontakt: 
Doris Trinker  
dot4com  
tel. +43 699 10 38 30 49 
mail. doris.trinker@dot4com.at         





Beiträge von Gastautoren


Unfälle können schwerwiegende Konsequenzen haben

Artikel lesen

Einen spürbaren Mehrertrag erwirtschaften

Artikel lesen

Gute und gesunde Ernährung fördert die Leistungsfähigkeit

Artikel lesen