Geschrieben von PREGAS Presseportal, Dienstag, 14. März, 2017

Marcel Hild vom Landhaus Feckl ist bester Jungkoch Baden-Württembergs

(PREGAS) Vier Jungköche aus baden-württembergischen Mitgliedshäusern der Châine des Rôtisseurs, der ältesten Gastronomievereinigung der Welt, kochten am 12. März 2017 im „restaurant top air“ des Confrère Claus Wöllhaf am Stuttgart Airport um den Titel „Bester Jungchefkoch Baden-Württem-bergs“. Erst kurz vor Beginn des so genannten blinden Wettbewerbs erfuhren die Teilnehmer die Zutaten für das Menü mit Vorspeise, Hauptgang und Dessert. Unter den Augen von Küchenmeister Marco Akuzun vom top air hatten sie 30 Minuten Zeit sich ein Menü zu überlegen und drei Stunden zum Kochen.

Der Concours Régional des Jeunes Chefs Rôtisseurs wurde zum 40. Mal von der Châine des Rôtisseurs veranstaltet. Die Jury, die sich aus den drei Profis Friedrich Nagel, Jörg Scherle und Laurent Durst und drei Amateuren zusammensetzte, verkostete und bewertete anschließend die Menüs. Die Bedingungen des Regionalwettbewerbs waren für alle vier jungen Männer gleich: Sie durften nicht älter als 27 Jahre sein und bereits seit zwei Jahren als Geselle arbeiten. Zudem mussten sie aus einem Mitgliedshaus der Châine stammen. Und so kochten Sebastian Gerber aus dem Adler in Asperg, Marcel Hild vom Landhaus Feckl, Dominik Holl von der Burg Staufeneck in Salach und Dominik Laas aus dem Hotel Bareiss in Baiersbronn um den Einzug ins Deutschlandfinale am 3. April 2017 in Frankfurt am Main.

Gegen 21 Uhr stand schließlich der Sieger fest: Die Jury kürte das Menü des 27-jährigen Marcel Hild aus dem Landhaus Feckl zum Siegermenü. Seine Speisenfolge aus einem Duett vom Loup de mer mit Calamaretti, Artischocke und Tomate, der Backe und Filet vom Staufer Rind mit blauer Kartoffel und Erbse und schließlich der Variation vom Nougat mit Blutorange und Minze überzeugte sowohl optisch, geschmacklich als auch handwerklich die anspruchsvolle Jury.

Stolz war nicht nur Marcel Hild auf seine Leistung, auch Marco Akuzun war die Freude über den ersten Platz deutlich anzusehen, schließlich erlernte Hild sein Handwerkszeug als Chef de Partie und Junior Sous Chef unter seiner Obhut im Restaurant top air.


Über das „restaurant top air“:

Seit 1984 gibt es das Gourmetrestaurant bereits, seit 1992 ist es mit einem Michelin-Stern dekoriert. Zudem ist es das einzige Sternerestaurant auf einem Flughafen weltweit. Seit Januar 2013 ist Marco Akuzun der Küchenchef.

Über die C. Wöllhaf GastroService GmbH:

Das von Claus Wöllhaf im Jahr 1983 in Stuttgart gegründete Unternehmen betreibt Gastronomieeinheiten, Konferenz- und Bankettcenter sowie Handelsgeschäfte auf den bedeutenden internationalen Airports in Frankfurt, Berlin Tegel, Berlin Schönefeld, Köln Bonn und Stuttgart und gehört damit zu den beständigsten Unternehmen der Branche. Circa 400 Mitarbeiter kümmern sich um Millionen von Gästen.

 

Kontakt:
C. Wöllhaf GastroService GmbH
Richard-Wagner-Straße 18/1
70184 Stuttgart
Tel.: 0711-248977-0
Fax: 0711-248977-14
E-Mail: info@woellhaf-airport.de
www.woellhaf-airport.de, www.restaurant-top-air.de

Pressekontakt, Redaktion:
Pressebüro Sonja Madeja
Brahmsweg 7/1
72766 Reutlingen
Mobil: 0170-2383229
Tel.: 07121-704607
E-Mail: madeja.presse@woellhaf-airport.de





Beiträge von Gastautoren


Entscheidungsfreudigkeit bewahren – durch eine D&O-Versicherung

Artikel lesen

Anstatt neuem Bausparvertrag: Wertstabile Anlage mit guten Renditechancen

Artikel lesen

Mitarbeiter belohnen, Stress dauerhaft reduzieren

Artikel lesen