Geschrieben von PREGAS Presseportal, Montag, 9. Mai, 2016

Vorstandswahlen bei VERANSTALTUNGSPLANER.DE – Alles Neue bringt der Mai

(PREGAS) Mit gravierenden Änderungen präsentierte sich die Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren e.V. am 03. Mai 2016 zur 13. Mitgliederversammlung in Montabaur und stellt sich mit neugewähltem Vorstand stärker für die Zukunft auf. Damit bekräftig die größte nationale Interessenvertretung für Veranstaltungsplaner die Neuausrichtung hin zum führenden Branchenverband. Die neue Zusammensetzung des Vorstands unterstützt die Profilschärfung der Vereinigung und stellt das fachlich fundierte Know-How in den Vordergrund, welches den Mitgliedern nochmals einen höheren Mehrwert bieten wird.

Der neue Vorstand: Corporate Planer, MICE Profis & Wissenschaftliches Know-How
Die Mitglieder wählten turnusgemäß für die nächsten drei Jahre Bernd Fritzges als Vorstandsvorsitzenden, Doreen Biskup als stellvertretende Vorstandsvorsitzende, Kurt Schüller als Schatzmeister sowie Kerstin Pickny als Programmbetreuerin. Biskup und Pickny lösen damit die vorherigen Vorstände Karin Fischer und Gerd Kulhavy ab.

Vorstandsvorsitzender Bernd Fritzges, der das Amt seit 02. Juni 2015 ausübt, ist der Branche als MICE-Profi (Meetings, Incentives, Conventions, Events), Veranstalter von Werte 2.0 sowie Redakteur bekannt und darüber hinaus als geschäftsführender Gesellschafter eines jungen Software Unternehmens tätig. „Ich freue mich sehr über das Vertrauen der Mitglieder in unser neues Team und in meine Person. Dies bestätigt uns, dass wir mit dem eingeschlagenen Weg bereits die richtigen Weichen gestellt haben und meine Vorstandskollegen und ich blicken mit großer Zuversicht produktiven Jahren sowie inspirierenden neuen Formaten und Projekten entgegen.“, so der wiedergewählte Fritzges.

Doreen Biskup ist zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt worden. Sie ist Geschäftsführerin der MICE Academy sowie als Dozentin, Referentin und freie Redakteurin in der Veranstaltungsbranche tätig. Die Diplom-Kauffrau mit einem Master in Pädagogik bringt umfangreiche Erfahrung in der MICE-Branche mit, u.a. im Cornelsen Verlag, als Eventmanagerin bei Vodafone und bei Meeting Point Berlin. Doreen Biskup nach ihrer Wahl: „Es ist großartig, dass mir die Mitglieder ihr Vertrauen geschenkt haben und ich ihre Begeisterung und Interesse für eine stärkere inhaltliche Ausrichtung des Verbandes geweckt habe. Zukünftig werde ich daran arbeiten, das Wissen, das die Mitglieder durch ihre Erfahrung haben, noch stärker zu bündeln und die Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren als DEN Verband für Veranstaltungsplaner zu etablieren.“

Kurt Schüller, Geschäftsführer der Meetingswitch GmbH & Co. KG, gründete 2004 zusammen mit Gerhard Bleile die Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren und ist seitdem als Schatzmeister im Vorstand aktiv. „Von Beginn an war und ist es für mich eine Herzenssache, die Vereinigung zu unterstützen. Gerne möchte ich dies auch noch eine weitere Wahlperiode tun. Danach ist es an der Zeit, Platz zu machen für die nächste Generation.“ so Kurt Schüller.

Den Corporate Blickwinkel im Vorstand deckt zukünftig Kerstin Pickny, Leiterin Events & Sponsoring im Bereich Brand, Marketing und Communications der Ernst & Young GmbH, als Programmbetreuerin ab. Nach ihrem Studium der Filmproduktion war Kerstin Pickny als Produktionsleiterin, Redakteurin, Projektleiterin für Großveranstaltungen sowie als Event- und Sponsoringmanagerin in verschiedenen Branchen tätig und verfügt über eine langjährige und breit gefächerte Berufserfahrung. Kerstin Pickny nach ihrer Wahl: „Ich freue mich, die Interessen der Corporate Meeting Planner wieder stärker in die Vorstandsarbeit einzubringen. Aber letztlich geht es für mich im Interesse aller Mitglieder darum, den Verband über Expertenwissen, als Impulsgeber sowie als kompetentes, innovatives Netzwerk zu definieren und noch besser im Veranstaltungsmarkt zu etablieren.“

Die Zusammensetzung des neuen Vorstandes vereint somit langjährige Erfahrungen, Praxis-Wissen und wissenschaftlichen Background und bietet getreu dem Credo „Content is King – Context is Queen“ die Säulen für eine produktive und professionelle Weiterentwicklung der Plattform für Veranstaltungsorganisatoren.

Es geht weiter mit innovativen Formaten, neuen Impulsen und gezieltem Austausch
Vorstandsvorsitzender Bernd Fritzges bewies bereits im letzten Jahr sehr eindrucksvoll wie sich der Verband auch zukünftig weiter positionieren wird und gab zur Mitgliederversammlung einen Rückblick über die zahlreichen Aktivitäten und neu entwickelten Projekte des Verbandes im letzten Jahr.

Netzwerkstatt
Die Netzwerkstatt vermittelt als neuartiges Veranstaltungsformat regional regelmäßig kompakt und praxisnah Wissen sowie konkrete Umsetzungsideen in aktuellen Themenbereichen wie interaktive Veranstaltungsformate, Eventtechnologie, Eventmarketing, Eventkonzeption, Eventcontrolling und Veranstaltungsrecht. Ziel dieses Formats ist es, Bestehendes zu hinterfragen, sich gegenseitig mit Ideen zu inspirieren und zusammen Lösungen zu kreieren.

Captain MICE Future
Bewegte Zeiten verlangen nach neuen Konzepten – aus dieser Idee entstand in Kooperation mit den H-Hotels.com „Captain MICE Future“, die erste Start-up Messe der deutschen Veranstaltungsbranche. Junge Unternehmen der MICE-Branche stellten in 5 Städten ihre Geschäftsideen in einer Kurzpräsentation und im Rahmen eines Speed Geekings vor. Als glorreicher Sieger ging eventbaxx mit dem digitalen Goodie-Bag aus dem Wettbewerb hervor. Begeisterte und motivierte Start-ups, viele positive Feedbacks und ein vollauf zufriedenes Publikum des ersten Captain MICE Future belegten: Ein neues Format bereichert ab sofort die MICE-Branche.

Mastermind Gruppen
In den Mastermind Gruppen wird das geballte Expertenwissen der Mitglieder optimal genutzt und die aus den Gruppen resultierenden Ergebnisse in Form von Arbeitshilfen und Konzepten zu den Kompetenzbereichen allen Mitgliedern zur Verfügung gestellt. So gestaltete beispielsweise die letzte Mastermind Gruppe eine professionelle und umfängliche Übersicht neuer Veranstaltungsformate. Mit der Aufbereitung von Vor- und Nachteilen sowie Besonderheiten der Formate dient dieses Werk als wertvolle Entscheidungsgrundlage und operative Umsetzungshilfe im Arbeitsalltag.

ITB MICE Day
„Mensch versus Maschine“ – Innovationstreiber der Veranstaltungsbranche oder Zerstörer persönlicher Begegnungen? Unter diesem Motto stand der diesjährige ITB MICE Day am 09. März 2016 im Rahmen des ITB Kongresses in Berlin, der von VERANSTALTUNGSPLANER.DE konzipiert und organisiert wurde. Ein hochspannendes Programm sorgte für knapp 900 Fachbesucher, die sich vom hochkarätigen Fachprogramm inspirieren ließen und die Weiterbildung nutzten, um sich mit Kollegen in lebhaften Diskussionen auszutauschen.

GANZ NEU: Lost MICE Places
Fritzges kündigte mit den „Lost MICE Places“ abschließend ein völlig neuartiges und nie dagewesenes Eventformat an, welches den Mitgliedern von VERANSTALTUNGSPLANER.DE sowie ausgesuchten Veranstaltungsplanern exklusiv offen steht. Dieses Eventkonzept wurde von Günter Mainka, Twilight Events Media, entwickelt und kombiniert eine äußerst ungewöhnliche Veranstaltungsstätte mit Top-Expertenvorträgen. Das Ziel: Eine möglichst intensive Verankerung der Eindrücke und Erlebnisse, gepaart mit Überraschungseffekten und in diesem Fall auch einer gehörigen Portion Gruselfaktor. Die erste Veranstaltung wird in einer leer stehenden Psychiatrie – seinerzeit auch bekannt als „Pavillon für 48 irre Verbrecher“ stattfinden. „Mit Lost MICE Places haben wir ein neues Format entwickelt, das auf bekannte Erkenntnisse setzt: Wenn Location, Content und Thema zusammenpassen, steigert sich für den Teilnehmer das Erlebnis und Eindrücke verankern sich intensiver. Das Gebäude beeindruckt mit seiner wilhelminischen Bauweise und wird mit 3 ebenso ausgefallenen Top 100 Speakern bespielt. Im Zentrum der Vorträge stehen Kreativität, der alltägliche Wahnsinn und die Faszination was das Gehirn eines Menschen leisten kann.“, so der Initiator Günter Mainka.

Der Ausblick
Dieser Ausblick ist erst der Anfang, denn der Vorstand hat das Ziel gemeinsam mit seinen Mitgliedern den Verband inhaltlich fokussierter auszurichten und das Profil der Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren zu schärfen.

„Wir sind selbstbewusst genug, um zu entscheiden, welche Themenfelder wir behandeln und mitgestalten werden. Hierbei werden wir ebenfalls in den nächsten Wochen entscheiden, welche Kooperationen für unsere Mitglieder und den Verein noch sinnvoll sind und wie wir auf Basis unserer Aktivitäten die Identifikation und Bindung steigern werden.“, erklärt Fritzges und unterstreicht damit seine Ankündigung aus der Mitgliederversammlung sich nur noch auf partnerschaftlich agierende Verbände und Institutionen in einer aktiven Zusammenarbeit zu konzentrieren. Deutlich wurde, dass ein Ausbau der Zusammenarbeit mit der HSMA (Berufsverband der Sales- & Marketingfachkräfte aus Hotellerie und Tourismus) sowie mit dem BME (Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e. V.) geplant ist. Darüber hinaus gab Fritzges das Versprechen, dass er bei der nächsten Mitgliederversammlung eine Steigerung der Mitgliederzahlen verkünden wird, was bei der Vielzahl der Aktivitäten und Maßnahmen auch durchaus zu erwarten sein dürfte.

Über VERANSTALTUNGSPLANER.DE:
Die Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren e.V. ist die größte, nationale Interessensvertretung für Corporate Meeting Planner. Ziel ist die effektive Unterstützung von Veranstaltungsplanern, die Vermittlung von innovativem Wissen und Erfahrungen sowie die Vernetzung von Menschen und Ideen. www.veranstaltungsplaner.de

Kontakt:
VERANSTALTUNGSPLANER.DE
Vereinigung Deutscher Veranstaltungsorganisatoren e.V.
Crellestraße 21
10827 Berlin
Tel.:+ 49 30221 903 680
Fax: +49 30 221 903 689
presse @veranstaltungsplaner.de




Beiträge von Gastautoren


Digitaldruck: viele Vorteile für Hoteliers

Artikel lesen

Keine Wartezeiten im neuen Jahr – Vorsprung fürs Geschäft

Artikel lesen

Speakeasy – schon wieder ein neues Eventformat?

Artikel lesen