Geschrieben von PREGAS Presseportal, Freitag, 24. Juni, 2016

Vom Brexit zum Brype – Deutsche kriegen Lust auf Urlaub im Vereinigten Königreich

(PREGAS) Heute Brexit –  Morgen Hype? Zumindest sind deutsche Touristen nicht davon abgehalten, das Vereinigte Königreich im Zuge des Brexits zu meiden. Das haben Umfragen bei Travelcircus, einer der führenden Reiseanbieter für paketierte Kurzreisen im Premiumsegment, ergeben. Die Ergebnisse zeigen: Die Buchungsbereitschaft touristischer Leistungen in die Metropole London hat im Vergleich zum Vorjahr um 25 % zugenommen. Auf die steigende Nachfrage reagiert der Urlaubsexperte ab sofort mit einer noch größeren Auswahl an Londoner Reisepaketen und beantwortet die wichtigsten Fragen rund um den Urlaub zu Zeiten des Brexits in Großbritannien.

Lohnt sich ein Urlaub nach London?

Nicht nur aufgrund der aktuell guten klimatischen Bedingungen empfehlen wir aktuell einen Kurztrip auf die Insel: Im Zuge des kommenden Wirtschaftseinbruchs wird der Pfund deutlich abgewertet, das zeigen bereits die aktuellen Börsenkurse. Lag der Britische Pfund im November noch bei 1,40 Euro, sind es aktuell nur noch ungefähr 1,20 Euro. Schon jetzt sind Reisen nach Großbritannien für uns Deutsche um rund zehn Prozent billiger geworden. Und wer jetzt einen Urlaub nach Großbritannien plant, dürfte sich in den kommenden Monaten auf noch günstigere Preise freuen.

Hat der Brexit Auswirkungen auf meine bereits gebuchte London-Reise bei Travelcircus?

Nein. Das Verlassen der Eurozone hat keinerlei Auswirkungen auf die paketierten Reisen nach London. Alle touristischen Leistungen wie Unterkünfte, Wellnessanwendungen, kulinarische Angebote oder Zusatzleistungen wie unsere beliebte Harry-Potter Studio Tour sind vertraglich abgesichert.

Brauche ich jetzt ein Visum?

Großbritannien ist aktuell kein Mitglied des Schengener Abkommens. Bei einer Einreise gelten demnach strengere Kontrollen als in vielen Teilen der EU. Ob künftig ein Reisepass oder Visum nötig ist, wird sich noch entscheiden. Nach dem Vertrag von Lissabon kann der Austritt der Briten jedoch frühestens zum Jul 2018 vollzogen werden. Bis dahin reicht es also vollkommen, einen Personalausweis vorzuzeigen.

Wird jetzt auch etwas teurer?

Ja. Das Telefonieren könnte während des Urlaubs auf der Insel aufgrund steigender Roaming-Gebühren wieder teurer werden. Und auch die Regeln für den Flugverkehr werden jetzt wieder neu verhandelt werden müssen, d.h. die Flugkosten könnten noch ansteigen. Aktuell kann jede europäische Airline in jedes EU-Land fliegen – das könnte sich im Falle Großbritanniens nun ändern. Wir empfehlen auf günstigere Alternativen wie Bus oder Bahn umzusteigen.

Wo hebe ich am besten Geld ab?

Der Devisentausch von Euro in britische Pfund empfiehlt sich in Großbritannien, da Reisende hier den besseren Kurs erhalten als in Deutschland. Bei der Ein- und Ausfuhr von Fremdwährung und Landeswährung finden sich auch noch keinerlei Beschränkungen. Geld umtauschen ist in großen Banken, autorisierten Wechselstuben oder Hotels möglich.

Bildrechte: Travelcircus

 

Über TRAVELCIRCUS

TRAVELCIRCUS ist eine Full-Service-Buchungsplattform für exklusive Wochenend-Getaways und wurde 2014 von Bastian Böckenhüser, Mathias Zeitler, Robert Anders und Nils Brosch in Berlin gegründet. Die angebotenen Premiumreisepakete beinhalten Unterkünfte, Hotelservices, Verpflegung oder auch Freizeitaktivitäten zu attraktiven Preisen. Alle Hotels auf www.travelcircus.de sind mindestens Vier- oder Fünfsternehotels, die bei TripAdvisor eine Weiterempfehlungsrate von 80 Prozent oder mehr aufweisen. Die Packages umfassen ein vielfältiges Angebot von exklusiven Designhotels in den Bergen über Städteurlaub in deutschen oder europäischen Metropolen bis hin zu Luxus-Wellnessresorts der Spitzenklasse.

 

Pressekontakt:
Nicole Wrobel – PR Managerin
Travelcircus GmbH
Aroser Allee 76
13407 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 / 577 000 907
E-Mail: nicole.wrobel@travelcircus.de





Beiträge von Gastautoren


Das Gastgewerbe braucht eine stabile Netzwerkstruktur

Artikel lesen

Anstatt neuem Bausparvertrag: Wertstabile Anlage mit guten Renditechancen

Artikel lesen

Steuerberater: Mehr als nur Deklaration

Artikel lesen