Geschrieben von PREGAS Presseportal, Freitag, 17. März, 2017

Skyscanner Brückentageplaner: Urlaubsplanung 2017 leicht gemacht

Neues Tool ermöglicht spontane Kurzreisen einfach und bequem zu planen • Ostern: Mit nur vier Urlaubstagen zehn Tage lang günstig vereisen • Brüssel beliebteste Trenddestination im Frühling 2017*

(PREGAS) Ob Städtereise oder Kurztrip an den Strand – 2017 wird ein gutes Reisejahr. Die Feiertage liegen dieses Jahr so günstig, dass man sich mit nur wenigen Brückentagen längere Urlaube nehmen kann. Mit dem neu entwickelten Brückentageplaner ermöglicht Skyscanner, spontane Kurzreisen auf einen Blick einfach und bequem zu planen. Dazu muss lediglich der Abflughafen in die Suchmaske eingegeben werden und sofort sind alle deutschen Feiertage und die daraus resultierenden Brückentage in der Monatsansicht erkennbar.

Sobald man im Brückentageplaner die Reisedaten festgelegt hat, zeigt er einem sofort die günstigsten Angebote an. Eine zehntägige Reise über Ostern vom 08. bis 17. April benötigt dieses Jahr lediglich vier Urlaubstage. Für jedes vorgeschlagene Angebot in diesem Zeitraum weist der Brückentageplaner darauf hin, wie viele Arbeitstage man sich dafür freihalten muss. Je nach Bundesland berücksichtigt das Tool regionale Feiertage und bietet eine Sofortauswahl der preiswertesten Reisemöglichkeiten.

Trend-Destinationen im Frühling 2017

Als Inspirationshilfe für die kommenden Kurztrips im Frühling, wertete Skyscanner die Buchungsanfragen der letzten beiden Jahre für die Frühlingsmonate aus. Die fünf beliebtesten Reiseziele waren Brüssel mit 59 Prozent, gefolgt von Reyjkavik (34 Prozent), Sofia (26 Prozent), Porto (16 Prozent) und Edinburgh (15 Prozent). Mit dem Skyscanner-Brückentageplaner lässt sich einfach herausfinden, ob Flüge zu diesen Top-Destinationen unter den günstigsten Angeboten für Ostern oder die Zeit um den 1. Mai dabei sind.

Das Brüssel die Liste anführt, mag einige überraschen. Aber gerade im Frühling lohnt es sich durch Brüssels „Botanique“ zu schlendern. Der Botanische Garten wurde im 19. Jahrhundert angelegt und bildet mit seinem Hauptgebäude, der Orangerie, einen tollen Kontrast zu den modernen Hochhäusern der Stadt. Liebhaber alter Gebäude sind mit einem Besuch des „Grande Place“ gut beraten. Hier handelt es sich nicht nur um den zentralen Platz der belgischen Hauptstadt. Mit seinem gotischen Rathaus und der barocken Hausfassadenfront gilt der Platz als einer der schönste Hotspots Europas. So schön, dass er 1998 sogar von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurden.

Für Naturliebhaber ist Island ein wahres Paradies. Selbst die Hauptstadt kann mit einer echten Sehenswürdigkeit in Sachen Naturschauspiel aufwarten. Ob Zwergwale, Tümmler oder Buckelwale – Walbeobachtungsfahrten vom alten Hafen in Reykjavik lohnen sich allemal. Wer es lieber romantisch und entspannt mag, sollte einen Spaziergang entlang am Kai mit seinen kleinen Gassen, Fischhütten und Cafés machen.

Neben ihrem Wahrzeichen – der imposanten Alexander-Newski-Kathedrale – bietet Sofia mit seinen hippen Cafés und Bars sowie seiner Streetart eine spannende Mischung aus Geschichte und Gegenwart. Diese findet man vor allem in der Tsar Iwan Shishman-Straße, auf deren Stromkästen junge bulgarische Künstler ihrer Kreativität freien Lauf gelassen haben. Die Alexander-Newski-Kathedrale ist der Sitz des bulgarischen Patriarchen, des Oberhauptes der bulgarisch-orthodoxen Kirche. Zwar wurde die Kathedrale größtenteils zwischen 1904 und 1912 erbaut, mit ihrem neobyzantischen Architekturstil wirkt sie jedoch wie ein Monument aus vergangenen Tagen. Sofia ist definitiv ein Tipp für alle Neugierigen, die sich in eine spannende Stadtgeschichte und ein kontrastreiches Stadtbild stürzen möchten.

*Disclaimer: Die Ergebnisse von Skyscanners beliebtesten Trenddestinationen im Frühling 2017 basieren auf einem prozentualen Buchungsanstieg der letzten zwei Jahre. Vergleichender Zeitraum für die Trendmessung: 20.03.-31.05.2015 vs 24.03.-31.05.2016 basierend auf mindestens 1000 Suchanfragen.

Das Bild der Alexander-Newski-Kathedrale in Sofia ist Eigentum von Christian Vermehren. Skyscanner gewährt Ihnen eine eingeschränkte, nicht-exklusive, nicht übertragbare, nicht weiter lizenzierbare Lizenz zur Verwendung der beigefügten Bilder für den alleinigen Zweck der Illustrierung Ihrer Veröffentlichung von Skyscanners Brückentageplaner. Zur Vermeidung von Missverständnissen verpflichten Sie sich, die Bilder oder einen wesentlichen Ausschnitt davon nur für diesen erforderlichen Zweck zu verwenden und es nicht zu reproduzieren, drucken, erneut zu übertragen, kopieren, verbreiten, veröffentlichen oder zu verkaufen.

 

Über Skyscanner

  • Skyscanner ist eine führende globale Reisesuchmaschine, die neben den besten Flugpreisen auch Preisvergleiche für Hotels und Mietwagen anbietet.
  • Seit der Gründung 2003 hilft Skyscanner über 50 Millionen Nutzern jeden Monat dabei, die günstigen Reisemöglichkeiten zu finden.
  • Skyscanner ist in 30 Sprachen verfügbar.
  • Die von Kritikern gelobte Skyscanner-App wurde bereits über 50 Millionen Mal heruntergeladen.
  • Über 800 Mitarbeiter sind an den zehn internationalen Skyscanner-Standorten in Barcelona, Edinburgh, Glasgow, London, Budapest, Sofia, Miami, Shenzhen, Peking und Singapur beschäftigt.
  • Skyscanner ist Teil der Ctrip-Gruppe.

Für mehr Informationen besuchen Sie bitte www.skyscanner.de

Bei Fragen oder für mehr Informationen kontaktieren Sie uns gerne:

 HARVARD engage! Communications GmbH
Tim Hendrik Juhl/Melanie Richter
Heimeranstr. 68
80339 München
E-Mail: skyscanner@harvard.de
Telefon: +49(0)89 53 29 57-47

 





Beiträge von Gastautoren


Fehlende soziale Kompetenz in der Küche

Artikel lesen

Gute Führung schafft ein Klima des Wohlfühlens

Artikel lesen

Ein MICE-Camp ist kein Campingurlaub im Maisfeld

Artikel lesen