Geschrieben von PREGAS Presseportal, Donnerstag, 3. März, 2016

Saarländische Jungunternehmer gewinnen mit ihrer Job-App „HireMe“ den Baden-Württembergischen Gründerwettbewerb „Elevator Pitch BW“

(PREGAS) Eine Geschäftsidee in der Zeit vorstellen, die eine Fahrt im Fahrstuhl dauert: Das ist die Idee hinter dem Gründerwettbewerb Elevator Pitch des Landes Baden-Württemberg, einem Branchen-Pitch für Gastronomie, Hotellerie sowie Branchenzulieferer und -dienstleister. Vor einer Fachjury und 140 Zuschauern präsentierten zehn ausgewählte Gründer und Jungunternehmer vergangenen Mittwoch (24.2.) ihr unternehmerisches Konzept im Rahmen des Regionalwettbewerbs bei der INTERGASTRA, einer der wichtigsten internationalen Fachmessen Europas für die Gastronomie und Hotellerie.
Den ersten Platz konnte sich dabei das Team von HireMe aus Saarbrücken sichern.

HireMe widmet sich der Lösung eines der größten Probleme des Gastgewerbes: Hohe Fluktuation des Personals und geringer Planungshorizont bei der Personaleinsatzplanung. Fallen einem Gastronom beispielsweise abends kurz vor Eröffnung seines Restaurants mehrere Servicekräfte aus oder es gibt unerwartet schönes Wetter und es wurden zuvor keine Arbeitskräfte für den nun voll besetzten Biergarten eingeplant, kann oftmals nicht schnell genug Ersatz gefunden werden. Mit HireMe können Gastronomen und Personalsuchende anderer Branchen jederzeit auf hunderte einsatzbereite Arbeitskräfte in Echtzeit zugreifen. Wird Personal benötigt, kann ein Jobanbieter ein Inserat in einer bestimmten Jobkategorie (z.B. Gastronomie & Service) entweder per Smartphone-App oder am Computer erstellen. Dieses wird per Push-Nachricht auf alle Smartphones derjenigen Jobsuchenden gesendet, die sich für die Jobkategorie interessieren und zur angegebenen Zeit und am angegebenen Ort arbeiten können. Das Smartphone stellt in der heutigen Gesellschaft einen ständigen Begleiter dar. Jobinteressenten können sich also in der Sekunde auf einen Job bewerben, in der das Jobinserat geschaltet wird. Durch die gezielte und schnelle Ansprache der Jobinteressenten erhalten Jobanbieter erfahrungsgemäß innerhalb von wenigen Minuten den ersten Bewerber. HireMe ist nicht auf die Lösung von Personalproblemen im Gastgewerbe beschränkt. Beispielsweise können auch Eventagenturen, Veranstalter und sonstige Unternehmen in der Jobkategorie „Event & Promotion“ oder auch in der Kategorie „Verkauf“ Auftrags- und Aushilfsjobs vergeben.

HireMe wurde im September 2015 im saarländischen Markt eingeführt und bereitet sich derzeit von Südwesten aus. Im Saarland gibt es derzeit mehrere hundert Jobsuchende, Tendenz steigend. Viele Nutzer konnten auch bereits in den Städten Kaiserslautern, Mannheim und Heidelberg gewonnen werden. Bisher wurden ca. 2100 Stellen über die Plattform ausgeschrieben und 90% aller Jobinserate hatten mindestens einen Bewerber.

Der Gründerwettbewerb „Elevator Pitch BW“ wird nicht der einzige Wettbewerb des HireMe-Teams sein. Am 28.4. präsentieren die Jungunternehmer ihre Geschäftsidee beim Südwest-Pitch in Frankfurt. Derzeit noch mit dem Gründerstipendium EXIST vom Bundesministerium für Energie und Wirtschaft gefördert, erhofft sich das Team u.a. durch die Teilnahme an Wettbewerben, Investoren zur deutschlandweiten Verbreitung von HireMe zu finden. Konkreter werden finanzielle Mittel, aber auch strategische Partnerschaften zur Unterstützung im Vertrieb gesucht.

Das Team von HireMe:
Sebastian Hof: Master of Science in Wirtschaftsinformatik; Projektleiter und iOS-Entwickler.
David Poetzsch-Heffter: Bachelor of Science in Informatik; Softwarearchitekt.
Jennifer Moseler: Master of Science in Betriebswirtschaftslehre; Marketing & Vertrieb.

Fragen?
Jennifer Moseler
Marketing und Vertrieb
E-Mail: jennifer.moseler@twail.net
Tel 0681/302-64932
www.hiremenow.de





Beiträge von Gastautoren


Druckprodukte für Weihnachten nicht allzu lange liegen lassen

Artikel lesen

Trennung von „schlechten“ Mitarbeitern – eine unschöne, teure und oft unfaire Angelegenheit mit fatalen Folgen

Artikel lesen

Auch ohne Garantiezins gut fürs Alter vorsorgen

Artikel lesen